Internetanbieter test 2016

Test des Internetdienstanbieters 2016

Ein Providerwechsel lohnt sich. In der Zeitschrift test 01/2015 von. Dazu gehören Dienste für Internet, Telefonie, Fernsehen und seit 2015 auch Mobilfunk. Diese wurden inzwischen in Pilotprojekten getestet, zum Beispiel im globalen Testnetzwerk 6Bone und im deutschsprachigen Raum im JOIN-Projekt. Die Prüfung war so erfolgreich, dass die Flugzeit sofort verlängert wurde.

Die zwölf Internet-Provider im Test: Ein Anbieterwechsel zahlt sich aus.

Eine Änderung des Internet-Providers kann zu einer vollständigen Einsparung führen. Die Umstellung des Internet-Anbieters kann den Konsumenten eine große Kostenersparnis verschaffen. Vor allem bei den Hochgeschwindigkeitstarifen von 100 Mbit/s gibt es laut einer kürzlich vom DISQ im Auftrage des Nachrichtensender n-tv durchgeführten Untersuchung ein großes Einsparpotential. Die Untersuchung zeigt, dass die Zahl der Teilnehmer am Dienst um bis zu 100 Mbit/s reduziert werden kann. Der neue Dienst wird in naher Zukunft verfügbar sein. Zwölf Internet-Provider mit den Schwerpunkten Angebot und Service wurden von den Experten des DISQ anfangs Sept. unter die Lupe genommen. In diesem Zusammenhang wurde der Schwerpunkt auf die Bereiche Produktangebote und Kundenbetreuung gelegt.

Vodafone hat mit seinem Internetzugang über ein Kabelnetzwerk die Firma Kabeln Deutschland (www.vodafone. ene/kabel) angeboten, einen Partnerlink (Partnerlink), der den Benutzer zu Websites Dritterleitet. Dieses Entgelt trÃ?gt dazu bei, dass wir unseren Dienst den Nutzern kostenfrei auskennen. Natürlich können Sie dieses Modell auch anderswo erwerben; der hier eingebaute Anzeigenlink ist ein Hinweis und bietet weitere Hinweise.

Für doppelte Flatrates mit 16 Mbit/s, dem niedrigsten effektiven Preis, für einen Tarifvergleich mit 100 Mbit/s bot der Düsseldorfer Kabelnetzbetreiber das zweitbeste angeboten. Der zweite Preis geht an das DSLAngebot von Wodafone (www.vodafone. de/dsl Dieser Anschluss ist ein Partnerlink (Partnerlink), der den Benutzer zu Websites Dritter aufführt.

Dieses Entgelt trÃ?gt dazu bei, dass wir unseren Dienst den Nutzern kostenfrei auskennen. Natürlich können Sie dieses Modell auch anderswo erwerben; der hier eingebaute Werbe-Link ist ein Hinweis und bietet weitere Hinweise. Auf unsere Redaktionsberichterstattung, die Preisgestaltung oder die Platzierung in Tarifkalkulatoren haben unsere Partnerschaftsprogramme keinerlei Einfluss), mit 76,3 Prozentpunkten auch bei der Bewertung "gut".

Anbieter 1&1 (www.1und1. de/dsl) Dieser Verweis ist ein Partnerverweis (Partnerverweis), der Benutzer zu Websites Dritter aufführt. Dieses Entgelt trÃ?gt dazu bei, dass wir unseren Dienst den Nutzern kostenfrei auskennen. Natürlich können Sie dieses Modell auch anderswo erwerben; der hier eingebaute Anzeigenlink ist ein Hinweis und bietet weitere Hinweise.

Das Partnerprogramm hat keinen Einfluß auf unsere Redaktionsberichterstattung, die Preisgestaltung oder die Platzierung in Tarifrechnern...) Der zweitbeste Dienst aller Dienstleister und das nach DISQ zweitbeste Produktsortiment aufgrund der Verfügbarkeit rund um die Uhr und verhältnismäßig kurzer Vorlaufzeiten. Tele Columbus (www.telecolumbus. de Dieser Verweis ist ein Partnerverweis (Partnerverweis), der den Benutzer zu Websites Dritterleitet.

Dieses Entgelt trÃ?gt dazu bei, dass wir unseren Dienst den Nutzern kostenfrei auskennen. Natürlich können Sie dieses Modell auch anderswo erwerben; der hier eingebaute Werbe-Link ist ein Hinweis und bietet weitere Hinweise. Auf unsere Redaktionsberichterstattung, die Preisgestaltung oder die Platzierung in Tarifkalkulatoren haben unsere Partnerschaftsprogramme keinen Einfluss.) ist der vierte Testanbieter, der eine Note von "gut" (72,7 Punkte) erreicht.

Bei vier weiteren Internet-Providern genügte es nur, "zufriedenstellend" zu punkten: Primacom, Telekom, Unitymedia und NetCologne. Das Gutachten ordnet den Dienstleistungen von Internet-Service Providern und Telefonhotlines eine gute Gesamtqualität zu. Lange Ausfallzeiten an den Telefonhotlines wurden jedoch im Test oft als ungünstig empfunden. Der Dienst per E-Mail ist verbesserungswürdig: Etwa ein Viertel der Befragungen blieb im Test offen, jede zweite Information war lückenhaft.

Im Rahmen des Internet-Provider-Tests wurden anfangs Sept. zehn verborgene Telefon- und E-Mail-Tests, zehn Tests von Internetauftritten durch Testbenutzer und inhaltliche Analysen von Provider-Websites durchlaufen. In der Stückanalyse wurden drei unterschiedliche Benutzerprofile und Übertragungsraten von 16 Mbit/s, 50 Mbit/s und 100 Mbit/s ausgewertet. Sie sind mit Ihrer eigenen Internetverbindung nicht zufrieden?

Auch interessant

Mehr zum Thema