Internetanbieter Telekom

Telekom Internetprovider

Das Magenta- und Entertain-Paket bietet mehrere Optionen und ein schnelles Internet. In der Vergangenheit hatte die Telekom das Monopol auf alles, was das Telefon und verschiedene Anschlüsse betraf. Der Hintergrund ist die Erweiterung der sogenannten Vektorisierungstechnologie. Der Auftrag für die notwendigen Arbeiten wurde im Rahmen einer europaweiten Ausschreibung an die Telekom vergeben. Unter dieser Überschrift kündigt die Telekom ihren weiteren Breitbandausbau im Stadtgebiet von Berg an.

Dies ist, was Sie tun können, wenn das Netz lahm ist.

Wie kann man vorgehen, wenn das Netz zur Niete wird? Es wird gezeigt, wie sich die Konsumenten verteidigen können. Wie kann man vorgehen, wenn das Netz zur Niete wird? Anstatt extrem flott zu sein, wie vom Provider angekündigt, fliessen die Bit und Byte vieler Deutscher viel zu langsam durch die Linie. Diese wahrgenommene Realität untermauert der jetzt erschienene "Breitbandmessung-Jahresbericht 2016/17" der BA mit Zahlen: 28,4 Prozentpunkte der Abonnenten haben nicht einmal die halbe versprochene Geschwindigkeit im Netz erreicht.

Obwohl die Resultate nicht charakteristisch sind, zeigt sie, dass viele Menschen in Deutschland eine wesentlich langsamere Internetverbindung haben, als ihnen laut Gesetz zukommt. So bestimmen Sie Ihre eigene Geschwindigkeit im Netz und was Konsumenten mit einem zu lahmen Netz machen können. Dabei ist es ein Fehler, dass die Internetverbindung so rasch sein muss, wie es die MBit-Nummer, mit der der Kontrakt angeboten wurde, zu jeder Zeit verspricht.

Mit 50 Mbit/s Download-Geschwindigkeit wird der Vertrag "Red Red Internetzugang & Telefon 50 DSL" von Wodafone oder der VDSLS-Vertrag "Magenta Zuhause M" der Telekom prominente Werbung betrieben - aber die Provider setzen immer die kleine Beschränkung "bis zu" davor. Wieviel Performance man eigentlich erwartet, entnehmen Sie bitte dem entsprechenden "Produktinformationsblatt". Allerdings verbergen Provider oft den Link dazu auf ihren Webseiten am Ende der Seite.

"Laut Voodafone ist "normal" nur eine Breite von 38 MBit/s - schließlich versprechen die Telekom hier 47Bit/s. Inwiefern kann ich meine aktuelle Geschwindigkeit im Netz bestimmen? In den App-Stores von Google und Apple sowie im Netz findet man eine Vielzahl von Anwendungen zur Geschwindigkeitsmessung. Am besten dokumentiert man dies jedoch für den Internet-Provider mit dem Online-Tool der Bundesnetzagentur: Unter "Breitbandmessung. de" können Sie den Tester über den Webbrowser aufrufen, für Android und iPhone gibt es auch eine Smartphone-App.

Es ist also durchaus möglich, dass man morgens den Höchstwert und abends, wenn alle zu Haus sind und ihr eigenes Netz benutzen, nicht einmal in die NÃ??he des Mindestwertes kommt. Ab wann ist mein Internetzugang zu mühsam? Nach der EU-Verordnung kommt ein Dienstleister seinem Auftrag nicht nach, wenn "eine signifikante, ununterbrochene oder regelmässig auftretende Schwankung der Geschwindigkeit" auftritt.

Ein Provider müsste Verbesserungen vornehmen, wenn: - bei einer Mindestgeschwindigkeit von zwei Messzeitpunkten die vertragsgemäße Mindestgeschwindigkeit nicht erreicht wird. Gelten eine oder mehrere Erklärungen, ist die Performance des Internetproviders nicht konform mit dem Vertrag. Allerdings verlangt die BNetzA für die Messung etwas, das für den Laie komplex und aufwendig ist: An zwei Tagen müssen an zwei Tagen mind. 20 Messwerte durchgeführt werden, davon mind. zehn pro Tag.

Wie kann ich vorgehen, wenn mein Netz eigentlich zu schwerfällig ist? Wenn es sich um ein Verschulden des Anbieters handelt, empfiehlt er den Konsumenten, sich schriftlich an ihn zu wenden. "â??Ich schreibe bewuÃ?t und rufe nicht an, weil du den Umgang auf diese Weise beweisen kannst. "In dem Schreiben teilen die Konsumenten dem Provider mit, dass der Zugang zum Netz zu langwierig ist, und weisen dies in Form eines beiliegenden Messprotokolls nach.

"â??Der Lieferant muss aufgefordert werden, den MÃ??ngel innerhalb einer Fristen von 14 Tagen zu behebenâ??, ergÃ?nzt DÃ?ndar. Antwortet der Internet-Provider fristgerecht und steigert die Bandweite entsprechend, können die Konsumenten eine Reduzierung der Grundvergütung für die Zeit bis zur Behebung des Fehlers nachfragen. "â??Da muss man nicht einmal einen Geldbetrag nennen, in der à -ffentlichkeit berechnen die Betreiber in der Regelfall den angemessenen Teil der GrundgebÃ?hrâ??, sagt Verbraucherschtzerin DÃ?ndar.

Was passiert, wenn der ISP die Bandbreiten nicht oder gar nicht verbessern kann? "â??Wenn der Lieferant auf den Brief antwortet und erklÃ?rt, dass er die Dienstleistung aufgrund von technischen UmstÃ??nden nicht anpaÃ?en kann â? " zum Beispiel weil die Strecke schlecht belegt ist â?" kann der Konsument verlangen, dass der Vertrag angepasst wirdâ??, sagt DÃ?ndar.

Es ist auch eine außerplanmäßige Entlassung möglich. "Dies geschieht durch einen weiteren eingeschriebenen Brief, in dem wir erklären, dass wir den Auftrag außerplanmäßig kündigen, weil der Dienstleister die versprochene Dienstleistung nicht erbringt. "Allerdings sollten die Konsumenten eine vorsichtige Vertragskündigung in Betracht ziehen - denn wenn es ein grundlegendes Defizit an der Linie gibt, könnte es durchaus sein, dass auch andere Provider keinen besseren Service bieten können, sagt Dündar.

Wenn der Internetprovider überhaupt nicht antwortet, können Sie auch ohne seine Antwort kündigen: "Wenn überhaupt nichts geschieht, sollten Sie einen zweiten schriftlichen Antrag an den Betreiber richten, in dem Sie ihn bitten, den Fehler zu beheben und sich auf den ersten Buchstaben Bezug nehmen. Außerdem wird wieder eine Nachfrist von 14 Tagen gesetzt und die außerordentliche Rücktrittserklärung erläutert, sollte der Verkäufer den Fehler nicht innerhalb dieser Nachfrist beheben.

Auch interessant

Mehr zum Thema