Internet übertragungsgeschwindigkeit Prüfen

Prüfung der Internet-Übertragungsgeschwindigkeit

Die Android-App der Bundesnetzagentur misst die Internetgeschwindigkeit. Zur Überprüfung der Übertragungsgeschwindigkeit zwischen zwei PCs verwenden Sie Jperf . Die aktuelle Geschwindigkeit Ihrer Internetverbindung wird gemessen. Misst eure Internetgeschwindigkeit und seht, wie sie sich im Vergleich zu anderen Berlinern* verhält.

Wie Sie Ihre DSL-Geschwindigkeit überprüfen können

Wenn Sie herausfinden möchten, ob Ihre Internetverbindung eine langsame ist oder ob sie wirklich ist, sollten Sie einen Kurztest machen. Es wird erklärt, wie dieser Versuch abläuft und wie Sie die Resultate richtig deuten. "Eine kleine Java-Skript- oder Flash-Anwendung fragt Informationen von einem Datenserver des Testservices ab. Diese ist mit höchster Geschwindigkeit optimal mit dem Internet verbunden, so dass sie auch bei vielen gleichzeitigem Zugriff immer über dem Zugriff des Benutzers liegt.

Die Skript- oder Flash-Anwendung erfasst die Dateneingangsgeschwindigkeit und stellt den Messwert dar. Anschließend erfolgt ein Hochladetest, bei dem die gesammelten Informationen an den Datenserver zurückgeschickt und auch das Geschwindigkeitsniveau bestimmt wird. Eine ADSL-Verbindung mit bis zu 16.000 KBit/s im Downloadbereich ermöglicht je nach Anbieter zwischen 640 KBit/s und 1024 Kaps. im Download.

Mit DSL 2000 sind es im Regelfall 192 KBit/s im Hochladen. Vor Beginn unseres Geschwindigkeitstests sollten Sie nach der Bestellbestätigung für Ihren DSL-Anschluss suchen, die anzeigt, wie hoch die tatsächliche Übertragungsgeschwindigkeit sein sollte. "Bis zu 16.000 KBit/s" heißt, dass es weniger sein kann.

Geschwindigkeitstest

Messung der Verbindungsgeschwindigkeit Ihrer Internetzugang. Die aktuelle Verbindungsgeschwindigkeit Ihrer Internetzugang wird ermittelt. Die Messungen werden durch eine Vielzahl von Einflussfaktoren abhängig beeinflußt, wie z.B. zusätzlichen Verbindung Ihres Computers (oder anderer Computer) mit dem Internet, Protokoll-Overhead (IP-[TCP oder UDP] und Ethernet-Header) und können durch zusätzliche IP Abhängigkeiten beeinflußt werden (z.B. Kompressionsalgorithmen).

Daher kann die bestimmte Übertragungsgeschwindigkeit niedriger sein als die Verbindungsgeschwindigkeit Ihrer Internetzugang. Eine mögliche kurzzeitige Geschwindigkeitsbeschädigung zu Verbindungsbeginn zu Anfang dieser Übertragung für wird bei der Bestimmung der Übertragungsgeschwindigkeit nicht berücksichtigt und gewährleistet die Präzision der Geschwindigkeitsprüfung.

Mythos überprüfen Sie die Übertragungsraten:

Viele Internet-Provider sind weit davon entfernt, die hohe Übertragungsrate zu erreichen, die sie ihren Abonnenten versprochen haben? Aber warum gewährleistet SchloßMedia seinen Kundinnen und Kunden, dass sie genau die gewünschte Internet-Geschwindigkeit einhalten? Ein Jahr lang hat die BA die übertragungsgeschwindigkeiten für Fest- und Mobilnetze ermittelt und gemessen: Zahlreiche Telekommunikationsdienstleister verheißen ihren Kundinnen und Endkunden weit mehr, als sie tun.

Anwender, die mind. 60 Prozentpunkte der vertraglichen Transferrate bekommen, können bereits von Erfolg sprechen - und das ist bedauerlicherweise nur bei der einen Seite der Fall. der anderen. Auf der anderen Seite bekommen die Kundinnen und Servicemitarbeiter von SchloßMedia immer genau die vereinbarte Breite - unter Gewährleistung. Damit zählt SchloßMedia zu den guten Ausnahmefällen der Telekommunikationsdienstleister.

Nach Angaben der BNetzA halten sich heute nur noch ein knappes Drittel der Festnetzanschlussanbieter genau an die vereinbarte Bandbreitenvorgabe. Die Tatsache, dass es den anderen Anbietern bisher gelungen ist, deutlich weniger Output zu produzieren als zugesagt, ist auf das Kleingedruckte zurückzuführen. Wird in ihrem Auftrag die Bezeichnung "bis zu" verwendet, bedeutet das im Klartext: Die spezifizierte Übertragungsgeschwindigkeit von z.B. 100 Mbit/s ist vielleicht der prinzipiell möglichste Ideallösung, aber nicht notwendigerweise die praktikable Reali.

Weshalb ist SchloßMedia von allen Unternehmen in der Lage, zu jeder Zeit vertragsgemäss zu beliefern - auch ultraschnell 300 Mbit/s? Denn die Online-Verbindungen von SchloßMedia basieren auf der besten Internet-Technologie der Welt: Sie erfordern unter anderem, dass die Konsumenten leicht erkennen können, welche Datentransferrate im Vertrag festgelegt ist. Außerdem müssen die Konsumenten in der Lage sein, die aktuelle Übertragungsrate selbst zu kontrollieren.

Auch interessant

Mehr zum Thema