Internet über Kabelnetz

Intranet über Kabelnetz

Anbieter für schnelles Internet, Telefon und Fernsehen (Triple Play). Genauso wie der DSL-Anschluss über die zu einem Telefon- und DSL-Netz umgebauten Telefonkabel realisiert wird, funktioniert Kabel Internet auch über Kabelnetze. Holen Sie sich jetzt das Internet Smart M! Über das TV-Kabel Internet und Telefon. Über ein eigenes Kabelnetz bietet das Unternehmen Kommunikationsdienste für Radio, TV (HDTV, digital und analog) sowie blitzschnelle Internet- und Festnetztelefonie an.

Welche Bedeutung hat die Segmentstauung und was tun die Kabelnetzbetreiber dagegen?

Wenn Sie einen Kabelbetreiber für die Internetverbindung verwenden, sind Sie im Internet relativ schnell: Einige Provider haben die Höchstgeschwindigkeit des Netzwerks bereits auf 400 Mbit/s erhöht. Aber auch eine technische Erkrankung des Kabel-Netzes kann der Kunde hier und da spüren: die Segment-Überbelastung. Es wird erläutert, wie es zu einer solchen Stauung kommt, welche Folgen sie hat und was die Kabelbetreiber dagegen unternehmen.

DSL- und Kabelnutzer wissen gleichermassen, dass der Internet-Zugang nicht immer die maximale Übertragungsgeschwindigkeit erreichen kann - in erster Linie ist die tatsächliche Übertragungsgeschwindigkeit abhängig von Kabellänge und -qualität. Die Surfgeschwindigkeit über DSL ist zwar weitgehend gleichbleibend, aber es kann zu Fluktuationen beim Internet-Zugang über das Kabelnetz kommen. Diese sind für Kabelnutzer in der Regelfall nicht erkennbar, aber im Einzelfall sinkt die Drehzahl in Spitzenzeiten deutlich.

Dies kann prinzipiell in allen Kabelkanälen geschehen, unabhängig davon, ob der Benutzer über die Firma Wodafone Deutschland, Unitymedia, Tele Columbus oder einen anderen Kabelnetzbetreiber auf das Internet zugreift. Eine Leitung für mehrere Benutzer Das Erscheinungsbild des Mobiltelefons ist sehr ausgeprägt: In Spitzenzeiten ist von der verbuchten Höchstgeschwindigkeit nur noch sehr wenig vorhanden - zum Beispiel im Stoßverkehr mit Bussen und Bahnen oder bei Grossveranstaltungen wie einem Fussballspiel oder Volksfesten.

Wie das Mobilfunknetz ist auch das Kabelnetz ein gemeinsames Mittel. D. h. mehrere Anwender nutzen ein Coax-Kabel zum jeweils folgenden Amp. Wenn also viele Anwohner im Netzwerk zur gleichen Zeit, in der Regel in den Nachtstunden, anwesend sind, könnte eine entsprechend hohe Nutzung des Segmentes die erzielten MBit/s reduzieren. Allerdings haben die Kabelbetreiber Mittel und Wege, um Geschwindigkeitsengpässen zu begegnen oder sie zu verhindern.

Erhöht sich die Nutzung eines Segmentes im Zeitablauf über einen gewissen Betrag, wird die Segmentation angestoßen. Was mit der Segmentation gemacht wird, erläutert die Firma Wodafone Deutschland in ihrem Forum: Zu diesem Zweck hat der Lieferant neue Lichtwellenleiter verlegt und verwandelt den Amplifier in einen so genannten Glasfaserknoten, von dem das Coaxkabel (TV-Antennenkabel) zu den Einzelhäusern führt.

Für die Segmentation muss auch das Kabelmodem-Abschlusssystem verlängert oder umgestellt werden. Da die Arbeit, insbesondere im Tiefbau, bewilligungspflichtig und kommunal genehmigt ist, nimmt die Aufteilung laut Vodafone Forum von der Planungsphase bis zur verfahrenstechnischen Realisierung neun bis zwölf Jahre in Anspruch - in einigen FÃ?llen erwartet der Kabelbetreiber gar bis zu 15 Jahre.

Aufgrund der hohen Implementierungszeit ist es für Kabelbetreiber von großer Bedeutung, Überlasten rechtzeitig zu entdecken. Steigen die Internetnutzungsraten während der Bauphase rapide an, können größere Fluktuationen in den Spitzenzeiten auftreten.

Mehr zum Thema