Internet tv Telefon Vergleich

Vergleich von Internet-TV-Telefonen

Mit Megabit pro Sekunde (MBit/s) der im Vergleich günstigste Kabelanbieter. Mittlerweile sind jedoch die Flatrates, die unbegrenztes Surfen und Telefonieren beinhalten, zeitgemäßer geworden. Kostenvergleich verschiedener Telefon- und Internetanbieter: www.billiger-telefonieren. en - www.

billiger-surfen.de. Mit dem Angebot von UPC im Vergleich ist die Tel. Festnetztelefonie in allen Schweizer Fest- und Mobilnetzen noch kostenlos.

Mit UPC, Swisscom, Sonnenaufgang oder M-Budget? Die Vergleichsprüfung macht deutlich, wer wirklich billiger ist - Wirtschaftlichkeit

UPC ( "ehemals Cablecom") hat vor fast zwei Monaten sein neuartiges Basisangebot vorgestellt: Diese ist mit 49 CHF für Internet, TV und das Netz zwar teuerer als die Vorgängerversion, aber mit einer schnelleren Internetanbindung (40 Mbit/s) und damit einem besseren Preis-Leistungs-Verhältnis verbunden. Achtung: Die Kabelanschlussgebühren von gut 30 Francs pro Tag sind im neuen Basisangebot inbegriffen und werden nicht mehr gesondert berechnet.

Darüber hinaus werden ab Donnerstag neue UPC-Kombinationsangebote für Internet, Digital-TV und Festtelefonie verfügbar sein. Der Grund dafür ist vor allem der Wegfall der gesonderten Kabelanschlussgebühr von rund CHF 33 pro Jahr. Im neuen Basisangebot sind die Kabelanschlussgebühren für neue Kunden inbegriffen und nicht mehr in den Mieten verborgen.

Bei vielen Swisscom-, Sonnenaufgangs-, Grün- oder Quickline-Kunden sollte sich der Umbau auszahlen ("change") (siehe folgende Grafiken). Wenn Sie beispielsweise nur das Internet benutzen wollen, beinhaltet das neue Basisangebot für 49 CHF einen Internetzugang mit 40 Mbit/s, einen Festnetztelefonanschluss und digitales Fernsehen mit 80 nicht verschlüsselten Fernsehprogrammen. Wer seinen Basisdienst bisher mit einer schnellen Internetverbindung "aufgerüstet" hat, kann durch den Umstieg auf einen neuen Dienst bis zu 34 CHF sparen.

Die schnellere Internetverbindung wird, wie aus der Gegenüberstellung hervorgeht, auch um fast CHF 10 bzw. CHF 24 billiger. Wenn Sie HD-Videos (Netflix, etc.) reibungslos über das Internet ansehen und zusätzliche Informationen seitlich einlesen wollen, wird eine Internet-Geschwindigkeit von 20 bis 30 Mbit/s empfohlen. Das neue UPC-Angebot nimmt für diesen Claim zusammen mit Green den zweiten Rang ein.

Aber auch digitales Fernsehen mit Grundfunktionen gehört zum UPC-Abonnement: Auch UPC-Kunden, die neben einem schnelleren Internetzugang auch zusätzliche Funktionen wie z. B. die Wiedergabe für bis zu sieben Tage oder die Nutzung einer Aufzeichnungsfunktion und die Buchung eines Kombiangebots dafür in Anspruch nehmen, haben bei einem Umstieg auf ein anderes Leistungsangebot Vorteile. Mit dem preiswertesten gelisteten Abonnement "Horizon Mini Duo" können Sie durch den Umstieg auf das neue "Connect & Play 50" fast 10 CHF sparen.

Der weitere Pluspunkt ist 25% schnellere Internetnutzung sowie eine Wiederholung von sieben Tagen statt nur 30 St. Aufgrund der Geschwindigkeit des Internets sind die beiden mittelgroßen Abonnements nicht eins zu eins mit den neuen Anbietern mithalten. Das Einsparpotenzial für das grösste Abonnement beträgt fast CHF 4. Aufgrund des Zuschlags von 3 Francs auf die bisherige Basisverbindung aus dem nächsten Jahr ist es aber auch hier einen Wechsel wert.

Das neue Übernahmeangebot befindet sich auch im Vergleich zu seinen Wettbewerbern in einer guten Preisposition. FÃ?r die Suchkriterien Internet mit mind. 20 Mbit/s, Digital-TV mit sieben Tagen Wiedergabe- und Aufzeichnungsfunktion offeriert Ihnen die Firma Sonnenaufgang ein nahezu ebenso teures.... Die Anbieterin Green offeriert ein Zehn-Franken-Angebot, das billiger, aber mit eingeschränkter Kapazität ist, und Swisscom offeriert ein 25-Franken-Angebot, das teurer ist.

Swisscom's Angebote bieten eine doppelte Schnelligkeit einer Internetverbindung sowie mehr Kanäle und wesentlich mehr Aufzeichnungskapazität. Doch um die anfallenden Ausgaben zu senken, müssen Bestandskunden tätig werden und ein eigenes Abonnement abschließen. Laut UPC bekommen sie während dieses Prozesses ein Formblatt, mit dem sie die bisherige Basisverbindung mit ihrem Grundbesitzer auflösen können.

Mehr zum Thema