Internet Tarife Zuhause

Preise für das Internet zu Hause

In allen MagentaZuhause Tarifen (ehemals Call & Surf) ist eine Internetflat ohne Drosselung sowie eine Telefonflat ins deutsche Festnetz enthalten. Das MagentaZuhause - die DSL- und Internet-Tarife der Telekom - die DSL-Angebote der Telekom dort unter dem Namen Magenta zu Hause . Springe zu Wie finde ich den richtigen Tarif? Die zu Hause nur mit Handy oder Tablett ins Internet ok. verlangen, wenn sich dadurch bestimmte "StreamOn"-Tarife nicht ändern.

Das LTE-Internet für Ihr Zuhause: Österreichs Preise im Branchenvergleich

Ungefähr vor 3 Jahren habe ich den Sprung wagen und mich von einer drahtgebundenen Internetverbindung getrennt. Dagegen verbreitete sich LTE schnell und hat sich in meinen Test reihen (Three, T-Mobile) als Breitband-Alternative gut bewährt. In Österreich gibt es inzwischen in allen drei großen Mobilfunkbetreibern LTE-Internet zu Hause (Hinweis: Sie können es natürlich auch per Handy nutzen).

Schon nach wenigen Jahren nur mit LTE Internet sieht ich keinen Anlass mehr, zurück zu wechseln. Konnte A1 in einer meiner vorherigen Appartements im Innenstadtbereich der zweitgrössten Metropole unseres Heimatlandes nicht mehr als 8 Mbit/s erreichen, konnte ich diese nun - dank LTE - auf 150 Mbit/s erhöhen. In der tabellarischen Darstellung sind die Dienstleister in alphabetischer Reihenfolge aufgeführt.

In allen Preisen ist derzeit zumindest ein Endgerät kostenfrei erhältlich. Außerdem bemühe ich mich, die Übersicht auf dem neuesten Stand zu erhalten. Die A1 offeriert LTE Internet wahrscheinlich nach dem Leitspruch nichts verstehend. Die Tarife sind begrenzt, es stehen max. 60 GB zur Verfügung (und das ist bereits die Aktion: Doppelte Datenmenge). Diejenigen, die das stationäre Internet bereits mit ins Land nehmen, werden allenfalls in die Kostensituation geraten.

Die Huawei E5180 ist der Ersatz der A5170, so dass es wahrscheinlich keine größeren Hardwarefehler gibt. Nur die Ethernet-Verbindung kann bis zu 100 Mbit/s verarbeiten - aber das ist ein Problem, das heute nahezu alle LTE-Lösungen auszeichnet. Obgleich A 1 mit 21,56 den billigsten LTE-Tarif für zu Hause bietet, würde ich mir trotzdem andere Dienstleister ansehen.

Die drei LTE Internet haben bereits mehr begriffen. Die LTE-Tarife enthalten alle eine Pauschale und vor allem Power-User erhalten mit dem 150 Mbit/s-Preis das beste Preis-Leistungs-Verhältnis. Voraussichtlich vor dem Weihnachtsfest wird es wieder den HUI Flach 20 Zoll mit LTE gibt. Da auch die verwendete Technik einige Beschränkungen auf drei aufweist, ziehe ich den Huawei Embryo 5170 vor und verkaufe das ZTE WebGate Device an Wilkommen. Dies liegt vor allem an seiner Beweglichkeit und Kompakte.

In all diesen Tarifbereichen ist Roaming nicht möglich, was ich für einen großen Pluspunkt halte. Ich kann mir kaum vorstellen, wie ich die Ausgaben mit diesen Zöllen übersteigen könnte, und das ist sehr gut. Seit einiger Zeit wird auch bei T-Mobile mitgespielt und ist nun (endlich) wieder auf Flatrates umgestiegen. Daraus ergibt sich die derzeit preiswerteste LTE-Flatrate für Anfänger.

Dabei ist der Huawei Routers Typ P5170 als Standardhardware enthalten. Bei T-Mobile mussten Sie früher einige Dinge einstellen, um wirklich richtiges Internet zu bekommen (z.B. Vollmacht ausschalten...!), wenn Sie das getan haben, bemerken Sie keinen Unterschiede zum gewöhnlichen Internet.

Am Ende ist T-Mobile jedoch teuerer und hat eine geringere Upload-Geschwindigkeit. Three und T-Mobile haben hier die Vorteile. Wenn neue Produkte oder Tarife vorgestellt werden oder neue Lieferanten auftauchen, können Sie mir ein unverbindliches Prüfgerät schicken.

Auch interessant

Mehr zum Thema