Internet per Funk Verfügbarkeit

Verfügbarkeit des Internets per Funk

Bitte senden Sie mir den Newsletter per E-Mail zu. Anstelle von DSL und Kabel: Schnelles Internet über Funk. Selbst ohne DSL-Verfügbarkeit vor Ort ist ein moderner Internetzugang über LTE möglich. Die Internetdaten können auch per Funk über größere Entfernungen übertragen werden. Sie können die Verfügbarkeit von kabelgebundenem oder drahtlosem Internet vor der Auswahl eines Produkts oder direkt während des Bestellvorgangs anhand der Postleitzahl und des Ortes überprüfen.

Das LTE in Leipzig: DSL-Ersatz oder Mobilfunk mit einem

Bis vor wenigen Jahren war das Internet via Radio als DSL-Ersatz kaum denkbar. Durch LTE können in ländlich geprägten Gebieten, in denen DSL nicht zur Verfügung steht, ortsfeste Internetverbindungen betrieben werden, die dann als DSL-Substitute dienen. Die unglaublichen 150-1000 Megabit werden von der Funktechnologie bereits heute unter günstigen Voraussetzungen erreicht. Damit ist LTE in der Regel in der Lage, das Internet mit einem Mehrfachen der DSL-Leistung von max. 16 Megabit/s zu versorgen.

Künftig könnte die Technologie jedoch noch rascher werden. Bis 2020 sollen mit "LTE-Advanced" und dem 5G-Vorgänger "LTE-Advanced Pro" deutlich über 1000 Megabit pro LTE erreicht werden. Wie bereits in vielen Gebieten in ganz Deutschland kann LTE als Ersatzmotor dienen. Solche "DSL-Alternativen" bietet zurzeit zwei Provider per Funk an. Neben dem reinen Internet-Zugang als DSL-Versatz (bis 150 MBit) bietet Vodafone und Telekom auch eine Festnetz-Flatrate an, mit der Sie zum Fixpreis anrufen können.

GigaCube, die Softwarelösung von Wodafone, ist jedoch mengenmäßig begrenzt. Jetzt können Sie auch unterwegs rascher im Internet unterwegs sein als mit DSL. Die Offerten sind z.B. bei der Firma Wodafone (ROT-Tarife), Telekom (MagentaMobil) und O2 zu haben. Bisher hat vor allem die Telekom das LTE-Netz in Leipzig für den mobilen Internetzugang in großem Umfang erweitert.

Das 4G-Netz in der Stadtverwaltung ist für bis zu 300 Megabit konzipiert (Ende 2018). Doch auch die Verfügbarkeit von Wodafone und O2 ist seit 2015 hervorragend und erstreckt sich über große Gebiete.

SONSTIGES Internet - Provider, LTE-Tarife und Verfügbarkeit

Längst war ein schneller Internetzugang mit mehr als DSL-Geschwindigkeit (max. 16.000 KBit/s ) nur mit kabelgebundenen Breitband-Technologien in Deutschland möglich. Die LTE bietet ein kurzes Internet auf Glasfaserebene. ¿Wie lange ist LTE Funk? Die Download-Raten im drei- bis vierstelligen Bereich sind jedoch den Stadtbewohnern lieber reserviert. In ländlichen Gebieten kommt LTE als DSL-Alternative eine größere Bedeutung zu.

Weil hier grössere Radiendimensionen erfasst werden, liegen die erwarteten Übertragungsraten im Rahmen von 21 - 150 Mbit/s. Bereits heute können über LTE Mio. Haushalten ein schneller Breitbandanschluss zur Verfügung gestellt werden, auch wenn zu Hause kein DSL oder VDSL zur Verfügung steht. Die Datentransferraten sind, wie bereits erwähnt, wesentlich größer als bei den Mobilfunkstandards der dritten Mobilfunkgeneration.

LTE verwendet zum ersten Mal ein reines paktororientiertes (IP-Protokoll) Übertragungsverfahren für die Datenübertragung. Dies ermöglicht ein wesentlich verbessertes QoS-Management, bei dem bestimmte Applikationen mit Priorität behandelt werden können. Internet-Applikationen "reagieren" rascher auf Benutzerinteraktionen. Fazit: LTE versprechen wesentlich mehr Bedienkomfort und höhere Performance. Dabei ist die Fragestellung nach der Verfügbarkeit von LTE bedauerlicherweise nicht so einfach zu klären.

Lange Zeit galt für die ländliche Entwicklung eine andere Regelung als für die Stadtentwicklung. Zuerst wurde LTE vor allem außerhalb der Großstädte ausweiten. In erster Linie musste LTE an Orten geliefert werden, an denen es kein drahtgebundenes Breitband-Internet wie DSL gab. So erhielten beispielsweise kleine Dörfer mit bis zu 5000 Einwohner die Priorität 1. So weit im Voraus: Seit 2016 können rund 90 Prozentpunkte der Landbevölkerung mit LTE-Internet beliefert werden.

Die LTE-Technologie war Ende 2013 erstmalig in rund 200 deutschen Metropolen verfügbar. Inzwischen ist 4G in jeder Großstadt gut entwickelt, nur in der Umgebung gibt es noch einige Zwischenräume. Sie können Ihre Verfügbarkeit aber auch gleich hier bei den LTE-Anbietern überprüfen: Wie viel kosten die mobilen Internetzugänge über LTE? In Deutschland wird das LTE-Netz durch die drei großen Anbieter Telekom, O2 und Wodafone erweitert.

Die Durchschnittskosten sind nicht (oder kaum) höher als das Angebotsniveau ohne LTE, da LTE heute die gängige und nicht die einzige Alternative ist. Allerdings sollten sich die interessierten Konsumenten nicht nur auf die Datentarife konzentrieren.

Mehr zum Thema