Internet ohne Telefondose

Intranet ohne Telefonanschluss

Sie wollen Internet ohne Telefonanschluss? Alle Angebote der Internet-Provider haben wir im Test. Im Hausanschlussraum muss für das Kabelinternet ein "Kabelübergabepunkt" vorhanden sein, d.h. ein von außen kommendes Koaxialkabel.

Leider habe ich noch keine Telefonbuchse gefunden. Achten Sie darauf, dass Sie Zugang zur Telefonbuchse (TAE-Steckdose) in Ihrer Wohnung und zu Ihrem Hausanschluss (APL) haben.

Das Internet ohne Telefonverbindung 2018 - Top-Provider im Testbetrieb - Top-Provider

Für den Abschluß eines Internetvertrags benötigt der Kunde nicht notwendigerweise einen Telefonanschluß. Das Internet ohne Telefonverbindung wird von den Anwendern zunehmend nachgefragt. Inzwischen ist das Mobiltelefon zum Standard für die Telekommunikation geworden oder es wird VoIP-Telefonie eingesetzt. Reine Internetnutzung ohne Telefonverbindung wird in der Regel von Kabelnetzbetreibern angeboten. Der Name Vodafone Gigaccube steht für das spezielle Vertragsinternet ohne Telefonverbindung.

Der Internetanschluss erfolgt über LTE. Den einfachen GigaCube-Tarif gibt es mit 34,99 EUR pro Monat. Bestehende Kunden profitieren von dem kombinierten Vorteil von 24,99 EUR. Huawei's LTE-Router ist im Leistungsumfang für einen Monat und einen Betrag von einem EUR enthalten. Die Geschwindigkeiten von bis zu 200 Mbit/s werden von der Firma Wodafone gewährleistet, die Gebühren erhöhen sich auf 44,99 EUR von 200 Mbit/s an.

Das Verbindungsentgelt von 49,99 EUR inklusive Versandkosten wird dem Auftraggeber in Rechnung gestellt. Die Unitymedia GmbH stellt zwei Internetangebote ohne Telefonverbindung vor. Diese Internetangebote sind jedoch nur in NRW, Hessen und Baden-Württemberg möglich. Tele Columbus offeriert auch billiges Internet ohne Telefonverbindung. Die Tarife 2er Kombi 16 bedeuten, dass der Kontrakt mit einer Dauer von 24 Wochen und einer Übertragungsgeschwindigkeit von 16 Megabit pro Minute nur 17,49 EUR pro Monat ausmacht.

Andere Optionen für die Nutzung des Internets ohne Telefonverbindung sind der Wellenleiter ( Internet via Stick) und die Daumenkarte. Das notwendige Equipment ist bei jedem Internet-Provider zu haben. Das Sticken oder die Speicherkarte kostet ca. 40 EUR. Der DSL ist vom TK-Signal abgetrennt, so dass das Internet ohne Telefonverbindung realisiert werden kann. DSL-Provider, die Internet ohne Telefonverbindung anbieten:

In den Verträgen gibt es auch WLAN ohne Telefon. Bedroht der Provider nach dem Überschreiten einer gewissen Menge von Daten mit einer Droge? Das WLAN ohne Funknetz wird unter anderem von Kabelanbietern offeriert. Das Internet ohne Telefonverbindung wird besonders angeboten: Cable BW stellt UNITMEDIA Internet ohne Telefonanschluß vor, was in diesem Fall Hochgeschwindigkeitssurfen zu einem vergleichsweise günstigen Tarif bedeutet. In den Verträgen ist entweder ein Kabelnetz oder DSL enthalten, wodurch die DSL-Anschlüsse in der Regel mit einem nicht notwendigerweise zu buchenden Telefonanschluß verbunden werden: Seit Sept. 2017 stellt die Telekom das Internet ohne Telefonanschluß bereit.

Es wurden einige Provider, die Internet ohne Telefonverbindung in ihrem Leistungsangebot anbieten, überprüft: Pyur: Es werden zwei verschiedene Preise ohne Netz zur Verfügung gestellt. Das 200 Mrd. Bit Flat ist für 30 EUR pro Monat zu haben. Hier wurde auch der Internet Comfort 60 Preis genannt. Netzköln: Der in Köln ansässige Provider offeriert Internet-Flatrates ab 24,90 EUR pro Monat.

Bei der Buchung von Internet ohne Telefonverbindung können Sie pro Jahr mind. 60 EUR sparen. Besondere Leistungen von Wodafone ohne Telefonanschluß, die alle über eine Internet-Flatrate verfügen: Im Dokom-Tarif ist ein Telefonanschluß nicht enthalten. Die Telefonate erfolgen über VoIP. Diese Kontrakte können für 39,99 EUR pro Monat abgeschlossen werden. Komponenten sind die Internet-Flatrate und eine Voice over IP-Flatrate.

Was ist bei einem Vertragsabschluss zu beachten? Bei den Tarifpaketen sollte auf Internet-Geschwindigkeit und Datenmenge geprüft werden, die durchgängig vorhanden sind. Der Provider sollte bei drohender Drosselung lieber nicht in die Shortlist aufgenommen werden, es sei denn, der Verbraucher benutzt sein Internet nicht so sehr.

Es gibt in diesem Gebiet mehr als 260 Provider, deren Preise 950 übersteigen. Eine Filterung der verschiedenen Preise ist nur mit Hilfe eines vergleichenden Portals und eines Preisrechners möglich. Empfehlenswert ist der DSL-Vergleich: Die geeigneten Provider werden prompt aufgelistet und dem Verbraucher vorgestellt, verborgene Aufwendungen sind nicht inbegriffen. Nach den Vorgaben des Auftraggebers werden die besten Dienstleister herausgefiltert und aufgelistet.

Die Kündigung wird vom neuen Provider unentgeltlich mitgenommen. Das Auffinden des neuen Internet-Providers ist einfach und zeitnah. Herkömmliche Möglichkeiten, sich ohne Telefonverbindung mit dem Internet zu verbinden, sind DSL, UMTS und natürlich LTE. Das Vertragswerk, das auch das Internet ohne Telefonverbindung umfasst, sollte von den Konsumenten in mancherlei Hinsicht überarbeitet werden: Das Vertragsverhältnis hat eine Laufzeit von in der Praxis 24 Monaten.

In manchen Tarifen ist keine Vertragsdauer inbegriffen ("? Internet ohne Vertragslaufzeit"), dafür aber ein entsprechend höherer Preis. Bereits bei einem Vertragsabschluss mit einer Vertragsdauer von 24 Kalendermonaten sind die Fristen von Bedeutung. Bei Überschreitung der Frist wird der Arbeitsvertrag maschinell fortgesetzt. Von jedem Anbieter gibt es mehrere Offerten, die Übersicht verdeutlicht die großen Kostenunterschiede.

Es ist sehr schwierig, diese Offerten zu ergründen. Oft sind diese Preise auf den Internetseiten gar nicht ersichtlich. Die Firma wttp GmbH offeriert htp Surfen mit 24,95 EUR mtl. Im Leistungsumfang enthalten sind: DSL-Flatrate, WLAN-Router und die AVM Fritz Box 7560 sind im Leistungsumfang enthalten, die Verbindungsgebühr wird gestrichen, 25 EUR Guthaben werden dem Leistungserbringer bei Vertragsabschluss über das Internet erstattet.

Bei Nichtkündigung des Vertrages wird dieser um weitere 12 Kalendermonate erneuert. Es gibt einige wissenswerte Punkte: Internet ohne Telefonverbindung wird geboten, und es ist dem Konsumenten bewusst, dass DSL ohne Telefonverbindung bedeutet: DSL ist vom TK-Signal abgetrennt. Komplette Angebote mit Telefonanschluß sind oft billiger als das Internet ohne Telefonanschluß.

Sie sollten in diesem Fall den Telefonanschluß reservieren und ihn nicht beachten. Schlussfolgerung: Es gibt sie, die Vertragstexte, die einen Internetanschluss ohne Telefonverbindung haben. Dabei werden die Preise parallel ausgefiltert, so dass der Benutzer auf einen Blick die billigsten Provider vorfindet. Der Schwerpunkt der jungen Generationen liegt auf der Telefonie mit Mobiltelefonen, Smartphones, etc.

so dass der konventionelle Fernsprecher für die Verständigung nicht mehr entscheidend ist. Das wissen viele Provider und offerieren Komplettangebote mit einem Festnetzverbindung, die oft billiger sind als ein Vertragsabschluss ohne Telefonverbindung. Noch ist die VoIP-Variante nicht so bekannt, wird aber in den kommenden Jahren die "alte Telefonie" ersetzen. Ideal ist der Internet-Zugang ohne Netzanschluss, z.B. in einer vermieteten Wohnung.

Anrufe vom Netz auf das Handy sind enorm kostspielig, so dass die Berücksichtigung richtig ist, in der Wohnung keinen Anschluss an das Netz zu haben. Kabelbetreiber sind bereit, Internet ohne Telefonverbindung bereitzustellen.

Auch interessant

Mehr zum Thema