Internet Kabelanschluss Technik

Technologie der Internet-Kabelverbindung

Homepage Technologie Mehr Bandbreite für das gleiche Geld : Internet via Kabel. Von wem wird meine Internet- und Telefonverbindung installiert? Wenn Ihr Kabelnetz bereits internetfähig ist, können Sie es selbst anschließen. Du hast dich für ein Paket deiner Wahl mit Internet, Telefon und/oder TV entschieden. (.

B. über Kabelanschluss oder Satellit) werden in diesem Buch wegen der geringen Bedeutung dieser Technologie nicht behandelt.

Grundlegende Informationen zur Kabelverbindung und Kabeltechnik

Die originale Kabelnetzstruktur besteht ausschliesslich aus simplen Koaxkabeln aus Kupferdrähten ohne Retourkanal, die für die übertragung des Analog-TV-Signals vorbestimmt sind. Das Fassungsvermögen dieser Leitungen war vergleichsweise niedrig und nur eine geringe Zahl von Fernsehprogrammen (ca. 37 Analogkanäle ) konnte über den in den Anfängen des Kabels unproblematischen Analogkabelanschluss übertragen werden.

Allerdings war das Kabel in seiner bisherigen Ausprägung nicht für die übertragung von digitalen Signalen ausgelegt, die das Analogsignal weiterhin aus dem TV-Markt verdrängen, und die Netzdigitalisierung wurde in den Folgejahren eingeleitet. Zugleich starteten die Kabelbetreiber mit der Modernisierung ihrer Netzwerke mit Glasfaser- oder Glasfaserkabeln, die nicht nur wesentlich leistungsfähiger waren als die konventionellen Kupferkoaxialkabel, sondern auch eine Rückkanalübertragung ermöglichen.

Dies bedeutete, dass die Datenübertragung nicht mehr nur in eine Richtung, sondern in beide Richtungen erfolgen konnte. Dies war die Grundlage dafür, Telekommunikationsdienstleistungen auch über Kabelfernsehen offerieren zu können, da bekannt ist, dass beim Telephonieren und Nutzen des Internets parallel ein Datenempfang und eine Datenübertragung erfolgen. Die für Kabelnetz typische hohe Downloadgeschwindigkeit (ab einer bestimmten Downloadrate auch für Uploads) ist auch auf die qualitativ hochstehende neue Verkabelung innerhalb der Kabel-TV-Netze zurückzuführen. der Kabel-TV-Netze.

Obwohl auch vom Verteilknoten, der in der Regel auch die Gebäudeverbindung ist, Kupferleitungen verwendet werden, werden die Daten bis zu diesem Zeitpunkt über Glas oder Glasfaser übertragen, so dass es zu keinem Performanceverlust durch lange Strecken kommt. Dies unterscheidet sich deutlich von konventionellen DSL-Anschlüssen, die ausschließlich auf einer kupfernen Verkabelung basieren und deren Bandbreite die am entsprechenden Anschlusspunkt einsetzbaren Übertragungsgeschwindigkeiten wesentlich beeinfluss.

Wer die gesamte Bandbreite der Kabelanschlussfunktionen ausnutzen will, muss eine weitere Anforderung stellen. Um das Hochgeschwindigkeits-Internet nützen zu können, ist auch eine so genannte Multimedia-Box erforderlich. An die Stelle der bekannten Kabelbuchse mit zwei Anschlussdosen (für Fernsehen und Radio) tritt hier eine Steckdose mit drei Verbindungen. Der dritte Sockel ist für den Anschluß des Cablemodems vorgesehen und erlaubt somit die Inanspruchnahme von Internet- und Multimedia-Diensten.

Allerdings ist die Installation der Multimedia-Steckdose kein Problem und wird in der Regelfall vom Kabelnetzbetreiber durchgeführt - und das in der Regelfall ohne Aufpreis.

Mehr zum Thema