Internet Kabelanbieter

Anbieter von Internet-Kabeln

Mit Kabelanschluss schnell im Internet surfen und gleichzeitig Geld sparen! Zu den bekanntesten Anbietern von Kabelinternet gehören: Verlinken Sie alle Kabelanbieter in Ihrer Nähe und finden Sie das günstigste Kabelinternet! Auch alle großen österreichischen Kabelnetzbetreiber bieten Internet und Telefonie über ihre Leitungen an. Verbindung können die Verbraucher über das Fernsehkabel auf das Internet zugreifen.

Vergleiche Kabelanbieter & finde billiges Kabel-Internet!

Kabelanbieter bieten ihren Nutzern Hochgeschwindigkeits-Internet an. Das Preisniveau der Kabelbetreiber unterscheidet sich nur geringfügig von dem der traditionellen DSL-Betreiber. Kabelinternet ist wesentlich kürzer als DSL, und es können bis zu 400 Mbit/s Bandbreite ohne Probleme erreicht werden. Dies macht Kabelinternet ideal für alle, die gerne rasch online gehen, große Videos übertragen oder regelmässig Online-Spiele ausprobieren möchten.

Eine Verfügbarkeitsprüfung im Voraus zeigt Ihnen, ob das Fast-Internet an Ihrem Wohnsitz zur Verfügung steht. Kabelnetzbetreiber sind nicht überregional, sondern nur in der Region aktiv. Daher können Sie in der Regel nicht zwischen mehreren Kabelanbietern auswählen. Aufgrund seiner großen Übertragungsbandbreite eignet sich das Kabelinternet hervorragend für Triple-Play-Anwendungen. Bei den meisten Kabelanbietern gibt es entsprechend hohe Paketpreise.

Weil Kabelinternet keine Einrichtung bei Ihnen zu Hause erfordert, können Kabelanbieter innerhalb weniger Tage eine neue Verbindung freigeben. Längst bieten Kabelanbieter den Haushalten in ganz Deutschland ein zuverlässiges und unkompliziertes Kabelnetz. Auch die Kabelanbieter stehen mit den DSL-Anbietern in zunehmendem Maße im Wettbewerb, indem sie ihre Anschlüsse für das Hochgeschwindigkeits-Internet bereitstellen. Über die Kabelstrecken sind Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 200 Mbit/s leicht möglich, so dass sich das Leistungsangebot nicht hinter anderen DSL-Angeboten verbergen muss.

Einige Kabelanbieter bieten Ihnen auch eine 400 Mbit/s-Verbindung. Ganz praktisch: Wenn Sie bereits einen Kabelstecker haben, müssen Sie keine kostspieligen Anschlussänderungen vornehmen und ein techn. Besuch ist auch nicht erforderlich. Die Freischaltung des Internets erfolgt durch den Anbieter und mit einem für das Kabelinternet geeigneten Spezialmodem können Sie direkt einsteigen.

Kabelinternet ist aufgrund seiner Verlässlichkeit und Schnelligkeit ideal für Triple Play geeignet: Sie erhalten TV, Internet und Handy aus einer einzigen Quelle. Die Kabelnetzbetreiber können auch in Bezug auf den Preis mit den bestehenden Internetanbietern konkurrieren. Im Gegensatz zum DSL-Anbieter haben Sie bei Kabelanbietern weniger Zeit. Weil kein Kabelanbieter landesweit zur Verfügung steht.

In 13 Ländern ist der weltweit führende Kabelanbieter Vodafone Cable Deutschland vertreten. Weitere Provider sind lokal erhältlich, wie M-Net, Tele Columbus und NetCologne. Wenn es also um Kabelinternet geht, ist das Wichtigste, wo Sie wohnen. Andererseits sind die Angebote aller Kabelanbieter recht gleich und es gibt nur geringfügige Preisunterschiede.

Manche Kabelgesellschaften offerieren in erster Linie 3-Spiel-Pakete, bei denen man Internet, Handy und Kabel-TV zusammenbringt. Andere Provider trennen zwischen 2-Play mit Handy und Internet und Fernseher. Wenn Sie z.B. kein Festnetzanschluss benötigen oder bei Ihrem derzeitigen Provider wohnen möchten, buchen Sie nur Fernseher und Internet bei Ihrem Kabelanbieter.

Sie können bei entsprechendem Anlass auch auf Kabel-TV einsparen. Das Unternehmen ist der grösste Kabelbetreiber in Deutschland. In 13 Ländern werden mehrere Mio. Haushalten mit Kabelnetz, Fast Internet und Telekommunikation beliefert. Nur in Hessen, Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg ist es nicht möglich, das Produkt zu erwerben. Die Firma Wodafone führt die Firma Wodafone als Nachfolgerin der Firma Wodafone an, deren Mehrheitsbeteiligung seit Anfang 2014 bei ihr liegt.

Ab Sept. 2015 wird der Begriff Kabel Deutschland nicht mehr benutzt, sondern alle Artikel werden unter dem Begriff Wodafone verkauft und sind auch über die Vodafone-Website erhältlich. Beispiel Tarif: Kombitarif mit 100 Mbit/s für 19,99 EUR pro Kalendermonat (34,99 EUR ab dem dritten Monat): Obwohl Unitymedia nur in den drei Ländern Hessen, Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg erhältlich ist, nehmen nahezu ebenso viele Privathaushalte den Dienst des Kabelanbieters in Anspruch wie die von Voodafone.

Dies macht UNITMEDIA zum zweitgrößten Kabelanbieter in Deutschland. Dass Vodafone und Unidémedia nun separat operieren, ist auf eine Anordnung des Kartellamtes zurückzuführen, das 2004 eine Fusion untersagte, um ein Monopol zu unterlaufen.

Der Unitymedia-Kunde hat die Auswahl zwischen einem reinem Kabelsalat, 2-Play-Angeboten aus Internet und Telefon sowie 3-Play-Paketen, die auch Fernseher beinhalten. Preisbeispiel: Triple Play-Tarif mit 120 Mbit/s für 34,99 EUR pro Kalendermonat (ab dem 24. Kalendermonat 44,99 EUR): Tele Columbus ist als Kabelbetreiber hauptsächlich in Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Sachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg, Hessen und Nordrhein-Westfalen tätig.

Tele Columbus ist durch den Merger mit Primacom/DTK Deutsches Telefonkabel der einzig verfügbare Kabelanbieter in Deutschland. Dennoch belegt Tele Columbus nur den dritten Rang unter den großen Kabelanbietern in Deutschland. 2012 sollte Tele Columbus von der damals noch unabhängigen Kabelniederlassung Kabeln Deutschland Ã?bernommen werden. Nach der Verlängerung der Frist für eine Entscheidung über die Akquisition durch das Kartellamt und der Kritik an der Akquisition hat cable Deutschland sein Übernahmeangebot zurückgezogen.

Preisbeispiel: Triple Play-Tarif mit 120 Mbit/s für 29,99 EUR pro Vormonat ( "ab dem dreizehnten Vormonat 44,99 EUR"): Eine besondere Eigenschaft der Internet-Tarife von Tele Columbus ist der Umschaltvorteil. Wer nachweisen kann, dass sein aktueller Internetvertrag noch mind. drei Jahre gültig ist, zahlt nur eine ermäßigte Grundpreis von 5 EUR für sechs Jahre.

NetCologne ist ein regionaler Kabelanbieter, der im Großraum Köln/Bonn tätig ist. NetCologne ist ein unmittelbarer Wettbewerber von Unitymedia, da beide Gesellschaften Kabelnetze im Großraum Köln bereitstellen. NetCologne ist nicht nur ein Kabelbetreiber, sondern ein Telekommunikationsdienstleister, der auch konventionelle DSL-Anschlüsse bereitstellt. Beispiel Tarif: Kombinierte Flatrate mit Internet und Telekommunikation mit 100 Mbit/s für 17,99 EUR pro Tag (ab dem siebten Tag 39,99 EUR pro Monat): Kabelanbieter sind zu einem ernsthaften Konkurrenten für konventionelle DSL-Anbieter geworden.

Ursächlich dafür sind natürlich die über das Kabel erreichbaren Höchstgeschwindigkeiten, aber auch die immer günstigeren Tarife, die sich nicht hinter DSL-Tarifen verbergen müssen. Der entscheidende Pluspunkt des Kabelanbieters ist, dass er das von ihm genutzte Netzwerk besitzt. In der Regel befindet sich das letztgenannte Gerät auf der Internetverbindung im Besitz der Telekom.

Bei den Kabelbetreibern treten solche Verspätungen nicht auf, da sie ihre Netzwerke ganz auf eigene Faust betreiben. Bei den Kabelbetreibern ist dies nicht der Fall. Sie erhalten das von Ihnen gewünschte Modell komfortabel per Briefpost und Ihre Internetverbindung wird per Fernzugriff aktiviert. Kabelinternet ist optimal, wenn Sie eine rasche und sichere Internetverbindung wünschen. Mit hohen Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 400 Mbit/s ist Kabelinternet bestens für Triple Play aufbereitet.

Für alle drei Services zahlen Sie einen Monatspreis an Ihren Kabelanbieter und haben nur einen einzigen Kontakt für alle Multimedia-Services. Kabelinternet ist wesentlich kürzer als herkömmliche DSL. Sogar WDSL ist etwas länger und nicht flächendeckend zu haben. Nachteilig für das Kabelinternet kann jedoch sein, dass es sich um ein so genanntes gemeinsames Speichermedium auswirkt.

Auch wenn das Kabelinternet viel kürzer ist als ein traditioneller DSL-Anschluss, müssen Sie kein Hochgeschwindigkeits-Internet bei Ihrem Kabelanbieter einrichten. Sie haben in der Regelfall die Wahl zwischen unterschiedlichen Gebühren, die von der Internetgeschwindigkeit abhängen. Wenn Sie nur gelegentlich Streaming-Dienste nutzen und nicht zu sehr im Netzwerk tätig sind, sind 32 Mbit/s vollkommen ausreichen.

Bei einem großen Haus, in dem mehrere Personen zur gleichen Zeit unterwegs sind und HD-Filme auf mehrere Fernseher übertragen werden können, sind Anschlüsse ab 120 Mbit/s empfehlenswert. Wenn Sie auf hohe Upload-Raten achten, sollten Sie sich die vom Kabelanbieter vorgegebenen Daten genauer anschauen. Weil viele Kontrakte nur sehr langsam mit 6 Mbit/s hochgeladen werden können.

Eine Schwachstelle der Kabellieferanten ist ihre räumliche Abgrenzung. Da in vielen Regionen der Bundesrepublik nur ein Kabelanbieter zur Verfügung steht, können Sie nicht zwischen unterschiedlichen Anbietern wechseln. Aber mit einer praxisnahen Verfügbarkeitsprüfung können Sie rasch feststellen, welcher Provider an Ihrem Wohnsitz Punkte sammeln kann. Sie können auch die gewünschte Internet-Geschwindigkeit einstellen.

Danach werden Ihnen alle verfügbaren Preise an Ihrem Wohnsitz aufgelistet. Wenn Sie die Website des Kabelanbieters besuchen, können Sie feststellen, dass der Kabelanbieter auch andere Preise bietet, die Ihnen bei der Verfügbarkeitsprüfung nicht ausgewiesen wurden. Wenn Sie einen neuen Internet Service Provider suchen, sollte die Verfügbarkeitsprüfung der erste Schritte sein - denn wenn es in Ihrer Nähe keinen Kabelanbieter gibt, können Sie nichts dagegen tun.

Im Gegensatz zu konventionellen Telefonanschlüssen werden Kabelkanäle nicht einzeln im Haushalt verlege. Beispielsweise kann es in neuen Entwicklungsgebieten vorkommen, dass sie nicht an das Leitungsnetz angebunden sind und Sie daher dort kein Kabelinternet oder Internettelefon über das Leitungsnetz benutzen können. Bei der Vertragsunterzeichnung mit einem Kabelanbieter sollten Sie auf die aktuellen Sonderangebote achten.

Weil viele Provider neuen Kunden ermäßigte Preise anbieten, mit denen Sie viel Geld einsparen können. Andererseits gibt es bei vielen Kabelanbietern in den ersten Lebensmonaten Preisnachlässe auf die Grundgebühr für Ihren Kauf. Darüber hinaus verzichten viele Kabelanbieter auf Anschluss- und Bereitstellungskosten. Einige Kabelanbieter gewähren Ermäßigungen, wenn Sie ein Pauschalangebot aus Internet-Telefon und Internet mit einem TV-Anschluss kombinieren.

Viele Kabelanbieter fügen das erforderliche Kabelmodem bei. Aber trotz dieser günstigen Offerten sollten Sie am Ende sorgfältig überprüfen, ob Ihr Kabelanschluss wirklich billiger ist. Bist du mit deiner Internetverbindung nicht zufrieden? Musterbriefe und Hinweise zur Kündigung eines Internet Service Providers finden Sie hier. Welche Internetgeschwindigkeit ist möglich? Finden Sie hier heraus, ob Sie über ein Internet verfügen, das schnell ist!

Mehr zum Thema