Highspeed Internet Anbieter

Hochgeschwindigkeits-Internetanbieterin

Vergleiche Hochgeschwindigkeitsanbieter! Das Glasfaser-Internet bietet Übertragungsgeschwindigkeiten, die herkömmliches DSL weit hinter sich lässt. Mit 200 Mbit/s ist Glasfaser-Internet aktuell eine der leistungsfähigsten Internetverbindungen auf dem Weltmarkt! Für Netzwerkbetreiber ist der Aufbau des Glasfaser-Internets nach wie vor sehr kostspielig, weshalb es immer noch keine bundesweite Verbreitung gibt! Ein Glasfaseranschluss für Privatpersonen kosten zurzeit rund 40 EUR.

Glasfasertarife werden nur von der Telekom und der Firma Wodafone / Kabeln Deutschland offeriert! Dank Glasfaser-Internet können die Benutzer das Internet mit höchster Geschwindigkeit nutzen. Gegenwärtig ( "Stand Nov. 2015") erlaubt die Technik eine Geschwindigkeit von bis zu 200 Megabit pro Minute. Im Vergleich: Bei einer verbesserten VDSL-Verbindung mit einer Upload-Geschwindigkeit von einem Megabit pro Sekunde benötigt die selbe Festplatte 23 Tage Backup.

Aber nicht nur die hohen Upload- und Download-Geschwindigkeiten des Glasfaser-Internets sind ein gutes Beispiel für die Innovation. Kein Wunder also, dass neben Universitäten und rechenintensiven Firmen auch immer mehr private Haushalte an Glasfaser-Internet interessiert sind. Tausenden von glasfaserverstärkten Materialien werden in den Stahlbeton dieses architekturinteressierten Baustoffs eingebracht. ¿Wie funktionieren Glasfaser-Internet?

Im faseroptischen Internet wird die Lichtleitfähigkeit der Glasfaser zur Datenübertragung genutzt. Nicht nur das Internet, sondern auch die Telefon- und Fernsehübertragung ist über Glasfaser möglich. Dank der Verwendung von Voicep im Glasfaser-Internet ist eine HD-Qualität beim Telephonieren möglich. Mit welchen Übertragungsraten ist Glasfaser-Internet möglich? Gegenwärtig sind für private Nutzer in Deutschland Übertragungsraten von bis zu 200 Megabit pro Minute möglich.

Zum Beispiel in den USA erlauben Anbieter bereits jetzt eine Geschwindigkeit von bis zu einem Gigabyte pro Minute. Solche Drehzahlen bieten dem Heimanwender keine weiteren Vorzüge mehr gegenüber den verfügbaren Anschlussgeschwindigkeiten. Es ist jedoch davon auszugehen, mit der fortschreitenden Technisierung in allen Bereichen des Lebens wird eine solche Geschwindigkeit bereits in wenigen Jahren vonnöten sein. Damit die maximale Geschwindigkeit des Glasfaser-Internets genutzt werden kann, ist es erforderlich, ein durchgÃ??ngiges Glasfasernetzwerk vom SÃ??ufer bis zum EmpfÃ?nger zu haben.

Beispiel: Ein Benutzer in Berlin rief eine in den USA gehostete Website auf. Lediglich die Anbindung vom Hauptversorgungsnetz an den Verbraucher ist in Deutschland noch nicht sehr ausgeprägt. Anbieter wie die Telekom oder die Firma Wodafone offerieren ihren Kundinnen und Kunden nicht nur Glasfaser-Internet, sondern unterstützen und planen auch bei der Einrichtung einer Glasfaserverbindung zum Kundinnen und Endkunden.

Wenn Sie das faseroptische Internet mit anderen Internetverbindungen vergleichen, werden Sie feststellen, dass der faseroptische Internet-Zugang eines der besten Angebote ist. Das faseroptische Internet zum Beispiel steht im günstigen Verhältnis zu anderen Standard Internetverbindungen: Lichtwellenleiter: Nachgeschaltet bis zu 200 Megabit pro Sekunde. Aufwärts. LTE: Nachgeschaltet bis zu 100 Megabit pro Sekunde. Aufwärts. Videodatenübertragung: Nachgeschaltet bis zu 100 Mbit/s.

Auch wenn LTE, der neue High-End-Standard für das mobile Internet, ein starkes Konkurrenzunternehmen zum faseroptischen Internet ist, hat Glasfaseroptik einige Vorzüge gegenüber LTE. Dadurch wird das Glasfasernetzwerk wesentlich widerstandsfähiger gegen Internetstörungen. Mit LTE in Spitzengeschwindigkeit im Internet unterwegs sein. Inwieweit ist der Aufbau des Glasfasernetzwerks in Deutschland? Die Internetnutzung über Glasfaserkabel wird heute von rund einem Prozentpunkt der privaten Kunden genutzt, der Großteil davon über DSL.

Telekom, Wodafone und 1&1 sind die Hauptakteure beim Aufbau des Glasfasernetzwerks in Deutschland. Hinzu kommt eine Reihe von lokalen Internet-Providern, die an ihren Standorten ihre eigenen Glasfasernetze ausweiten. Neben diesen beiden Metropolen ist die Internetverfügbarkeit von Glasfaser-Internet in mehreren Metropolen und Metropolen wie Berlin, Hannover, Potsdam, Kiel und Rastatt gebündelt.

Der weitere Aufbau des Glasfasernetzwerks ist einer der Schwerpunkte der Internet- und Digitalisierungspolitik. Deutschland ist eines der schlechtesten Länder in der OECD (Organisation für ökonomische Kooperation und Entwicklung) mit einem Glasfaseranteil von einem Prozentpunkt bei den Internetzugangsverfahren. Zum Beispiel in Japan nutzen fast 72% aller Anwender das Glasfasernetzwerk, in Schweden sind es rund 40%.

Auch Estland (34 Prozent), die Slowakei (33 Prozent) und Portugal (21 Prozent) haben Deutschland beim Glasfasernetzwerk schon lange weit hinter sich gelassen. Eine weitere Besonderheit ist die Tatsache, dass Deutschland im Bereich der Glasfasernetze weit zurückliegt. Was kostet das Glasfaser-Internet? Das Glasfaser-Internet ist oft nur unwesentlich teuerer als die schnellen DSL- oder Kabelgebühren. Für den Anschluß an das Glasfasernetzwerk müssen Haushaltskunden zurzeit mit monatlichen Ausgaben von rund 40 aufkommen.

Dazu kommen die anfallenden Gebühren für einen hochgeschwindigkeitsfähigen Fräser oder ein korrespondierendes Modern. Auch bei der Suche nach einem Preis für das Glasfaserinternet ist zu differenzieren zwischen den Providern, die das Glasfasernetzwerk im Kernenetz in Anspruch nehmen, und denen, die wirklich das FTTH bieten können. Heute verwenden die meisten Anbieter Glasfaserkabel für ihr Kernnetzwerk, aber die Anbindung des Kernnetzes an den zu bedienenden Hausgebrauch wird mit herkömmlichen Mitteln realisiert.

Diese Verbindung von Lichtwellenleitern und Kupferkabeln erlaubt auch deutlich schnellere Übertragungsgeschwindigkeiten als die bisher üblichen Verbindungen. Was sind die Preise für das faseroptische Internet? Aktuell werden in Deutschland von zwei Firmen Festnetztarife für FTTH angeboten: Telecom und Cable Germany. Über die Internetlösung von Kabeln Deutschland ist die Glasfaser-Internetlösung auch über die Website von Wodafone erhältlich. Mit einer maximalen Geschwindigkeit von 200 Megabit pro Minute stellen Ihnen die Firmen Vitafone und Telekom zu einem Preis zur Verfüg....

Die Telekom stellt ihre Variante unter dem Titel MagentaZuhause XL zur Verfügung. Bei der Firma Wodafone bezeichnet sich dieser Preis als Internet & Telefonkabel 200 V. Nach dem ersten Jahr kosten die Telekom-Tarife rund 50 EUR, während der konkurrierende Preis von Wodafone für einen regulären Preis von rund 40 EUR angeboten wird. Bist du mit deiner Internetverbindung nicht zufrieden?

Musterbriefe und Hinweise zur Kündigung eines Internet Service Providers finden Sie hier. Welche Internetgeschwindigkeit ist möglich? Finden Sie hier heraus, ob Sie über ein Internet verfügen, das schnell ist! Ihr Abgleich, Ihr Zoll!

Auch interessant

Mehr zum Thema