Günstige Internet Flat ohne Telefon

Billige Internet-Wohnung ohne Telefon

Was sind die besonders günstigen Angebote - und gleichzeitig viel Leistung? Klicken Sie auf die entsprechende Tarifart und schließen Sie mit oder ohne Mobiltelefon ab. Sie sind hier Mobilfunktarife, die flexibel monatlich ohne Vertrag kündbar angeboten werden! Wird Whatsapp-Nachrichten auch ohne eingesetzte Sim-Karte vom Handy auf die Uhr übertragen?

Ab 10 Jahren günstiger: Internet-only-Tarife vs. doppelte Flatrates

"â??Ich benötige nur eine Internet-Flatrate ohne Telefon â" ist das bei 1&1? Es gibt keinen Breitbandtarif ohne Telefonfunktionen mit 1&1. Vielmehr sind die müssen Kundinnen und Servicekunden damit einverstanden, dass ihre Internetverbindung eine feste Netznummer erhält, jedoch keine feste Netz-Flatrate bietet. Telefongespräche werden dann jede Minute in Rechnung gestellt. Insbesondere schlägt 1&1 führte den Surf Flat 6000 ein.

Für Ansprüche an die nachgelagerten, z.B. für Film-Flatrates, der Tarife ist kaum zeitgemäß. Nur wenn auch eine Festnetz-Flatrate integriert werden kann, kann 1&1 rascher sein. Das Surf Flat 6000 kostete aktuelle action-weise 19,99 EUR im Jahr - nach zwei Jahren steigt der Kurs auf 24,99 EUR. Alternativ wäre ist der Tarife Surf-&-Phone-Flat Special erdenklich.

Diese Kosten betragen ebenso aktionsbezogen 19,99 EUR pro Monat, nach 24 Monate erhöht sich die Grundgebühr jedoch auf 29,99 EUR. Schließlich ist bei 1&1 die grundsätzliche-Logik richtig, dass der günstigste-Tarif auch derjenige ist, der die niedrigste Leistungsrate erbringt. Zurück auf die zitierte Frage: Im weiteren Prozessverlauf steht dann die Ausführungsverordnung in der Antwort: Dieser 1&1-Tarif über DSL ohne vertraglich festgelegte Laufzeit und ohne Telefonflatrate ist eine ausgefeilte Lösung, wenn Sie Ihren Festnetzanschluss zu Haus trotzdem nur von von Zeit zu Zeit nutzen wollen, aber wenn nötig auch Zurück Festnetzanschluss erreichen wollen.

"Nur im Internet? Auf der Website von easierbell gibt es den Tarifen Komplett Basic, der einem reinen Internet-Tarif sehr nahe kommt. Klassische DSL mit max. 16 MBit/s im Download und 1 MBit/s im Up-load, keine Mengenbegrenzung und kein Festnetz Flat (Telefonie ist aber über mit VoIP möglich). Die monatlichen Preise liegen bei 21,95 EUR, dazu kommt eine einzigartige Einrichtungsgebühr von 49,95 EUR zusätzlich.

Nachteilig ist hier die fehlende Ausbaufähigkeit, da easierbell den Preis mit 50 MBit/s nicht anbietet. Allerdings wechselt easierbell nur, wenn Telefónica Infrastruktur zur Verfügung steht. Mit dem Tarifen Avego surf-n-phone classical stellt der Anbieter endoesha eines der Angebote günstigeren Internet-Anschlüsse via DSL (max. 16 MBit/s) zur Verfügung. Der monatliche Preis beträgt 19,99 EUR, die Einrichtungsgebühr ist mit 49,90 EUR.

Die Firma Telekommunikation2 bietet den Surf-Tarif (DSL 16 000) ohne Festnetz-Flatrate an. Die 24-monatige Betriebszeit, 24,95 EUR Grundgebühr, dazu kommen obligatorisch 3 EUR pro Kalendermonat für ein Routenplaner. beträgt kostete in den ersten 24 Lebensmonaten die Grundgebühr 19,95 EUR und die Routenkosten belaufen sich nachhaltig auf 1,95 EUR im Jahr. Weshalb sind die Preise ohne Telefondienst oft günstiger?

Unser Kostenvergleich hat gezeigt, dass zwar die Doppelwohnungsangebote vieler Anbieter nominal teuerer sind, aber im Zusammenhang mit Preisaktionen kommt es oft dazu, dass die Doppelwohnung doch günstiger ist als der reine Internetzugang. Die meisten neuen Kunden setzen in einer Stellungnahme auf die doppelte Flatrate unter für .

Tatsächlich ist der reine Internet-Tarif oft teuerer als die doppelte Flatrate. Welche Konsumenten möchten mehr für weniger bezahlen? Die beiden Provider Unitymedia und Tele Columbus beweisen, dass es einen anderen Weg gibt - aber auch hier ist klar, dass die Provider lieber die doppelten Flatrates als die reinen Internetangebote ausgeben. Einen DSL-Eingang wünscht finden, im Preisbereich zwischen 20 und 25 EUR im Kalendermonat einige Offerten ohne Festnetz Flat - hier unterscheiden sich die Betreiber jedoch recht kräftig nach der Geschwindigkeit.

Dabei haben die beiden Betreiber simplebell und Avego/endesha jedoch nur in den seltensten Fällen Tarifaktionen für die günstigen InternetZugänge im Paket - lohnen sich daher auch wirtschaftlich oft der Zugriff auf teurere, aber vergünstigte Angebote (möglicherweise auch die Konkurrenz). Sie können sich in unserem Tarifrechner für InternetZugänge über die besten Preise eintragen. Unter vielen Fällen hauptsächlich dann, wenn der Preis dauerhaft genutzt werden soll - zumal es nicht immer möglich ist, der Doppel-Flat auf einem reinen Internet-Tarif herunterzustufen.

Die häufiger den Betreiber ändern möchten, um zum Beispiel von Aktionspreisen zu profitiere, die wohl lieber bis zur stärker reichen. Aber die gute Neuigkeit ist, dass Telefonie-Dienste nicht wirklich stören, wenn sie nicht in Anspruch genommen werden. Die Konsumenten, die auf Telefonleistungen verzichtet haben, erkennen die tatsächlich zu erzielenden Ersparnisse bei den Preisen jedoch nicht.

Mehr zum Thema