Glasfasernetz Baden Württemberg

Lichtwellenleiternetz Baden Württemberg

bringen in diesem Kurs auch Glasfaserkabel unter die Erde. Die Förderung erfolgt aus der Breitbandinitiative des Landes Baden-Württemberg (externer Link). Ähnliches kann man in Karlsdorf in Baden-Württemberg berichten: Das bedeutet, dass es in Zukunft ein Glasfasernetz geben wird, das die gesamte Gemeinde Ludwigsburg und andere Städte in Baden-Württemberg umfasst.

Breitbandinternet in Baden-Württemberg: DSL, Kabelnetz, LTE, Lichtwellenleiter

Im Folgenden erhalten Sie einen Überblick über den Breitband-Ausbau in den großen und kleinen Städten Baden-Württembergs. Die Expansionsstatistik für ganz Baden-Württemberg stellt sich aktuell wie nachstehend dar: Der Farbbalken zeigt an, wie weit die entsprechende Technologie auftritt. Mit zunehmender Größe (und damit auch grüner) des Balkens ist der Breitband-Ausbau durch die entsprechende Technologie umso besser vorangekommen.

Es kann in Baden-Württemberg passieren, dass an einigen Stellen noch kein DSL-, Kabelnetz oder LTE-Ausbau zu verzeichnen ist. Nachrichten zum Breitbandausbau in Baden-Württemberg: Unitymedia konzentriert sich auf mehr Geschwindigkeit: Das Düsseldorfer Traditionsunternehmen steigert die Datenübertragungsraten auf bis zu 30 Mbit/s für rund 500.000 Privathaushalte. Unicomedia beliefert Köln und Düsseldorf mit Gigabit-Geschwindigkeiten.

Nach der Ausstattung von Bochum und Frankfurt mit dem superschnellen Glasfasernetz geht der Expansionskurs nun weiter. Von Unitymedia beabsichtigt Vodafone den Erwerb des Kabelnetzes in Deutschland und anderen europaeischen Laendern. Im Bundesland Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen hat Vodafone die Verantwortung für die.....

Lichtwellenleitertechnik | Städtische Werke Müllheim-Staufen

Die Breitbandausweitung in der Gemeinde Müllheim und ihren Landkreisen wird durch den Fachverband "Breitband Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald" gefördert. Mehr als 35 Kreisgemeinden des Kreises Bremen-Vorschwarzwald haben sich in diesem Zweckbetrieb zusammengefunden. Die notwendige passiven Infrastrukturen und die damit verbundenen Einrichtungen werden vom Zweckverband geplant, gebaut, unterhalten und bewirtschaft. Kontaktperson im Bezirksamt Breisgau-Hochschwarzwald: Kontaktperson in der Gemeinde Müllheim: In Stufen liegt der Aufbau der breitbandigen Versorgung in kommunalen Händen.

Dazu hat die Gemeinde Stapel 2013 den "Eigenbetrieb Breitbandnetz" gegründet, der im neuen Entwicklungsgebiet Rundacker II eine Komplettentwicklung mit Glasfasertechnologie (FTTH = Fibre to the Home) durchgeführt hat. Die Landkreise Grünern und Feuchtbrunn wurden mit Fördermitteln des Saarlandes und des Freistaates an das Glasfasernetz angebunden.

Das Glasfasernetz ist seit dem Frühling 2015 in Kraft. Zur Minimierung der Investitionen werden bauliche Maßnahmen mit anderen Versorgungsunternehmen (Strom, Erdgas, Wasserversorgung, Abwasser) zur Verlegung von Leerrohren eingesetzt. In Auftrag gegebene Verlängerungen von Benzin- oder Wasserrohren werden zur Verlegung von Leerrohren für Glasfasern in Vorbereitung verwendet. Kontaktperson bei der Gemeinde Staufen:

Auch interessant

Mehr zum Thema