Glasfaserkabel Internet Anbieter

Internet-Provider für Glasfaserkabel

Für die Zürich ist eine moderne Glasfaserinfrastruktur von zentraler Bedeutung. Hier finden Sie alle wichtigen Informationen über Anbieter, Expansionsregionen und Preise für FTTH-Internet. Informieren Sie sich über die Vorteile von High-Speed-Internet für Privat- und Geschäftskunden: Eine bestehende Glasfaserinfrastruktur anderer Anbieter. Denn Glasfaser ist einfach schneller.

Überblick über die Glasfaser-Internet-Provider

Das Internet mit Lichtgeschwindigkeit aufrufen - Glasfasernetzwerke bieten Geschwindigkeit für das Versenden und Entgegennehmen von Informationen in einer neuen Ausprägung. Die landesweite Expansion steckt jedoch noch in einem sehr frühen Entwicklungsstadium. Aber es gibt bereits die ersten Anbieter in abgelegenen Stadtteilen. Seit 8 Jahren realisiert die Telekom den Internet-Zugang von morgen.

Der Marktanteil beträgt immer noch unter 10 Prozentpunkten, aber die Tagesordnung für mehr Glasfaser-Versorgung ist festgelegt. Weil Deutschland im EU-Vergleich von Beginn an eines der letzen Länder war. Die Arbeit am Netzwerk der Zukünfte läuft seit längstens 2017 wieder auf vollen Touren. Vor allem in großen Städten werden viele Wohnviertel bereits mit Glasfaser-Internet ausgestattet.

Bei Telekom LWL (FTTH) kann der Verbund derzeit Preise von bis zu 1 Gigabyte pro Minute ausgeben. Es wird erwartet, dass in den nächsten 5 Jahren viele weitere Gebiete hinzukommen werden, vorausgesetzt, die Offerten werden gut aufgenommen. Detaillierte Informationen zu den Glasfaserangeboten der Telekom "mit" und "ohne TV" erhalten Sie hier. Die " Technische Gesellschaft für Glasfasern " ist als weitere überregionale Anbieterin auch in diesem Land vertreten.

Auch 1und1 hat seit der Akquisition von Versatel ein ähnliches Netzwerk unterhalten, hat diese aber bisher nur an Firmenkunden verkauft. Allerdings sind nach wie vor die Regionalversorger dominierend. Die Telekommunikations in Augsburg, Munich and Erlangen. Es sollen weitere Bereiche hinzukommen. Übrigens könnte Ihr lokaler Städtenetzbetreiber auch Glasfaser-Internet bereitstellen.

Es wird voraussichtlich noch viele Jahre vergehen, bis ein hoher Anteil der Menschen Zugang zum Glasfaser-Internet hat. Einerseits über das Internet via DSL. Glasfaserkabel wird auch hier eingesetzt, allerdings nicht über die ganze Entfernung zum Verbraucher. Trotzdem sind mit WDSL mindestens 50, manchmal auch 250 MBit/s möglich. Die Erreichbarkeit in ganz Deutschland beträgt bereits weit über 75 vH!

Auch die Deutsche Telekom beabsichtigt, ihre WDSL-Netze in den kommenden Jahren weiter auszubauen. Sie bieten auch einen ultraschnellen Internetzugang zu sehr günstigen Sätzen. In immer mehr Gebieten werden 100 bis 1000 MBit/s über das Internet bereitgestellt. Bei Glasfasernetzwerken handelt es sich, wie bereits gesagt, um ein teures Geschäft. Zunächst wird der Schwerpunkt voraussichtlich auf dem Thema Virtual Video oder einer besseren VDSL-Vektorisierung oder Überwachung liegt.

Auch interessant

Mehr zum Thema