Glasfaser wie Schnell

Glass Faser wie Fast

Auf den Punkt gebracht wurden die Top-Vorteile der Glasfaser. Telecom - Glasfaser ist für viele Deutsche zu schnell. Fiberoptik ist schnell - Internet ohne Geschwindigkeitsbegrenzung? Ab sofort können Sie in Walldorf noch schneller und sogar kostenlos im City-Net surfen. Welche Geschwindigkeit hat die Glasfaser im Vergleich zum heutigen Kupferkabel?

Fiber Speedcheck: Prüfen Sie, wie schnell die Verbindung ist.

Direktverbindungen über Glasfaser zu Abnehmern in Deutschland haben nach wie vor einen exotischen Status. Aber ist der Preis wirklich so schnell wie zugesagt? Die meisten Kundinnen und Konsumenten werden sich dies wahrscheinlich erst nach der Aktivierung stellen. Bei unserem Glasfaser Speedcheck machen Sie das Muster! Derzeit liegen die Glasfasertarife der Telekom zwischen 50 und 1000 Mbit/s. Die Preise liegen zwischen 50 und 1000 Mbit/s.

Regionale Versorger wie z. B. DM Glasfaser, Mnet, EWE oder Netcologne erreichen ebenfalls weitgehend Geschwindigkeiten von bis zu 1 Gb/s. Mit anderen Worten, Datenübertragungsraten, die teilweise weit über der Grenze von DSL- oder VDSL-Verbindungen lagen. In der Regel ist die Frage der Schuld dann bereits klargestellt - der Provider hat gestanden. Aber in der Tat ist der Defekt in der Regel beim Verbraucher.

Im Unterschied zu DSL oder VDSL stellt Glasfaser den Nutzdatenstrom extrem verlässlich und robust zur Verfügung. Auch bei " Spitzenlastzeiten " Der Grund: Viele Computer haben noch ältere Netzwerkanschlüsse, die nur für Übertragungsraten von bis zu 100 Megabit konzipiert sind. Mit einem LAN-Anschluss von nur 100 Megabit wird hinter dem LWL-Modem ein Low-Power-Router angeschlossen.

Im Zusammenhang mit Glasfasertarifen über 100 Megabit sollte zumindest WLAN-N (802.11n) verwendet werden. Besser, aber ein modernerer WLAN-Ac-Router, dessen Brutto-Datenrate über 1 Gigabyte ist.

Glasfasern - so schnell wie möglich

Der Spitzenreiter der Breitband-Technologien ist das faseroptische Internet. Der Weg zur flächendeckenden Glasfaserabdeckung ist jedoch noch sehr lang: Relativ wenige private Haushalten in Deutschland profitieren von diesem Service. Die Telekom ist ein Pionier im Glasfaserausbau: Sie hat den Aufbau des Glasfasernetzwerks seit Jahren vorangetrieben. Die tatsächliche Leistungsabgabe einer Glasfaserverbindung ist abhängig davon, wo die Kabel ankommen.

Dabei gibt es unterschiedliche Möglichkeiten: bis zum nächstgelegenen Kabelanschluss, bis zum Haus oder unmittelbar ins Haus. Abhängig davon, welche Technologie eingesetzt wird, können zwischen 50 Mbit/s und 200 Mbit/s erzielt werden. Auch wenn diese Breitbandtechnik nicht ganz billig ist, ermöglicht die Glasfaserkabelverlegung vor allem Hausbauern, dass sie auch in den kommenden Jahren noch über einen aktuellen Netzwerkzugang verfügen werden.

Mehr zum Thema