Glasfaser Hausinstallation

Lichtwellenleiter-Hausinstallation

Bereiten Sie sich jetzt auf die Installation des Glasfaseranschlusses im Haus oder in der Wohnung vor. Sie als Kunde entscheiden selbst, welche Art von Hausinstallation Sie für Ihr Haus wünschen. Für das sogenannte Einblasen der Glasfaser vereinbaren wir mit Ihnen einen Montagetermin. Du kannst nun deinen Glasfaseranschluss nutzen. Dadurch soll verhindert werden, dass die Telefonanlage auch bei einem Kurzschluss in der Hausinstallation ausfällt.

Unterstützung bei der Hausinstallation | Glasfaser für Erlftstadt

Neben der freien Glasfaserverbindung bis zum Hausanschlusskeller gibt es eine einheitliche freie Innenaufstellung der Glasfaserlinie im Hause bis zur Behausung bzw. bis zum Lichtwellenleitermodem. Zur Unterstützung haben wir uns an ein Elektroinstallationsunternehmen unseres Trusts in Kreuzau gewandt. Die Kontaktaufnahme zwischen der Dt. Glasfaser und Harperscheidt wurde von uns veranlasst, so dass eine zeitnahe Terminierung und technische Koordination erfolgen kann.

Es gibt keine grundlegende Änderung an Ihren aktuellen Telefonen und deren Verkabelung, da die telefonische Kommunikation bereits heute über Voice over IP über den Verkabelungsrouter erfolgt. Das gilt auch für Glasfasern. Allerdings gibt es hier in der Regel keinen Anlass für eine Glasfaserverbindung. Beispiel 1 - Hausübergabestelle (HÜB) und Kreuzschiene sind im gleichen Vorraum.

Der Anschluss zwischen der Hausübergabestelle (HÜB) und dem Netzabschlussgerät (NT) wird von der Deutsche Glasfaser (DG) mit einem vormontierten Lichtwellenleiter kostenfrei realisiert. Einzig die Anbindung zwischen Netzbetreiber und Kreuzschiene muss von Ihnen mit einem eigenen Standard-Netzwerkkabel der Qualität >= Cat5e durchgeführt werden. Abhängig davon, ob ein Leihrouter oder ein eigener eingesetzt wird, muss der Fräser natürlich noch einrichten.

Beispiel 2 - Hausübergabestelle und Kreuzschiene sind nicht im selben Zimmer, aber zwischen ihnen befindet sich ein leerer Kanal oder Kabeldurchführung nach den Vorgaben der DGL. Einziger Unterschied: Der DG zieht das vormontierte Lichtwellenleiter -Kabel (max. 20 m lang ) - kostenfrei in das jeweilige Installationsmedium ein.

Fall 3 - Hausübergabestelle und Fräser in verschiedenen Räumlichkeiten und es liegt eine leere Leitung vor, die nicht den Vorgaben der DG genügt. In diesem Fall muss ein Lichtwellenleiter (jedoch meterweise, Durchmesser ca. 5mm) in den vorhandenen Leerschlauch gezogen und dann an beiden Seiten ein Gerätestecker (LC/APC auf dem HÜB und SC/APC auf dem NT) zum Anschließen an die Vorrichtungen angebracht werden.

Allerdings sollten Sie mit dem Lichtwellenleiter sorgfältiger sein. Es wird in diesem Falle empfohlen, zwei Mantelleitungen aus Kupfer (0,6 Millimeter Klingeldraht) zur gleichen Zeit wie das Lichtwellenleiterkabel einzubringen. Anschließend können sowohl Glasfaser als auch Glasfaser mit zusätzlichem Installationsaufwand parallelgeschaltet und hin und her geschaltet werden. In der HÜB ist das Gerät platziert. Dabei muss ein Netzkabel (>= Cat5e) meterweise eingesteckt und an beiden ein RJ45-Stecker angebracht werden.

Außerdem ist die Konfektionierung der Steckverbinder nicht ganz unkompliziert und es werden spezielle Werkzeuge benötigt. Für die Konfektionierung sind spezielle Werkzeuge erforderlich. Diese Lösung hat den Vorzug, dass das zu verlegende Netzkabel hinsichtlich der Installationsanforderungen nicht so entscheidend ist. Sie können auch das selbe Verbindungskabel für die Verbindung von VPN und Netzwerk (von Windows) verwenden. Es ist auch zu beachten, dass der aktuelle VDSL-Feed zum Kreuzschienenrouter durch eine dieser beiden Lösungen ausgetauscht werden kann.

Im Rahmen der Volksinitiative wurden einige Häuserinstallationen daraufhin überprüft. Im Rahmen der Volksinitiative wurden einige Häuserinstallationen daraufhin überprüft. Oder Sie können den Fräser mit PowerLine-Produkten über bereits im Gebäude installierte Leitungen raum- oder bodengleich mit dem TH durchschalten. Kurzbeschreibung der PowerLine-Technologie: Die Bezeichnung PowLine oder Powertrain bezieht sich auf Geräte verschiedener Anbieter, mit denen sich Entfernungen über Stromkabel ohne WLAN und Netzwerkkabel überwinden lassen.

Dies ist besonders dann von Interesse, wenn z.B. keine Netzwerkleitungen innerhalb eines Gebäudes gelegt werden können oder die WLAN-Reichweite nicht ausreichend ist, um eine problemlose und rasche Internetzugangsverbindung in dem von Ihnen gewählten Raum aufzubauen. Dies erfordert mind. 2 PowerLine-Geräte. Eine Vorrichtung wird über ein Netzkabel mit dem Kreuzschienenrouter in Verbindung gebracht und in eine Netzsteckdose gesteckt.

Die zweite Vorrichtung wird an eine Buchse im Raum angeschlossen, in dem Sie die Internetzugriff benötigen. Die zweite gerade erwähnte Vorrichtung ermöglicht eine Anbindung über W-LAN und/oder Netzwerk. Wenn es mehr Räume gibt, in denen Sie eine Netzwerkkabelverbindung zum Netz benötigen oder das WLAN-Signal zu gering ist, können Sie ganz unkompliziert weitere PowerLine-Geräte (vorzugsweise vom selben Hersteller) erwerben und wie für das zweite Gera et nutzen.

Einige PowerLine-Adapter müssen in einen bestehenden Verteiler eingebaut und integriert werden. Verwenden Sie keine Mehrfach-Steckdosenleiste als Anschlussdose, da dies die Drehzahl reduzieren kann. Dies ist jedoch nicht notwendig, da Sie das Laufwerk in eine bereits besetzte Buchse und das Laufwerk oder die zuvor dort eingesteckte Mehrfachbuchse einstecken können, Sie schließen das Laufwerk lediglich an das PowerLine Laufwerk an.

Durch den im PowerLine-Gerät eingebauten Netz-Filter werden Interferenzen in dieser Verbindung vermieden. So können beispielsweise sehr große Entfernungen, Störeinflüsse von anderen Geräten und verschiedene Phasen der Stromleitung die Übertragungsbandbreite erheblich reduzieren. Ist dies der Fall, kann es hilfreich sein, die neueste Version dieser PowerLine-Geräte einzusetzen. Geht das PowerLine-Signal über verschiedene Phasen, kann mit einem sogenannten Phase-Koppler die Bandweite und Güte erhöht werden.

Darüber hinaus können auch andere Bauelemente oder untergeordnete Buchsenleisten zu Fehlfunktionen und damit zu Geschwindigkeitsverlusten bei gleichem Schaltkreis wie die verwendeten PowerLine-Geräte mitführen. Der einfachste Weg, solche Interferenzquellen zu erkennen, besteht darin, die verdächtigen Einheiten vom Netz zu trennen und dann die Drehzahl noch einmal zu testen. Wenn Sie z.B. eine solche Buchsenleiste vorfinden, können Sie diese durch eine neue hochqualitative Buchsenleiste mit integriertem Filter auswechseln.

Wenn sich herausstellt, dass ein Endgerät wie ein Kühlgerät, ein Haartrockner oder eine Stehleuchte die Ursache für die Fehlfunktion ist, kann die Buchse durch einen Elektriker mit einem Netzanschlussfilter oder, wenn es der Platzbedarf erlaubt, durch eine kleine, aber qualitativ hochwertigere Steckerleiste mit Netzanschlussfilter zwischen dem Endgerät und der Buchse ausgetauscht werden.

Mehr zum Thema