Glasfaser Dsl Verfügbarkeit

Verfügbarkeit von faseroptischem Dsl

ist der DSL-Nachkomme, der fast überall in Deutschland verfügbar ist. besitzt neben der Telekom eines der größten Glasfasernetze in Deutschland. In allen folgenden Bezirken steht ein WiDSL-Anschluss zur Verfügung. Worin besteht der Unterschied zwischen DSL, VDSL, "Glasfaserleistung" und FTTH-Faseranschluss?

Alle Informationen, die Sie über Vorteile, Anbieter und Verfügbarkeit benötigen.

Der Schwerpunkt liegt auf der Gigabit-Gesellschaft, wo unsere Data Highway 1000 Megabit und mehr als eine Selbstverständlichkeit sind. In rund 30 Großstädten und mehreren hundert Kommunen hat die Telekom bereits die Grundlagen dafür gelegt.

Wellenreiten mit "light speed" Glasfaserkabeln ist ein kleines Wunder. Aufgrund der hervorragenden Leistungsmerkmale können pro Sekunden um ein Vielfaches mehr Informationen übermittelt werden.

Die Upstreams können bis zu 500 Megabit sein. Dabei geht der WDSL noch einen weiteren Weg und leitet das Glasfaserkabel zum Kabelanschluss.

Dieses Expansionsverfahren wird auch "Fiber to the curb" (FTTC) genannt, d.h. Glasfaser bis zum Curb. Auch wenn mit dieser Version bereits 50-250 Megabit möglich sind, hat die VDSL-Lösung einen großen nachteiligen Effekt. Im nächsten logischen Arbeitsschritt werden die Lichtwellenleiter daher unmittelbar zum Wohnhaus (Fiber to the building) oder zur Ferienwohnung (FTTH) gezogen.

Mit Hilfe der G.fast Technologie kann die Glasfaserleistung fast gehalten werden. Über das HFC-Netz (Hybrid Fiber Coax) stellt Wodafone erstmalig volle Gigabit-Tarife zur Verfügung. Auf der IFA 2017 hat die Telekom überraschenderweise neue Hochgeschwindigkeits-FTTH-Tarife eingeführt.

Anstelle von "nur" 200 Megabit wie bisher, können Sie nun Preise mit 500 oder gar 1000 Megabit buchen. Aber auch zu angemessenen Konditionen. Bisher konnte die Telekom nicht exakt erkennen, wie viele Mobilfunkteilnehmer sie mit Freizügigkeit bereits mit Freizug erreichen konnte.

Obwohl die Anzahl der VDSL-Nutzer weiter stark steigt, ist die Glasfaserverfügbarkeit im EU-Vergleich bisher überdurchschnittlich hoch. Der Großteil der Anschlüsse für Endverbrauchertarife ist bei der Telekom gemietet. Bis 2030 will das Unter-nehmen mit dem Projektauftrag "FibreCo" auch ein eigenes Glasfasernetzwerk einrichten..... Auf den ersten Blick mag 200-1000 Megabit pro Sekunden (MBit/s) sehr sinnlos wirken, da man heute in der Regel mit 16-50 Megabit sehr gut umgehen kann.

Wurden die Glasfaser-Netze bereits erweitert, können die Glasfasertarife der Telekom bereits geordert werden. So wie " Magentasuhaus L " (100 MBit) für 44,95 Euro/Monat. Wir haben hier für Sie eine tabellarische Darstellung aller Preise und Leistungen zusammengetragen. Zu den bemerkenswertesten gehören Netzköln, M-net, congstar und die Dt. Glasfaser.

Doch auch die Kabelanbieter treibt die Glasfasertechnologie weiter voran und machen große Schritte in Richtung Giganetzwerk. Schnelle Zölle mit 1000 sind hier heute schon zu haben. In unserem Spezialbereich Glasfasererweiterung können Sie herausfinden, wie Ihre Stadt aussieht und ob sie sich im Erweiterungsbereich befindet.

Auch interessant

Mehr zum Thema