Glasfaser Deutschland

Lichtwellenleiter Deutschland

Im internationalen Vergleich der Breitbandversorgung schneidet Deutschland nicht besonders gut ab. Die Deutsche Glasfaser hat mit dem Ausbau des Glasfasernetzes begonnen. GFK für Deutschland: Flächendeckung statt beschädigter Oberbau. Fibre Direct für kleine und mittlere Unternehmen. Benachrichtigung der Deutschen Glasfaser über den Baubeginn.

Glasfasernetzausbau (FTTH) in Deutschland

Nach dem Kauf können Sie sich für die kostenfreie Trusted Shopsmitgliedschaft Basic, inkl. Künderschutz bis zu je 100 für den laufenden Kauf sowie für Ihre weiteren Käufe in deutschsprachigen und österreichsichen Geschäften mit dem Trusted Shop-Prüfsiegel registrieren. Bei Trusted Shop PLUS (inkl. Garantie) sind Ihre Käufe auch bis zu 20.000 pro Stück durch den Kündigerschutz (inkl. Garantie) gesichert, für 9,90 pro Jahr inkl. Mehrwertsteuer mit einer Mindestvertragsdauer von 1 Jahr.

In beiden FÃ?llen betrÃ?gt die Dauer des KÃ?uferschutzes pro Kauf 30 Tage.

Glasfasernetzausbau (FTTH) in Deutschland

Nach dem Kauf können Sie sich für die kostenfreie Trusted Shopsmitgliedschaft Basic, inkl. Künderschutz bis zu je 100 für den laufenden Kauf sowie für Ihre weiteren Käufe in deutschsprachigen und österreichsichen Geschäften mit dem Trusted Shop-Prüfsiegel registrieren. Bei Trusted Shop PLUS (inkl. Garantie) sind Ihre Käufe auch bis zu 20.000 pro Stück durch den Kündigerschutz (inkl. Garantie) gesichert, für 9,90 pro Jahr inkl. Mehrwertsteuer mit einer Mindestvertragsdauer von 1 Jahr.

In beiden FÃ?llen betrÃ?gt die Dauer des KÃ?uferschutzes pro Kauf 30 Tage.

Glasfasernetzausbau (FTTH) in Deutschland

Nach dem Kauf können Sie sich für die kostenfreie Trusted Shopsmitgliedschaft Basic, inkl. Künderschutz bis zu je 100 für den laufenden Kauf sowie für Ihre weiteren Käufe in deutschsprachigen und österreichsichen Geschäften mit dem Trusted Shop-Prüfsiegel registrieren. Bei Trusted Shop PLUS (inkl. Garantie) sind Ihre Käufe auch bis zu 20.000 pro Stück durch den Kündigerschutz (inkl. Garantie) gesichert, für 9,90 pro Jahr inkl. Mehrwertsteuer mit einer Mindestvertragsdauer von 1 Jahr.

In beiden FÃ?llen betrÃ?gt die Dauer des KÃ?uferschutzes pro Kauf 30 Tage.

Glasfaserexpansion in Deutschland - wie weit sind wir?

Schon 2014 wollte der neu ernannte Netzwerkminister Alexander Dobrindt Deutschland in die elektronische Champions League einführen. Zusammen mit seinen Regierungkollegen Sigmar Gabriel und Thomas de Maizière hat er in der Digital Agenda versprochen, dass bis Ende 2018 ganz Deutschland mit einer Übertragungsrate von mind. 50 Mbit/s beliefert wird. Die Digitalisierung wird im Bundesanzeiger veröffentlicht werden. Nur rund 77 Prozentpunkte der privaten Haushalten verfügen vor einem knappen Jahr über einen Hochgeschwindigkeitsbreitbandanschluss, wie die BA in ihrem "Tätigkeitsbericht 2016/2017" erklärt.

Laut Regulator werden 90 Prozentpunkte der städtischen Flächen mit bis zu 50 MBit/s beliefert, während in ländlichen Gebieten nur ein gutes Viertel der Kommunen dies erwarten kann. Darüber hinaus ist der Verwaltungsaufwand für die Antragstellung für kleine Kommunen mit wenig Mitarbeitern oft zu hoch.

Die Vorgehensweise ist zu kompliziert und muss dringlichst erleichtert werden, da stimmen die BfS zu. Ein großes Problemfeld: An vielen Stellen fehlt es an Unternehmen, die die für die Glasfaser erforderlichen Tiefbauarbeiten ausführt. Die vier Billionen, die seit drei Jahren zur Verfügung stehen, sind nur 22,45 Mio. EUR eingezogen.

Bereits Ende 2016 bedauerte Telekom-Chef Timotheus Hottes die eingeschränkten Ingenieurbaukapazitäten und sah darin den Anlass, dass eine bundesweite Lieferung von Glasfaser bis in die Haushalte nicht vor 2030 möglich sei. Aber der grösste DSL-Anbieter will immer noch in Glasfaser investieren: Letztes Jahr wurden 40.000 Kilometern gelegt, in diesem Jahr hat sich die Telekom sogar ein Zielvorgabe von 60.000 Kilometern gestellt und würde damit am Ende des Jahres über eine Gesamtkapazität von 500.000 Kilometern Glasfaser verfügb.....

Deutschland belegt im Branchenvergleich von 34 Industrieländern mit einem absurden Glasfaseranteil von 2,1 Prozentpunkten den 29. Rang, viele Beobachter halten die BRD bereits für im Rückstand - vor allem was den Standort betrifft, denn die Numerierung benötigt eine leistungsstarke Netzwerkinfrastruktur. An ihrem Motto, nicht in jedes Haus Glasfaserkabel zu legen, sondern bestehende Glasfaserleitungen zur Kundenanbindung zu nutz.

Damit erspart sich die Magenta-Gruppe den kostspieligen Tiefbau und erhöht mit dem VDSL Accelerator Vektoring die Datengeschwindigkeit auf bis zu 100 Mbit/s wirtschaftlich und zeitnah. Der Telekommunikationsriese will bis Ende des Jahres 27 Mio. Haushalten ein Upgrade verpassen und mehr als 15 Mio. Haushalten per Super-Vektoring mit bis zu 250 Mbit/s den Anschluss an das Stromnetz ermöglichen. Außerdem ist ein Ausbau des Netzes auf mehr als 15 Mio. Haushalten geplant.

Bei den Spitzengeschwindigkeiten sind die Kabelnetzbetreiber ohnehin weit voraus: Unitymedia bietet den meisten Kundinnen und Endkunden bis zu 400 Mbit/s, während Voodafone über 5,1 Mio. Haushalten mit 500 Mbit/s Anschluss bietet. Die Kundinnen und Kundschaft des Unternehmens ist auch dem Wettbewerb weit voraus. Einige Städte und Länder haben die Telekom im vergangenen Jahr auch vor Gericht gestellt und den Bonners vorgeworfen, genau dort zu vektorisieren, wo die Städte selbst Glasfaser mit Zuschüssen ausweiten wollten.

Nicht nur Markus Haas, Geschäftsführer von Telefónica Deutschland, ist überzeugt, dass "hohe Frequenzen und schärfere Expansionsanforderungen statt der nötigen Impulse zu unüberwindbaren Investitionshindernissen würden".

Mittlerweile arbeitet das Münchener Unternehmen mit der Firma Wodafone zusammen: Ab Anfang Juni wollen die beiden Unternehmen in einem ersten Arbeitsschritt rund 100 gemeinsame Mobilkommunikationsstandorte mit Glasfaser verbinden. Die Deutsche Telekom arbeitet auch Schulter an Schulter und arbeitet mit Stadtbahnen wie Netcologne und den Energielieferanten RWE und EWE zusammen, um ihr Glasfasernetz auszubauen. Auch die Lichtwellenleiter, die mit über 80 Prozentpunkten die meisten Glasfaserverbindungen in Gebäuden verlegen, fördern den Open Access: "Das Motto für die zukünftige Welt der Glasfaser lautet: Open Access vor der Regulierung", verlangt Stephan Albers, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Breitbandkommunikationsverbandes (Breko).

In der Glasfaser, die mit 180. weniger Streit, mehr Zusammenarbeit und einer Bundesregierung, die Planungs- sicherheit und Fördermöglichkeiten bietet, steckt er - sonst wird Deutschland seine Zukunftsperspektive verlieren. Wie steht Deutschland im Hinblick auf das schnelle Intranet? Werden 5G und die Glasfasererweiterung bald den gewünschten Fortschritt mitbringen?

Mehr zum Thema