Funknetz Hg, Wolff A. Ehrhardt

Radiosender Hg, Wolff A. Ehrhardt

Das Ganze wird von der Firma "Funknetz HG" aus Bad Homburg realisiert. Die aktuelle Adresse der Funknetz HG finden Sie hier. Informationen und Tarifinformationen zum Internetprovider Funknetz HG. Finden Sie Tarife und Angebote des DSL-Anbieters Funknetz HG. Derzeitige und verifizierte Adresse und andere Kontaktdaten von Funknetz HG Internet &

Telefon.

Erfahrung mit DSL über Funk

Kleines, stilles Dörfchen (viel zu ruhig) und doch infrastrukturell bestens angebunden. Doch auch in der Folgezeit versprechen die Telekom immer größere Bandbreite, auch in diesem "cow coffee". Nun, danach ging es vor 3 Jahren abwärts, auf 1,5 Mbit/s. Der Telefonanruf bei der Support-Hotline machte deutlich: Zu viele Menschen im Ort haben inzwischen einen DSL-Anschluss, weshalb alle verlangsamt wurden.

Aber auch die City konnte nichts gegen die Hartnäckigkeit der Telekom tun. Allein 150. 000 für unser Haus würde W+rden bereits weitermachen, um uns mit DSL zu beliefern für die nächsten Jahre. Ein Rabatt wäre für die Telekom zu unwirtschaftlich. Das Ganze wird von der Firma "Funknetz HG" aus Bad Homburg umgesetzt.

So kam es, dass wieder einmal der Wunsch nach einem schnelleren Netz zunichte gemacht wurde. Allerdings stand auch der örtliche Kabelbetreiber Unitymedia im Weg. Man kann dort also zum Teil bis zu 128 MBit/s, auf dem Lande "empfangen"! Allerdings kommt die Kabelverlegung hier nicht in Betracht, da das Haus voll ausgestattet sein muss und nicht jeder Bewohner damit bereit wäre, seinen Garten ausgraben zu wollen.

Radionetze (zu kostspielig für den größten Teil unseres Dorfes), Telekom und Unitymedia (zu kostspielig für die Anbieter) und örtliche "Fiberoptik-Verlage" verhelfen uns nicht aus der Not. Eine 6000-Verbindung mit über 300 pro Tag wäre ebenfalls kostspielig. Es war erst, als wir (mein Familienvater, der auf das schnelle Netz angewiesen war) die Funknetzfirma anriefen - es gab vorher viele "Wir können nichts machen"-Anrufe - und sie darauf verwiesen, dass wir einen freien Blick auf Bremthal hatten (ein passender Relaispunkt war dort bereits vorgefunden worden), dass die Dinge in Gang kamen.

Kurz darauf zeigte sich, dass wir keinerlei Leistungssteigerung verspürten und der Upload (2000 KBit/s sollten es sein) unbefriedigend war. Wenige Woche später wechselten wir auf die Version 16000, aber zunächst waren es nur 9000 kbits. Aber auch der Anstieg auf 9 MBit/s war merklich spürbar, der Anstieg auf 16 MBit/s auch, nachdem seitens des Bedieners noch etwas in Bewegung war.

Auch der Betrieb des Telefons über VOIP wäre möglich, aber wir haben uns für die Telekomlösung entschlossen. Es gab in den vergangenen 2 Monaten keine Unterbrechungen (des Funknetzes). Bei der Full Flate findet eine Throttling ab 25 GB statt, jedoch nur auf 1 MBit/s und in der Zeit zwischen 15 und der 23. Stunde.

So genügte uns das Monatsvolumen an Daten, auch wenn wir im Netz nicht gerade in Bewegung sind. Auch für gemýtliche Spielrunden im Netz ist diese Lýsung sehr gut geeignet, da der Ping in der Regel zwischen 10 ms (Geschwindigkeitstest) und 18-20 ms (real / ingame) ýbertragen wird. Angemessen an der großen Dauerleistung und der erstaunlichen Standfestigkeit (auch bei Schlechtwetter ) sowie den günstigen Bedingungen für Richtfunk kann ich diese Variante für DSL-unterversorgte Gebiete sehr gut auslegen.

Wenn das Drosseln ein Stachel in deiner Seite ist, musst du dich damit auseinandersetzen. Da es aber, wie bei vielen LTE-Lieferanten, keinen 99%igen Leistungsverlust gibt (Drosselung auf 364 KBit/s), ist auch das Drosseln zwischen 15 und 23 Stunden ein Übel, das langfristig noch zu bewältigen ist. Sie als normaler Benutzer werden diese Grenzwerte wahrscheinlich nicht übersteigen (zumindest nicht mit der vollen Flatrate).

Wenn es aber in Ihrem eigenen Ort keine befriedigende Antwort gibt, ist dies immer noch die optimale Variante für das schnelle Surfen im ganzen Jahr.

Auch interessant

Mehr zum Thema