Fritzbox 7270 als Router Einrichten

Die Fritzbox 7270 als Router-Setup

Box kann auch die bestehende Internetverbindung eines anderen Routers (IP-Client-Modus) nutzen. Fräser auf Seite 55. Guten Tag zusammen, ich habe einen Fritz! Kasten 7270 und leben in einem Wohnheim. Detailansicht der FRITZ!

Box 7270 mit technischen Daten, Schaltplan und Übersichten der FRITZ! Box 7270 V1.

Eine FRITZ!-Einrichtbox

auf einer Internetverbindung, bei der der Internetdienstanbieter die Verwendung eines von ihm mit festen Zugriffsdaten versehenen Spezialrouters verlangt (Integrated Access Device, IAD). Anmerkung: Wenn der andere Router eine FRITZ!-Box ist, stellen Sie beide FRIZ! ein.

Jugendschutz, Online-Counter, Gästezugang und alle Funktionalitäten, die eine allgemeine IP-Adresse erfordern (z.B. Port Releases und ankommende VPN-Verbindungen), sind nicht verfügbar. Anmerkung: Alle Funktions- und Einstellanweisungen in diesem Handbuch gelten für die FRIZZ! Box 7270 v2 und V2 mit dem aktuellen FRIZZ! OS, die FRIZZ! Box 7270 v1 können variieren.

Auf der Bedienoberfläche der FRITZ! Box auf "Internet" tippen. Auf " Zugriffsdaten " im Menüpunkt "Internet" tippen. Im Bereich "Verbindung" muss die Einstellung "Externes Kabelmodem oder Router" aktiviert werden. Im Bereich "Betriebsart" muss die Einstellung "Vorhandene Verbindung teilen (IP-Client-Modus)" aktiviert werden. Auf Verbindung Einstellungen wechseln anklicken. Verfügt der Router über einen DHCP-Server, so ist die Einstellung "IP-Adresse über DHCP automatisiert beziehen" zu wählen.

Der Router verfügt nicht über einen DHCP-Server: Aktiviere die Funktion "IP-Adresse von Hand einstellen". Geben Sie im Feld "IP-Adresse" eine unbenutzte IP-Adresse aus dem IP-Netzwerk des Router ein. Beispiel: Der Router benutzt die IP-Adresse 192.168.10. 1 (Subnetzmaske 255.255.255.255.255.0). Wenn die IP-Adresse 192.168.10.2 von keinem anderen Endgerät benutzt wird, können Sie sie eingeben.

Geben Sie die Unternetzmaske des Router in das Eingabefeld "Subnetzmaske" ein. Geben Sie die IP-Adresse des Router in die Eingabefelder "Standard Gateway" und "Primärer DNS-Server" ein. Auf " Apply " tippen, um die Änderungen zu übernehmen. Nun ist die FRITZ! Box für den Einsatz als IP-Client vorbereitet. Achtung: Als IP-Client ist die FRITZ! Box unter http://fritz. nicht mehr verfügbar.

Der Zugriff auf diese Box von FRIZ! ist im Kapitel "Zugriff auf die Benutzeroberfläche" (siehe unten) erläutert. Schließen Sie den Port "LAN 1" der FRITZ!-Box mit einem Netzkabel (z.B. mitgeliefertes gelbe Netzwerkkabel) entweder unmittelbar oder über einen Hub/Switch an einen LAN-Port des Router an. Wenn Sie als IP-Client arbeiten, können Sie nicht mehr über die Box fà ritz. auf die BenutzeroberflÃ?che zuzugreifen, sondern nur noch Ã?ber die IP-Adresse der Boxfritz!

Erhält die FRITZ!-Box ihre IP-Adresse über DHCP, geben Sie die der FRITZ! -Box vom Router im Internet-Browser zugeordnete IP-Adresse ein, z.B. 192.168.10.20. Wenn Sie die IP-Adresse der FRITZ! -Box über DHCP erhalten, geben Sie die der FRITZ! -Box vom Router zugeordnete IP-Adresse im Internet-Browser ein, z.B. 192.168.10.20. Wenn Sie die IP-Adresse der FRITZ! -Box über DHCP erhalten, geben Sie die der FRITZ! -Box zugeordnete IP-Adresse mit. Wenn Sie die IP-Adresse der FRITZ! Box nicht mehr ermittelt haben, können Sie die Benutzerschnittstelle über die IP-Adresse "Notfall" der FRITZ! Box aufzurufen.

Wenn Sie Telefone an die FRITZ!-Box anschliessen und diese über die Internetzugangsverbindung des anderen Router oder einen festen Anschluss nutzen möchten: Wenn der andere Router kein WLAN-Funknetzwerk zur Verfügung stellt, können Sie die FRITZ!-Box als WLAN-Basisstation nutzen und Ihre WLAN-Geräte mit dem Funknetzwerk der FRITZ! -Box verknüpfen. Wenn der andere Router ein WLAN-Router ist, können Sie die FRITZ! Box als weitere WLAN-Basisstation einrichten.

Über die FRITZ! Box können Ihre drahtlosen Vorrichtungen auf die Internetzugänge und andere Vorrichtungen in Ihrem Heimnetzwerk zugreifbar sein, auch wenn das drahtlose Netzwerk Ihres Router nicht erreicht werden kann. Um sich mit Ihren WLAN-Geräten immer selbstständig in das drahtlose Netzwerk mit dem höchsten Empfang (WLAN-Roaming) einloggen zu können, müssen Sie die folgenden Voreinstellungen in der Box FRITZ! vornehmen: Auf " WLAN " in der Bedienoberfläche der FRITZ! Box tippen.

Auf " Drahtloses Netzwerk " im Menüpunkt " WLAN " klick. Auf " Apply " tippen, um die Änderungen zu übernehmen. Auf " Radiokanal " im Menüpunkt " WLAN " tippen. Im Bereich "Radiokanaleinstellungen" muss die Einstellung "Radiokanaleinstellungen anpassen" aktiviert werden. Auf " Apply " tippen, um die Änderungen zu übernehmen. Wählen Sie im WLAN-Menü die Schaltfläche Security. Geben Sie den kabellosen Netzwerkschlüssel des WLAN-Routers in das Feld "WLAN-Netzwerkschlüssel" ein.

Auf " Apply " tippen, um die Änderungen zu übernehmen.

Auch interessant

Mehr zum Thema