Fritz Box 7360 Vdsl Einrichten

Einrichten der Fritz Box 7360 Vdsl Setup

Nun stellt die FRITZ! Box die Internetverbindung mit den registrierten Zugangsdaten her. Steckdose für den Anschluss an ADSL2+ und VDSL sowie an das analoge Festnetz. Steckdose für den Anschluss an ADSL2+ und VDSL sowie an das analoge Festnetz. Steckdose für den Anschluss an ADSL2+ und VDSL sowie an das analoge Festnetz.

Ausführlicher Schaltplan der FRITZ! Box 7360 V2 (analog).

Die FRITZ!box mit DSL verbinden.

Box ist ideal für alle IP-basierten Telekommunikationsverbindungen (z.B. "MagentaZuhause", "MagentaEINS") und bietet Ihnen die Möglichkeit, über Intranet, Telefon und TV (MagentaTV) alle Funktionen ohne Einschränkung zu nutzen. Nachfolgend wird beschrieben, wie Sie Ihre FRITZ! Box auf einer vorhandenen IP-basierten Verbindung einrichten. Falls Sie Ihre FRITZ!-Box bereits an einem konventionellen Telekom-Port betreiben, der auf einen IP-basierten Port umgeschaltet wird, benutzen Sie diese Bedienungsanleitung.

Anmerkung: Alle Funktions- und Einstellanweisungen in diesem Handbuch gelten für das jeweils aktuelles FRITZ!-Betriebssystem der FRITZ! Box. Je nach Produktausführung sind die im Lieferumfang der FRITZ!-Box enthaltenen Leitungen und Verschraubungen unterschiedlich. Daher sollte die Verdrahtung entsprechend dem Leistungsumfang Ihrer FRITZ!-Box wie in einem der beiden nachfolgenden Kapitel erläutert durchgeführt werden:

Aufruf der Bedienoberfläche der FRITZ! Box. Wenn sich das Feld FRITZ! in den werkseitigen Einstellungen befindet, setzen Sie ein Passwort für den Zugang zur Bedienoberfläche, drücken Sie OK und dann Weiter.

Wenn sich der Internetzugangsassistent nicht selbstständig öffnet, klicke auf "Assistenten" und dann auf "Internetzugang einrichten". Wähle "Telekom" aus der Dropdown-Liste und klicke auf "Weiter". Wenn " Telekom " nicht ausgewählt werden kann, dann wähle zuerst " Andere Internet-Provider " und dann " Telekom ". Geben Sie die von der Telekom erhaltenen Zutrittsdaten in die entsprechenden Felder ein und drücken Sie "Weiter".

Schalten Sie die Funktion "Internetverbindung nach dem Abspeichern überprüfen " ein und drücken Sie "Weiter". Nun baut die FRITZ! Box die Internet-Verbindung mit den registrierten Zugriffsdaten auf. Das Setup ist beendet, wenn die Anzeige "The Internet connection check was successful" erscheint. Geben Sie alle Telefonnummern der IP-basierten Verbindung als Internet-Telefonnummern in das Feld FRITZ! ein: Wählen Sie "Telefonie" in der Bedienoberfläche des Feldes FRITZ! aus.

Auf " Eigene Nummern " im Menüpunkt "Telefonie" tippen. Drücken Sie die Taste "Neue Telefonnummer". Schalten Sie die Funktion "Internet-Rufnummer einrichten" ein und drücken Sie auf "Weiter". In der Auswahlliste "Telekom" auswählen. Wenn Sie den Telekommunikationsdienst "Mein Login" später abgeschaltet haben, schalten Sie die Rubrik "Standardeinstellung für die Registrierung verwenden" aus und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse in das Eingabefeld "E-Mail-Adresse" ein, z.B. Ihre name@t-online.de und Ihr Webpasswort in das Eingabefeld "Passwort".

Auf " Weiter " tippen und den Anleitungen des Wizards nachgehen. Support für konventionelle Festanschlüsse (ISDN und analog) in der FRITZ! Box deaktivieren: Auf " Telefonieren " in der Bedienoberfläche der FRITZ! Box tippen. Auf " Eigene Nummern " im Menüpunkt "Telefonie" tippen. Wählen Sie die Karteikarte Port Settings. Auf " Apply " tippen, um die Änderungen zu übernehmen.

Auf " Telefonieren " in der Bedienoberfläche der FRITZ! Box tippen. Auf " Telefonie-Geräte " im Menüpunkt " Telephonie " klicken. Auf dem entsprechenden Telefongerät auf die Taste (Bearbeiten) tippen. Achtung: Wenn das Telefongerät noch nicht existiert, drücken Sie die Taste "Neues Telefon einrichten" und befolgen Sie die Hinweise des Zauberers.

In der Auswahlliste "Ausgehende Anrufe" die Telefonnummer auswählen, über die das Telefongerät abgehende Rufe tätigen soll. Auf OK tippen, um die Änderungen zu übernehmen. Auf " Telefonieren " in der Bedienoberfläche der FRITZ! Box tippen. Auf " Eigene Nummern " im Menüpunkt "Telefonie" tippen. Tippen Sie auf die Karteikarte Anschlüsse.

Wähle dein Gastland aus der Dropdown-Liste unter "Standortinformationen". Wenn dein Heimatland nicht wählbar ist, wähle "Anderes Land". Zur Speicherung der Eingaben auf " Apply " tippen und bei Aufforderung die Durchführung im Feld FRITZ! nochmals überprüfen. Schließen Sie den Medienempfänger mit einem Netzkabel an einen LAN-Anschluss der FRITZ! Box an.

Anmerkung: Ist eine kabelgebundene Verbindung zwischen Empfänger und FRITZ! Box nicht möglich, können diese auch über W-LAN oder die Powerline angeschlossen werden, z.B. mit einem FRITZ! www-Verstärker oder FRITZ! powerline. Diese Aktion ist nur durchzuführen, wenn der Medienempfänger über einen drahtlosen Internetzugangsverstärker mit der FRITZ! Box in Verbindung steht: Auf " W-LAN " in der Bedienoberfläche der FRITZ! Box anklicken.

Auf " Radiokanal " im Menüpunkt "WLAN" tippen. Auf " Weitere Optionen " tippen. Auf " Apply " tippen, um die Änderungen zu übernehmen.

Mehr zum Thema