Fritz Box 3272 Vdsl Fähig

3272 Vdsl-fähig Fritz Box 3272 Vdsl-fähig

Box 3272. 2x 1000 MBit/s 2x 100 MBit/s, WLAN 450 MBit/s 2,4 GHz, USB 2. 0, 126.06. 85 10/2018.

Anschlussplan FRITZ! Box 3272. Modem : ja, ADSL ADSL2+. Selbst einfache Modelle wie der 3272 oder 3390 holen im All-IP-Betrieb mehr aus dem DSL-Anschluss. Bei ersten Tests erwies sich die Box als effizient. Daher kann eine VDSL-Verbindung (Magenta zu Hause M) nicht funktionieren. Mein Fritz wohl!

FRITZ!Box für den Einsatz mit IP-basiertem Telekommunikationsanschluss vorbereiten der FRITZ!Box 3272

Box ist ideal für alle IP-basierten ADSL-Verbindungen der Telekom ("MagentaZuhause" und "MagentaEINS" Angebote) und bietet Ihnen unbegrenzten Internet-Zugang und Fernsehdienste (MagentaTV). Anmerkung: Bei der IP-basierten Verbindung wird die Telefonie über das Internet-Protokoll (IP) über die DSL-Verbindung ins Festnetz geführt. Für Anrufe über die IP-basierte Verbindung brauchen Sie ein Smart-Phone mit Internet-Telefoniesoftware (z.B. FRITZ! App Fon), ein IP-Telefon oder eine FRITZ! Box mit integriertem Telefonsystem, in der Sie Ihre bisher verwendeten Telefonapparate weiter nutzen können.

In unserem Produktbereich erhalten Sie weitere Detailinformationen zu FRITZ!-Kisten mit Telefonanlagenfunktion. Nachfolgend wird beschrieben, wie Sie Ihre FRITZ! Box auf einer vorhandenen IP-basierten Verbindung aufstellen. Die Verwendung auf einer VDSL- oder Supervectoring-Verbindung (z.B. "MagentaZuhause XL") wird nicht empfohlen. Anmerkung: Weitere Infos zu FRITZ!-Kisten mit VDSL- und Supervectoring-Unterstützung erhalten Sie in unserem Warenvergleich.

Anmerkung: Alle Funktions- und Einstellanweisungen in diesem Handbuch gelten für das jeweils aktuelles FRITZ!-Betriebssystem der FRITZ! Box. Je nach Produktausführung sind die im Lieferumfang der FRITZ!-Box enthaltenen Leitungen und Verschraubungen unterschiedlich. Daher sollte die Verdrahtung entsprechend dem Leistungsumfang Ihrer FRITZ!-Box wie in einem der beiden nachfolgenden Kapitel erläutert durchgeführt werden:

Den RJ45-Stecker des DSL-Kabels in die Buchse "DSL" der FRITZ!-Box einstecken. Schließen Sie ein Ende des DSL-Kabels an die Buchse "DSL" der FRITZ! Box an. Aufruf der Bedienoberfläche der FRITZ! Box. Wenn sich das Feld FRITZ! in den werkseitigen Einstellungen befindet, setzen Sie ein Passwort für den Zugang zur Bedienoberfläche, drücken Sie OK und dann Weiter.

Wenn sich der Internetzugangsassistent nicht selbstständig öffnet, klicke auf "Assistenten" und dann auf "Internetzugang einrichten". Wenn " Telekom " nicht ausgewählt werden kann, dann wähle zuerst " Andere Internet-Provider " und dann " Telekom ". Schalten Sie die Funktion "Internetverbindung nach dem Abspeichern überprüfen " ein und drücken Sie "Weiter". Nun baut die FRITZ! Box die Internet-Verbindung mit den registrierten Zugriffsdaten auf.

Das Setup ist beendet, wenn die Anzeige "The Internet connection check was successful" erscheint. Wenn Sie für Ihren Telekommunikationsanschluss den Empfang von digitalem Fernsehen (MagentaTV) reserviert haben, gehen Sie wie folgt vor: Schließen Sie den Medienempfänger mit einem Netzkabel an einen LAN-Anschluss der FRITZ! Box an. Anmerkung: Wenn keine kabelgebundene Verbindung zwischen Empfänger und FRITZ! Box möglich ist, können diese auch über W-LAN oder die Powerline angeschlossen werden, z.B. mit einem FRITZ!-Repetitor oder FRITZ! Powerline.

Diese Aktion ist nur durchzuführen, wenn der Medienempfänger über einen WLAN-Repeater mit der FRITZ! Box in Verbindung steht: Auf " WLAN " in der Bedienoberfläche der FRITZ! Box tippen. Auf " Radiokanal " im Menüpunkt " WLAN " tippen.

Mehr zum Thema