Festnetztelefon Vertrag

Festtelefonvertrag

Kann der Telefonanbieter den Vertrag so einfach kündigen? Für Mobilgespräche ist der Telefonanbieter im Festnetz weiterhin interessant. Permanente günstige Tarife, kurze Vertragslaufzeiten und Flatrate-Optionen machen es möglich. Sämtliche Formulare und Informationsmaterialien für Festnetz-Privatkunden zur Übernahme des bestehenden Vertrages mit allen Rechten und Pflichten.

Eine gute Verständigung erfordert keine großen Kosten.

Sie können in jedem Geschäft mit dem Trusted Shops Prüfsiegel unbesorgt einkaufen - nicht zuletzt dank unserer Geldzurück-Garantie. Unmittelbar nach der Kaufentscheidung können Sie mit nur einem Mausklick den laufenden Kauf, sowie alle weiteren Käufe in Shops mit dem Trusted Shops Qualitätssiegel, mit bis zu 0,- kostenfrei schützen und einreichen.

Der Sicherungszeitraum pro Kauf ist 30 Tage. Das Rating "Sehr gut" errechnet sich aus den 1.787 Trusted Shops Ratings der vergangenen 12 Monaten, die im Ratingmuster ersichtlich sind.

Formblätter für das Mobilfunknetz

Auf dieser Seite findest du alle Infos, die du brauchst, wenn du einen vorhandenen Festnetzverbindung und/oder simpliTV übernimmst: Sie haben einen festen Anschluss ohne Grundpreis von A 1 Telekom Austria? Verwenden Sie dann unser Vertragsübertragungsformular, um den vorhandenen Vertrag mit allen Rechten und Verpflichtungen zu übertragen. Bezahlst du noch die Grundvergütung von A 1 Telekom Austria, aber telefonierst oder surfst du über uns?

In diesem Fall informieren Sie zuerst die Firma A 1 Telekom Austria darüber, dass Sie einen Vertrag übernehmen. Nach der Bestätigung der Vertragsannahme informieren Sie uns so schnell wie möglich über die Vertragsannahme, indem Sie das Vertragsannahmeformular ausfüllen und uns eine Abschrift der Transferbestätigung von A 1 Telekom Austria zusenden.

Festnetzbetreiberin

Sie können zwischen verschiedenen Anbietern für Anrufe im Mobilfunknetz und für eine feste Internetverbindung auswählen. Die anderen Netzbetreiber errichten nur einen Teil ihres Netzwerks selbst, aber der letztgenannte Teil der Strecke zu Ihrem Haus wird von A 1 bereitgestellt. Die von Ihnen ausgewählte Betreiberin verbindet Ihre Linie mit seinem Netzwerk.

Er ist auch Ihr Kontakt bei Fehlfunktionen, Fragestellungen und Problemstellungen rund um Ihre Verbindung. Auskünfte über die regionalen Gegebenheiten erteilt Ihnen Ihr Netzbetreiber. Du kannst deine bestehende A1-Verbindung nutzen, um über andere Anbieter zu telefonieren. Damit Sie Ihre Anrufe über den anderen Anbieter tätigen und abrechnen können, können Sie dessen zweistellige Nummernkombination (10xx, Betreiberauswahlpräfix) fest einrichten.

Außerdem können Sie für jeden einzelnen Anruf festlegen, welchen Operator Sie verwenden möchten. Es heißt Call-by-Call. In A1 erhalten Sie Ihre Telefonnummer und berechnen die Grundvergütung sowie die Gebühren für Anrufe zu ausgewählten Telefonnummern (z.B. Informationen, Mehrwertdienstnummern, etc.). Die anderen Anrufe werden von dem Anbieter Ihrer Wahl in Rechnung gestellt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Sie unter bestimmten Voraussetzungen einem vollkommen anonymen Anbieter bekannt gegeben werden können. Hinweis: Die Vorauswahl ist derzeit nur für die Teilnehmer von DIN A 1 Call by Call und Carrier Preselect. Nicht für entbündelte Teilnehmer. So stehen beispielsweise Call-by-Call und Carrier-Vorauswahl nicht mehr allen A1-Kunden zur Verfügung.

Für die Rechnungsstellung bei Verwendung von Telefonkarten gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder befindet sich auf der Telefonkarte ein Kredit, von dem die Gebühren für die Anrufe abgezogen werden, oder die Anrufe werden über eine zusätzliche Rechnungsstellung fakturiert. Falls Sie eine telefonische Preiskarte benutzen wollen, müssen Sie die auf der Preiskarte angegebene Telefonnummer auswählen.

Nach Eingabe eines auf der Wertkarte abgedruckten Codes können Sie die entsprechende Telefonnummer vorwählen. Telefonkarten sind preiswert für Anrufe im In- und Ausland oder für Anrufe aus dem Hotel oder einer Telefonzelle. Aus dem Festnetz bekommen Sie eine geographische Nummer (Festnetznummer). Alternativ zu einer herkömmlichen Telefonnummer im Festnetz gibt es z.B. Telefonnummern mit den Ortsvorwahlen 05, 0720 oder 0780. Prinzipiell haben Sie die Option, Ihre alte Telefonnummer zu Ihrem neuen Netzbetreiber mitzubringen.

Mehr zum Thema