Festnetz über Internet

Über das Internet ins Festnetz

Interne Fernsprechanlage - Fernsprechanlage über das Internet Die Internet-Telefonie, auch bekannt als Sprache über IP (VoIP), ist längst nicht mehr nur ein Beruf für Computerfreunde und Geheimtip. Internet-Telefonie kann heute die Funktionalität und den Bedienkomfort eines Festnetztelefonanschlusses unter vollständig fast ausgleichen. Doch auch die traditionelle Internet-Telefonie mit Headset und dazugehöriger Computersoftware wird beibehalten. Fast jeder DSL-Anbieter bietet seinen Kundinnen und -unden auch einen Internet-Telefonanschluss.

Für die Nutzung dieser Web-Internet-Telefonie benötigen die Kundinnen und -kunden nur die geeignete Internet-Telefonie-Hardware, die meist vom Provider bezuschusst wird. Daran können handelsübliche Telefonapparate angebracht werden, so dass damit auch komfortabel Telefon genutzt werden kann. Je nach Art der Anfrage kann es zu Anrufen von Internettelefonie-Anbietern an andere Internetnutzer, an Mobiltelefone im In und ausländischen Festnetz oder an ein Mobiltelefon getätigt kommen.

Die Internettelefoniesoftware wurde auf einem Rechner eingerichtet, an den dann z.B. ein Kopfhörer angebunden werden konnte. Die Internet-Telefonie von ursprüngliche existiert nach wie vor, auch wenn sie von vielen Menschen nicht mehr als zeitgemäss wahrgenommen wird.

Die Preisvergleiche zeigen, dass beschränken einige der Internet-Anrufe auf kostenloses Gespräche zwischen Computerbenutzern mit der gleichen Computersoftware, unabhängig, vom verwendeten Internet-Zugangsanbieter durchführt.

Bei vielen Mobilfunkbetreibern in Deutschland ist die Internet-Telefonie im Mobilfunk in vielen Tarifen verboten.

Nach der Auswahl der Internetadresse oder Telefonnummer von gewünschten Gesprächspartners über wird die Internetverbindung über aufgebaut und Gespräch kann starten. Die Gateways (englisch: gate, passage) in der Hard- oder der auf dem Rechner übersetzt installierten PC-Software die Sprachanalysen, so dass sie Internet-fest in viele kleine Packages übersetzt gepackt werden können.

Für die Gesprächspartner diese entschlüsselt und werden damit wieder zur Programmiersprache. Bequemlichkeit und Gebühren der InternettelefonieMany bietet die Möglichkeit der Inanspruchnahme der genutzten standortbezogenen Festnetz-Rufnummer, so dass dadurch ein- und ausgegangene Gespräche über das Internet werden kann. Dies hat auch den Nachteil, dass man sich auf die genutzten Festnetzkosten verlassen kann.

Darüber hinaus können sie evtl. vorhandene Telefonnummern zu ihrem Internettelefonie-Anschluss übernehmen. In der Regel wird dem Auftraggeber eine Telefonnummer aus dem Nummernkreis 032 zugewiesen, die von der BNetzA für Interneteinrichtung - Telefonanschlüsse vergeben wurde. Alternativerweise - Bei WEB-RTC direct über ermöglicht der Webbrowser communicateWebRTC (Web Realtime Communication) eine Realzeit-Kommunikation, zum Beispiel gleich bei WEB-RTC: über Der WB-Browser. Durch diesen offensichtlichen Standart können die Informationen in Realzeit zwischen den Computern ausgetauscht werden (peer-to-peer) übertragen .

Auch interessant

Mehr zum Thema