Festnetz Preise

Preise Festnetz

Basispreise (Monatspreise), KOMFORT, PREMIUM. Mit Blick auf das heute fast obligatorische Bündelung des Fest- und Breitband-Internets ist das traditionelle Stand-Alone-Festnetz der Telekom im Gegensatz zu den Konkurrenzprodukten nicht die günstigste Option bei der Grundmonatsbelastung. Für Wenigelefonierer, für, der eine uninteressante Festnetz-Flatrate ist und keinen Internetzugang benötigt, ist trotzdem einen Standardanschluss (ähnlich oder ISDN-Variante) der Telekom wert.

Im Folgenden präsentieren wir die Offerten der verfügbaren verfügbaren Provider Versatel, HanseNet, Arcor und cable Deutschland vergleichbar mit denen der Telekom gegenüber in Bezug auf ihre Dienstleistungen. Wir haben Ihnen bereits in einem anderen Beitrag gezeigt, wie Sie einen Festnetz- durch einen Handyanschluss mit Heimzone unter Umständen durch einen Handyanschluss mit Heimzone ersetzt werden können. Die technischen Verbindungsunterschiede werden in diesem Abgleich nicht berücksichtigt werden berücksichtigt. für jeden Monat 17,95 EUR. und so von vergünstigten Minutepreisen auskommen.

Allerdings muss der Auftraggeber den Verbindungsaufbau von Callplus ausdrücklich anfordern, da er nicht mehr im aktiven Vertrieb steht. Gespräche im Festnetz der Telekom kann mit AnrufPlus je nach Uhrzeit zu Tarifen zwischen 1,6 Cents (Nebenzeit Ortsgespräch) und 5,3 Cents (Hauptzeit Ferngespräch) werden geführt Beim Anrufstart Gespräche kostet im dt. Festnetz rund um die Uhr 2,9 Prozent pro Min. und ist damit in der Hauptsendezeit im Wesentlichen günstiger. Wie bei Anrufplus.

Entscheidend für die Telekom-Tarife ist, dass die Minutentarife im Festnetz, im Auslande und auf Mobilfunkanschlüssen unter uneingeschränktes telefonisch und per Vorauswahl reduziert werden können. Längere Gespräche, vor allem im Inland und auf das Mobiltelefon, kann so die Fernsprechrechnung mitnehmen. Allein auf Basis der monatlichen Grundgebühr sind sowohl der Telefonanschluß Alice Light mit monatlichen 16,90 EUR als auch der Telefonanschluß über das Netzwerk von cable Deutschland mit 9,90 EUR pro Vormonat günstiger als Standard Anschlüsse der Telekom.

Für 2,05 EUR, das ist die Alice-Verbindung günstiger als Anrufplus, könnte den HanseNet-Kunden zum Beispiel ca. 58 min zur Hauptsendezeit aus dem deutschen Festnetz anrufen. Der Preisunterschied zwischen Anrufstart und Easy-24 des Kabels Deutschland ist mit 8,05 EUR deutlich größer. Cable Germany Kunden konnten dabei noch mehr als 5 Std. telefonisch erreichen, bis ihr Rechnungssumme auf 17,95 EUR stieg.

Als Ex-Monopolist steht die Telekom in dieser Übersicht des rein analog Telefonanschlüsse mit ihren Standardangeboten Rufplus und Rufstart sowohl pricewise als auch bezüglich von der Betriebszeit dort verhältnismäßig gut da. Die Vorteile der Telekom liegen in der flächendeckenden Verfügbarkeit und der Möglichkeit mit günstigen Call-by-Call Tarife zu senken. Zusätzlich ermöglicht die minimale Vertragslaufzeit von nur einem Kalendermonat mit Anruf zuzüglich des Auftraggebers nahezu zu jeder Zeit an kündigen.

Konsumenten, die nur einen Telefonanschluß wünschen und kein Breitband-Internet benutzen, werden jedoch unter HanseNet und Leitung Deutschland günstigere .... ein Angebot vorfinden. Insbesondere für die Telekom hat cable Deutschland einen deutlichen Basispreiskampf. Der Vorsprung der Telekom nimmt bei Komplettpaketen, zu denen eine Festnetz-Flatrate und eine Internet-Flatrate gehören, weiter ab. Auf der zweiten S. können Sie nachlesen, ob Call by Call auch dort die Preisdifferenz ausgleichen kann.

Mehr zum Thema