Dsl versus Kabel

DSG versus Kabel

Die Betrachtung reduziert sich auf eine dichotome Kaufentscheidung zwischen den beiden Technologien DSL und Kabel. Denke darüber nach, es zu ändern, mein DSL (immer noch ein alter Alice-Vertrag) hatte in letzter Zeit einige Probleme. Verbindungsentgelte wie bei Telefon- oder Kabel-TV-Anschlüssen. Wäre es sinnvoller, eine DSL-Lösung der Kabelversion vorzuziehen (aus Datenschutzgründen?) Letztere ist in der Regel günstiger.

Mit Kabelfernsehen sind Sie in der digitalen Steinzeit mit einem Fehler.

Breitband-Internet vs. Kabel: Welche Art von Internetverbindung wird empfohlen?

DSL oder Kabelinternet? In der Studie wurde unter anderem die Konsumentenfreundlichkeit der zehn grössten deutschsprachigen Hochgeschwindigkeitsinternetanbieter in Bezug auf Preise, Service und Tarifkonditionen evaluiert. Testgewinner in der Umfrage war Kabel Deutschland, das vor allem in den Bereichen Preise und Preise überzeugte.

Im Bereich des Services konnten sich die klassischen DSL-Anbieter die Spitzenplätze erkämpfen. Bei der Analyse nach den oben angeführten Merkmalen ergaben sich zum Teil erhebliche Abweichungen von Lieferant zu Lieferant, insbesondere in Bezug auf die Ausgestaltung. Die Bewertung zeigte, dass der teurerste Provider nahezu das Doppelte des billigsten Anbieters berechnet.

Die Durchschnittskosten aller geprüften Dienstleister liegen bei 28,78 EUR pro Kalendermonat, während der teuersten Betreiber stolze 43,81 EUR pro Kalendermonat berechnet. Im Dienstleistungsbereich konnte sich der Dienstleister o2 vor allem durch die rund um die Uhr erreichbare kostenfreie Beratungs-Hotline für neue Kunden die Spitzenstellung sichern. Fünf der zehn befragten Dienstleister stellen eine kostenfreie Hotline für neue Kunden zur Verfügung.

Im Bereich der Tarifkonditionen konnten lediglich drei Provider mit kurzen Vertragslaufzeiten und Kündigungsfristen identifiziert werden. Breitband-Internet vs. Kabel: Welche Art von Internetverbindung wird empfohlen?

Breitband- oder Kabelinternet?

Was haben Sie mit DSL- und Kabelanbietern gemacht? Die Wahl fiel auf das Kabel, weil DSL in der Regel nur Vektorisierung ist, was langsam und unzuverlässig ist. Telekom DSL (Magenta L) inkl. Entertain mit 2 Empfängern wäre kostenmäßig billiger als Units (mein aktueller Provider). Einheitsmedia 400 Mbit/s + Horizon TV + zweiter Empfänger + 2x digitale Highlights (muss für jeden Empfänger erneut reserviert werden) für ~84 pro Jahr.

Eigener Anschluss zum Schalten und kein gemeinsamer Anschluss wie beim Kabel. Da das Kabel ein "gemeinsames Medium" ist, ist DSL. Wenn Sie auch Kabelfernsehen nutzen, vergessen Sie nicht, den Kabelanschluss in der Abrechnung anzugeben. Wenn Sie auch Kabelfernsehen nutzen, vergessen Sie nicht, den Kabelanschluss in der Abrechnung anzugeben.

Hallo, wir haben derzeit sowohl einen DSL-Anschluss bei der Telekom als auch einen Kabelanschluss bei Unidee. Telekom stellt über WDSL max. 50 Mbit/s zur Verfügung, Units Media 400 Mbit/s, die ebenfalls verbucht werden.

Wenn du das Spiel über Dampf herunterlädst, beträgt es immer 52 Mb/s. Bislang habe ich noch nie zu irgendeiner Zeit des Tages erfahren, dass der Download oder der Upload aufgrund von zu vielen Benutzern ausfallen würde. Bei Unitymedia ist der Ping eher etwas besser, aber nicht ganz so beständig wie bei der Telekom. Geteiltes Medium heißt, dass am Abend, wenn alle Benutzer im Internet sind, Ihre Bandbreiten stark abnehmen werden. SLAP?

Weil gerade dann der Hochladen eine wichtige Funktion hat. Der gerade Hochladen erhält man mit DSL ab der 1000. 000er Linie bereits ab 40 Mbit. Das Kabel ist nur ein gemeinsames Speichermedium, man kann glücklich sein und alles ist toll, oder man hat Pech und das Netzwerk ist überlastet (Folge von schwankenden Pikten).

Derzeit habe ich bei der Telekom 100 und 400 HBit 2play bei UniMedia an einem Ort, so dass ich beide recht gut miteinander verglichen werden kann. Bei der Kabeltrasse gibt es alle 1-2 Tage kurzzeitige Trennungen, teilweise sogar öfter. Am Abend während der Hauptverkehrszeit gibt es viel weniger. Das Kabelangebot ist auf dem Blatt viel mehr für das Preis-Leistungs-Verhältnis, das DSL-Angebot hat den besten und stabilsten Zugang und ist teuerer, also um ehrlich zu sein, ist es für mich in der Realität nützlicher, das Kabelangebot ist vielmehr der Downloadbooster.

In Bezug auf die Antwortzeiten bei Vertragsänderungen ist UM wesentlich besser als die Telekom (die 2 Woche benötigt, was UM in 24 Stunden macht), aber wenn es um Unterbrechungen und Dienstleistungen geht, die sie nicht in Anspruch nehmen, sind beide im Großen und Ganzen gleich schlecht. Ich kann nichts über Kabelfernsehen aussagen, weil ich nur 2play habe, aber Entertain funktioniert ganz gut.

In meinem Fall sind beide Anschlüsse wegen der Zuverlässigkeit und Leistung im Paket enthalten, aber für Spiele bevorzuge ich den DSL-Anschluss, weil er viel zuverlässiger ist. Kommt darauf an, wo Sie wohnen. Andernfalls Kabel. Mit Unitymedia ist ein Dual-Stack möglich, den Sie möglicherweise ausdrücklich in der Telefonhotline angeben müssen, es sei denn, er ist per Voreinstellung eingeschaltet.

Was den Hochladevorgang betrifft, so erhalten Sie mit dem fly400-Vertrag eine Verdopplung von 20 auf 40 MBit gegen einen Zuschlag von 3?. Weil gerade dann der Hochladen eine wichtige Funktion hat. Der gerade Hochladen erhält man mit DSL ab der 1000. 000er Linie bereits ab 40 Mbit. Deshalb habe ich bei Unitymedia Power-Upload mit 40 Mbit/s vorgebucht.

Meiner Meinung nach hat jeder Mensch unterschiedliche Erlebnisse, die ganz entscheidend vom jeweiligen Ort abhängen. Dann wechselte ich zu Universal. Bei mir vor Ort gab es deutlich weniger Ausfallzeiten, eine deutliche Steigerung gegenüber DSL. Sie erhalten bei uns nur duale Stacks. Hochladen mit 40 mbit/s ist auch bei Unicomedia möglich.

Meiner Meinung nach hat jeder Mensch unterschiedliche Erlebnisse, die ganz wesentlich vom jeweiligen Ort abhängen.

Auch interessant

Mehr zum Thema