Dsl Speed Rechner

Geschwindigkeitsrechner Dsl

Finden Sie den besten DSL-Tarif mit dem DSL-Rechner. Das DSL Downstream ist für die Download-Geschwindigkeit verantwortlich. Mit Vodafone ist der Startschuss für Gigabit-Geschwindigkeit im Kabelnetz gefallen. DSL-Computer: das beste DSL-Angebot in Ihrer Stadt in wenigen Sekunden. Alles, was Sie tun müssen, ist Ihre Vorwahl und die gewünschte DSL-Geschwindigkeit einzugeben.

Home-Netzwerk: Wenn das schnelle Internetsurfen nicht am Computer eintrifft.

Die Telekom stellt seit der vergangenen Handelswoche das Netz in einigen Städten mit bis zu 200 MBit/s im Down-stream in einigen, über Kabelanschlüsse sind in weiteren Landesteilen Deutschlands Geschwindigkeit von 100 oder 150.... Weil längst nicht jeder Computer und jeder Kreuzschienenrouter mit solchen Datenübertragungsraten zurechtkommt. In den eigenen vier Wänden können wir Ihnen aufzeigen, wo die Schwächen liegt.

Insbesondere einige ältere Routers und Computer haben nur eine Unterstützung bis zum 802.11g. Standart. Selbst wenn 802.11g immer mit WLAN mit bis zu 54 MBit/s beworben wird, ist die tatsächliche Übertragungsrate von weniger als 20 MBit/s signifikant geringer. Wenn Sie also nur einen DSL-Anschluss mit 16 MBit/s haben, für ist der g-Standard ausreichend.

Die anderen sollten ihre Routers verwenden und Endgeräte und für müssen den n-Standard ausrüsten verwenden. Dies ermöglicht Nettodatenraten von mehr als 200 Mbit/s. Dies ist jedoch nicht bei allen Endgeräten unterstützt der Fall, daher ist es von Bedeutung, dass der Kreuzschienenrouter auf beiden Seiten Frequenzbändern zur gleichen Zeit mitschicken kann. Bei vielen Routern unterstützen sind beide Frequenzbänder, eine simultane Verwendung ist jedoch nicht möglich.

Künftige WLAN-Standards sollten noch höhere Übertragungsraten aufweisen unterstützen. Daher ist es ratsam, einen Computer über ein kabelgebundenes Netz zu betreiben. Besonders diejenigen, die gerade ein Ferienhaus bauen oder eine Ferienwohnung renovieren, sollten daher unter Wänden genügend Netzkabel installieren, um in jedem Raum eine Netzsteckdose zu haben. Aber auch hier gibt es etwas zu beachten, denn Netzkabel sind nicht dasselbe wie Netzkabel.

Für die Nutzung der hohen Datenübertragungsraten von übertragen muss das Verbindungskabel ein Kat. 5-Kabel sein. Aber Achtung: Die vielen Kilometer Netzwerkkabel, die noch im Appartement liegen und auf denen "Cat 5" geschrieben ist, sind nicht zwangsläufig passend. Aber selbst wenn man diese Hürde nimmt, bedeutet das noch nicht, dass auch die 100 MBit/s (und mehr) am Computer eintreffen.

Dabei muss die Netzkarte im Computer ebenfalls eine gigabitische Netzkarte sein. Erst dann können die hohen Datenübertragungsraten erreicht werden. Aber gerade bei älteren werden oft nur die Speicherkarten installiert, die Bruttodaten 100 MBit/s übertragen, die Nettodatenraten sind dann wesentlich geringer. Selbst kleine Routers oder Switches können das Netz verlangsamen. Andere Zwischenprodukte von Geräte, wie beispielsweise Powerline-Adapter, können ebenfalls die Übertragungsgeschwindigkeit im Heimnetzwerk verringern.

Die Vorsichtsmaßnahmen sind nicht auf übrigens ausgerichtet, der aktuelle Kreuzschienenrouter oder das aktuelle Modell sollte nicht diese hohe Datenrate unterstützen verwenden. 26.10.18 - o2: Mit 5G endlich schneller es Internetzugang per Handy zu Hause? 24.09.18 - Mit 5G nehmen die Bundesnetzagentur Wünsche die Umweltpolitik sehr ernst 24.09.18 - Leitungen, Glasfaser & Co.: Wie viel Geschwindigkeit ist zu Hause bedeutsam?

Auch interessant

Mehr zum Thema