Dsl Neuanschluss

Neue Dsl-Verbindung

Ob DSL oder Kabel, es gibt viele Gründe, warum das Internet gelähmt ist. Der M-net DSL-Anschluss - alle Geschwindigkeitsstufen von M-net DSL Der Regionalanbieter M-net stellt derzeit DSL-Anschlussvarianten mit max. 18, 35, 50 oder 100 Mbit/s zur Verfügung. Zur Umschaltung der Hochgeschwindigkeitsverbindungen mit Übertragungsraten ab 24 Mbit/s nutzt das M-net das LWL-Netz in seinem eigenen Versorgungsgebiet. Als regionaler Provider aus den Regionen München, Nürnberg, Augsburg, Ingolstadt, Koblenz, Ulm und Umland sollte die Zugänglichkeit von M-net DSL vor Auftragserteilung überprüft werden.

Tatsächlich berechnet M-net für die Vermittlung eines DSL-Anschlusses eine Bereitstellungsprovision von 39,90 EUR. Mit M-net gibt es die DSL-Anschlüsse immer mit Telefonanschluß und einer Telefon-Flatrate. Die M-net AG offeriert ihre DSL-Angebote entweder mit oder ohne Telefonanschluß oder mit einer Mindestvertragsdauer von 24 Kalendermonaten oder ohne Mindestvertragsdauer.

Der Preis für die M-net-Pakete ist in erster Linie vom DSL-Geschwindigkeitsgrad geprägt, die Preisspanne liegt daher zwischen 24,90 und 69,90?/Monat. Allerdings stellt M-net neuen Kunden seine kompletten Pakete mit ersten Rabatten zur Verfügung.

Neuer DSL-Anschluss ohne Setup-Gebühr

Für Ein DSL-Neuanschluss wird von vielen Providern eine einmalige Bereitstellungsgebühr errechnet, auch Anschlussgebühr oder Einrichtungsgebühr erwähnt. Allerdings gibt es die Möglichkeit, einen DSL-Neuanschluss ohne Einrichtungsgebühr und/oder Liefervergütung zu erhalten. Bei den Angaben handelt es sich um Komplettangebote aus DSL-Anschluss und Telefon-Anschluss. In einer weiteren Themenseite findest du Infos zu DSL ohne Telefonanschluß.

Nicht inbegriffen sind für Telefonkonferenzen, Anrufumleitungen ins In- und Auslande, Zusatzleistungen, spezielle Telefonnummern, o.ä.

DSL-Anschluss: 5 Woche bis zur Inbetriebnahme

Auf einen DSL-Anschluss müssen die meisten Anwender aufgrund von Burst-Techniker-Terminen im Durchschnitt 5 Kalenderwochen ausharren. Im Rahmen eines Tests hat die Südtiroler Kulturstiftung 30 Haushalten bei diversen DSL-, Kabel- und LTE-Anbietern einen Kundenkreis erschließen wollen. Dabei ist zu klären, wie lange es dauern wird, bis der neue DSL-Anschluss aufgebaut ist und ob er einwandfrei funktioniert.

In diesem Experiment gab es eine mittlere Vorlaufzeit von 5 Kalenderwochen bis zum Aufbau der DSL-Verbindung. Teilweise hat es auch mehr als 10 Monate gedauert. Aber nicht nur diejenigen, die einen DSL-Anschluss bei einem anderen Provider wollten, hatten dieses Probleme, sondern auch Telekom-Kunden: Meistens hat es nicht einmal zwei Monate gedauert.

Nur drahtlose LTE-Verbindungen von Wodafone sind noch schneller: Diese wurden innerhalb weniger Tage zur Verfuegung gestellt. Zur Verfuegung stehen nur noch wenige Tage. Diese sind jedoch nicht flächendeckend erhältlich und haben eine geringere Sprechqualität als das Funknetz, so die Kommission. Mit steigender Tendenz wird klar, dass die Resultate der Sammlung Stillschweigen nicht auf einzelne Fälle zurückzuführen sind. Worauf es bei einem Providerwechsel ankommt, haben wir in unserem Beitrag "Internet- und Telefon-Providerwechsel:

Sie müssen sich keine Sorgen machen, dass Sie im Kündigungsfall ganz ohne Internetzugang auskommen: 46 TKG (Telekommunikationsgesetz) schreibt vor, dass Ihr früherer Provider Ihnen das Internetzugang zur Verfügungsstellung stellt, bis alle Bedingungen für einen Providerwechsel erfüllt sind. Sollte der Switch nicht einwandfrei funktionieren und die Verbindung zum Netz mehr als einen Tag lang ausfallen, ist auch der bisherige Provider dazu angehalten, Ihnen seinen DSL-Anschluss weiter anzubieten.

Wenn Sie wissen, ob Ihr Haus bereits über einen DSL-Anschluss verfügt, haben Sie einen deutlichen Vorteil: Sollten zwei Techniker-Termine fehlschlagen, sind Sie nicht dazu angehalten, einen dritten zu vereinbaren: Wenn der erste Gesprächstermin fehlgeschlagen ist, rufen Sie Ihren Provider an und fragen Sie nach einem zweiten. Geschieht dies auch nicht, können Sie Ihren Mietvertrag ohne Kündigungsfrist stornieren und nach einem neuen Provider suchen.

Außerdem empfehlen wir Ihnen, sich frühzeitig um Ihren DSL-Anschluss zu bemühen. Bei einem Wechsel zu einem anderen Provider ist es wichtig, dass Sie alle Termine einhalten, so dass § 46 TKG gilt.

Auch interessant

Mehr zum Thema