Dsl mit Kabelanschluss

Ssl mit Kabelanschluss

Die Verbindung eines Kabelmodems unterscheidet sich kaum von der eines DSL-Modems. Es ist gut, dass es immer mehr LTE-Tarife mit großen Datenmengen gibt. Für DSL, Kabel und Mobilfunk stehen Anschlüsse zur Verfügung. Alle Techniken, mit denen Sie am Desktop-PC schnell surfen können.

Cable against DSL: Der Upload-Engpass im Cable.

Der Geschwindigkeitswettlauf zwischen DSL-Anschlüssen und Kabelnetz ist offenbar durchschritten. Bei den von Kabeln Deutschland und Unitymedia gebotenen Download-Geschwindigkeiten von bis zu 200 MBit/S kann die Telekom zurzeit nicht mitziehen. Beim Thema Internet-Surfgeschwindigkeit setzen die Kabelbetreiber zurzeit Maßstäbe. Auch wenn die Telekom gerade ihre WDSL-Netze mit Vektorisierung für Download-Raten von bis zu 100 MBit/s ausbaut, bietet Unitymedia für BW (netzweit) und für Deutschland ( "in einigen Netzsegmenten") bereits bis zu 200 Mbit/s.

In der Potsdamer Innenstadt möchte Tele Columbus ab dem I. Aprils bis zu 400 MBit/s zur Verfügung stellen. Während sich die Kabelnetzbetreiber hinsichtlich der zur Verfügung stehenden Download-Raten dem DSL-Wettbewerb entziehen, gibt es aber immer noch einen Engpass im Kabelnetz, vor allem im Uploadbereich. Die Telekom steigert mit der Vectroning Technologie nicht nur die Download-Rate auf bis zu 100 MBit/s, sondern auch die Upload-Rate auf bis zu 40Bit/s.

Die Unternehmen Kabeln Deutschland und Unitymedia Kabeln BW dagegen stellen in ihren erweiterten Netzwerken zurzeit nur max. 12 bzw. 10 MBit/s hoch. Entscheidend ist der Standard DOCSIS-3.0, der zurzeit im Datenübertragungskabel verwendet wird. Diese wurde hauptsächlich für hohe Download-Raten und weniger für den Hochladevorgang entwickelt. Allerdings steht dieses Topthema für die Kabelbetreiber noch nicht ganz oben auf der Programm.

Diese Forderung bringt den Kabelbetreibern jedes Jahr eine Vielzahl neuer Breitband-Neukunden. Das derzeitige Potenzial der Kabelkanäle im Upload-Bereich ist jedoch noch nicht voll ausgenutzt. Laut Unitymedia Kabel BW wären auch mit DOCSIS in der Version 4.0 noch schnellere Drehzahlen möglich. "Durch die eingesetzte Technologie kann eine Übertragungsrate von bis zu 20 MBit/s im Kabel-Netz von Unitymedia KabelBW erreicht werden.

Für die nächsten Jahre fühlen wir uns daher fachlich gut gerüstet", sagt Eva-Maria Ritter. Außerdem bewirbt sich cable Deutschland nahezu ausschliesslich mit den höheren Download-Raten. "â??Diese KapazitÃ?ten können potenziell auch die Möglichkeit einer Erhöhung der Upstream-Geschwindigkeiten bietenâ??, gibt Konzern- Sprecher Maurice Böhler dem Redaktionsteam einen GrobÃ?blick. Eine konkretere Antwort auf diese Fragestellung gibt der Kabelbetreiber der Firma Unteralföhringer jedoch nicht.

"â??Warum die Uploadgeschwindigkeiten im Kabelfernsehen tendenziell geringer sind als bei anderen Infra- strukturen, ist auf die speziellen Anforderungen im Kabelfernsehen zurückzuführen. Die verantwortlichen Komitees haben sich bei der Erarbeitung der Norm auf den nachgelagerten Bereich fokussiert und ihm einen weitaus breiteren Übertragungsbereich zugewiesen", sagt Unitymedia-Kabel BW-Sprecherin Eva-Maria Ritter. In Zukunft wird es viel mehr im Hochladen geben als die bisher gebotenen Leistungen.

Laut Unitymedia Cable BW sind bis zu 40 MBit/s, wie sie bei der Telekom per Vektorisierung zur Verfügung stehen, auch über die koaxiale Glasfaserinfrastruktur möglich. "Denkbar ist, den Stromabgang im Leitungsnetz in den kommenden Jahren auf 20, 30 oder sogar 40 MBit/s zu erhöhen", erläutert Eva-Maria Ritter. Im Hause Kabeln Deutschland wird man an dieser Position weniger greifbar.

"â??Wir sind dabei, eine strategische Roadmap fÃ?r die nÃ??chsten Jahre und Dekaden zu erarbeiten und gehen davon aus, die KapazitÃ?t unseres Kabel-Netzwerks auf 20 GBit/s zu erhöhenâ??, sagt Maurice Böhler. Bis dahin wird die Telekom aber voraussichtlich noch lange die Nummer eins im Upload-Bereich sein.

Mehr zum Thema