Dsl Leitungskapazität

Kapazität der Dsl-Linie

Mittel Leistungskapazität, wie viel DSL-Geschwindigkeit wäre möglich? Vorgeschaltete Rate, zu der der DSLAM fähig ist und was die Leitungskapazität bietet. Box) können Sie die aktuellen DSL-Leitungswerte auslesen. Bei DSLAM sind die Geschwindigkeiten (max.) höher.

Bei der Leitungskapazität handelt es sich um die physikalisch maximal mögliche Übertragungsrate auf der Leitung.

Wie hoch ist die Leitungskapazität?

Wie hoch ist die Leitungskapazität? Wie hoch ist die Leitungskapazität? Heißt Performance-Kapazität die maximale DSL-Geschwindigkeit? Oder ist das die atm-Datenrate? Meiner Ansicht nach ist die Leitungskapazität die höchstmögliche Drehzahl. D.h. wenn meine Fritz-Box eine Datenrate von 8160 aufweist, kann ich ein Upgrade auf 8000 fordern, wenn ich einen 16000-Anschluss bestellt habe, kann ich?

Mit 37 db ist deine Stoßdämpfung sehr hoch, und es ist gut möglich, dass deine Fahrgeschwindigkeit weiter verringert wird, wenn du danach fragst. Sorry, Sie noch einmal zu fragen, aber kann die starke Abschwächung auch von einer fehlerhaften Hausverbindung oder den verlegenen Leitungen vom Untergeschoss bis zum ersten Obergeschoss kommen? Erstens - die Hausinstallation macht "das Bockfett nicht mehr".....

Mit einer Kabellänge von mehreren hundert Meter ist die hauseigene Verkabelung nicht mehr der entscheidende Faktor. Nichts oder kaum etwas ändert sich an der (Linien-)Dämpfung selbst, wodurch..... Erstens - die Hausinstallation macht "das Bockfett nicht mehr"..... Vom theoretischen zum praktischen Teil: Ich habe eine Leitungsschwächung von 44,3db - heute kann ich mit solchen Daten etwas ausrichten.

Aber zu Beginn meiner DSL-Karriere gab es die große Überraschung, dass nicht mehr als 10000 kbit/s durch die Leitungen gehen wollten. Der Grund dafür war nach mehreren schriftlichen Korrespondenzen mit den Monteuren meines Anbieters, die sich wirklich bemüht hatten, die Länge der Linie. Das einzigste Kabel, das ich kenne, ist meine Hausinstallation.

Also, Snap Snap, das Kabel im Untergeschoss ca. 2 m hinter der APL abschneiden und dort gleich ohne Umlenkung über weitere Lötverbindungen, Steckverbinder, etc. in den Verteiler einstecken. Unmittelbar daneben befindet sich PC´s für weitere Applikationen. Die Arbeitsstation befindet sich im ersten Stock und ist mit einem 30 m langen Verbindungskabel verbunden.

Keine messbare Geschwindigkeitsdifferenz zwischen dem PC´s im Untergeschoss und dem Untergeschoss. Weil ich sowieso ein paar Apparate im Weinkeller aufbauen wollte, war dieser Vorgang ein Abwaschen und kein zusätzlicher Aufwand. Übrigens habe ich aus den siebziger Jahren, wie gesagt, ohne messbare Ergebnisse etwa 20 Zähler Fernsprechleitung gespart. Dort übrigens gleich ohne Umlenkung über weitere Lötstellen: Lotzinn ist ein relativ unglücklicher Stromleiter und erzeugt hochohmige Übergabewiderstände und verwendet für den Anschluss des PCs bei 30 Metern Baulänge wenigstens ein S/STP Cat5(e) Verkabel.

Dabei habe ich mich dem luxuriösen Cat6-Kabel hingegeben..... Wolfhart zitiert: "Ich habe mich dem luxuriösen Cat6-Kabel hingegeben..... Aber dieser Komfort nützt nichts, wenn die Lastmeile nicht teilnimmt und bereits über das Mass hinaus feucht wird. Ich habe DSL bereits mit dem Werkzeug aus dem Forumsartikel optimiert: Ich hatte nahezu die selben Zahlen, jetzt bin ich bei Freenet auf Adsl2 eingestellt und habe je nach Uhrzeit eine Linie zwischen 12500 und 13400 Stable!

Nach Angaben von t-com wäre mit meir kein Ad-Sl2 möglich und nur eine 3000er Linie konnte ich bekommen, ........ alles war schlecht!!!

Mehr zum Thema