Dsl Leistung

Dsl-Leistung

Aber dann hat sein Lieferant EWE Tel plötzlich die Leistung halbiert. Die Fritzbox zeigt Informationen über "Internet -> DSL-Informationen -> DSL" an, liefert aber nur die Leistung eines Kleinwagens. In einer bundesweiten Umfrage der Verbraucherzentralen wurde festgestellt, dass viele Deutsche mit ihrem DSL-Anbieter unzufrieden sind. Bei den DSL-Paketen können die Leistungen unter Umständen sehr unterschiedlich sein.

Verbesserung bei niedriger DSL-Leistung

Optimale Meßbedingungen herstellen - WLAN-Funk hat einen negativen Einfluß auf die Geschwindigkeitsmessung, d.h. die Meßergebnisse sind immer etwas negativer als bei Meßergebnissen mit einer LAN-Kabelverbindung. Überprüfen Sie Ihre eigene Hard- und Software - überalterte Laufwerke, ausbleibende oder nicht ausgeführte Software-Updates usw. können die Leistung erhöhen oder gar beeinträchtigen. Es ist daher wichtig sicherzustellen, dass die eigene Hardwarestruktur Ihre Internetverbindung nicht verlangsamt.

Bei Lähmung der DSL-Leitung

Obwohl die Netzwerkbetreiber in der Werbebranche das Fast Web verheißen, können sie kaum beurteilen, mit welcher Geschwindigkeit die Bit und Byte wirklich vom Netz gehen werden. Denn die tatsächliche DSL-Leistung ist von Land zu Land sehr verschieden. Bei der angegebenen Bandbreitenangabe handelt es sich um einen Höchstwert, der unter idealen Bedingungen erreicht werden kann, in der Praxis aber selten auftritt.

Provider wie die Telekom erläutern auf Kundenanfragen, dass der Auftrag keine fixe Datentransferrate garantiert. Die versprochene Leistung ist eher ein "Datenratenkorridor". Das fängt etwas über dem Ende der niedrigeren Tarifbandbreite an - bei WDSL 25 bewegt sich der Flur zwischen 16 001 und 25 000 Kilobit/s. Die Anzahl der Korridore liegt bei 16 001 bis 25 000.

Der Kunde soll sich ohne großen Zeitaufwand darüber orientieren können, welche Übertragungsrate im Auftrag festgelegt ist und welche Leistung er erbringt. Der Abstand zum nächstgelegenen Teilnehmer der Zugangsleitung spielt eine maßgebliche Bedeutung für die Verbindungsqualität. In den Kabelnetzen wird die den Verbrauchern gebotene Nutzbandbreite auch in Form von "bis zu" 16, 32 oder 60 Megabit pro Sekunde aufgefasst.

Für den Nachweis der eigenen Bandbreiten können Sie einen der vielen Internet-Dienste verwenden, die den Download, Up- und Verbindungsaufbau sowie die Ping- Runtime ermitteln - bei diesem letzteren werden Datenpakete gesendet und eine Rückmeldung angefragt. Jedoch bieten die Prüfungen immer nur eine Schnappschuss einer Zeile. Dabei wird das Resultat nicht nur von der Güte des Netzwerkzugangs bestimmt, sondern auch von den vom Nutzer zu verantwortenden Gegebenheiten - wie z.B. der Verbindung vom Rechner über das DSL-Modem zur Telefonbuchse oder auch der Leistung des PC.

Ein altes Netzwerk kann die Internetverbindung verlangsamen und falsche Betriebssystemeinstellungen vornehmen.

Auch interessant

Mehr zum Thema