Dsl Kabelanschluss

Kabelanschluss Dsl Kabelanschluss

Immer mehr ehemalige DSL-Nutzer wechseln zu Kabel-Internetanbietern. Der Preis für den Kabelanschluss und den DSL-Anschluss ist vergleichbar. Das TV-Kabel gilt daher als "die Alternative" zu DSL. Das Angebot an TV-Kabelnetzen ist von Region zu Region sehr unterschiedlich. Wie sieht ein digitaler Kabelanschluss aus?

Cable DSL erlaubt große Bandbreite

Für die Analyse und Bewerbung werden auf dieser Webseite eigene und fremde Chips eingesetzt. Mit der Fortsetzung Ihres Besuchs erklären Sie sich mit der Nutzung solcher Kekse einverstanden. deaktiveren. Für die Kernfunktionalitäten der Webseite sind diese Cookie notwendig und werden bei der Nutzung dieser Webseite automatisiert deaktiviert. Zum Beispiel speicherst du deine Cookie-Einstellungen und deinen Aufgaben- oder Transaktionsverlauf.

Mit dieser Cookie-Einstellung können wir den Sitzkomfort und die Leistungsfähigkeit der Website optimieren. Diese ermöglichen neben den Grundfunktionen auch die Speicherung von Formularinformationen, die Anzeige von kundenindividuellen Informationen und leisten einen Beitrag zur Leistungssteigerung. Diese Cookie-Einstellung bewirkt neben den erforderlichen und funktionsfähigen Cookie-Einstellungen auch die Aktivierung von Werbe-Cookies.

Sie werden von uns und Dritten zu Werbezwecken genutzt, um Werbung zu schalten, die für Ihre Belange von Bedeutung ist. Außerdem dienen sie dazu, die Häufigkeit der Anzeigenschaltung zu beschränken und die Wirksamkeit von Anzeigenkampagnen zu bewerten.

Breitband-Internetanschluss oder DSL? Welche Verbindung ist die richtige?

Ein schneller Internetanschluss ist heute in den meisten Haushalten ebenso selbstverständlich wie die Warmwasserverfügbarkeit. Alternativ kann der Zugang über eine Kabelstrecke erfolgen: In diesem Falle wird der Internet-Zugang über die Kabelbuchse umgestellt. DSL ist heute in nahezu ganz Deutschland erhältlich, aber es gibt immer noch verschiedene Übertragungswege, je nachdem, wo Sie wohnen oder wie weit Sie vom Verteiler entfernt sind.

Ein VDSL-Anschluss ( "Very High Speed Digital Subscriber Line") wird empfohlen, um trotz DSL-Verbindung Übertragungsgeschwindigkeiten von rund 100 Mbit/s zu erzielen. Besonders, wenn Sie den Internetzugang nicht nur für die Bereiche Netz und Telekommunikation, sondern auch für das Fernsehprogramm nutzen wollen - als so genanntes Triple Play. Die Glasfasertechnologie ermöglicht noch schnellere Internetverbindungen als VDSL-Verbindungen.

Sein Vorzug ist, dass er nicht nur für die Übertragung hoher, sondern auch stabiler Datenraten geeignet ist. Mit einer LWL-Verbindung sind übertragungsgeschwindigkeiten von einem Giga-bit pro Sekunde absolut reell. Das Glasfasernetzwerk ist zur Zeit noch nicht bundesweit vorhanden, wird aber kontinuierlich erweitert. Bisher war nur das Fernsehgerät über einen Kabelanschluss möglich. Die Telefonanlage benötigte einen eigenen Zugang und das Intranet war in den meisten privaten Haushalten ohnehin lange Zeit undenkbar.

Heutzutage sind alle drei Kommunikationstechniken über eine Kabelverbindung erreichbar. Durch die im Gegensatz zu einem DSL-Kabelanschluss deutlich höhere Übertragungsrate ist er besonders für die Übermittlung großer Mengen an Daten beim Upload und Download geeignet, z.B. beim Streamen. Bei Kabelverbindungen durch Vermittlungen gibt es keinen Verlust an Geschwindigkeit, aber es kann zu Spitzenzeiten, wenn viele Benutzer gerade unterwegs sind, zu Bandbreitenschwankungen kommen.

Kabelinternet ist nicht in allen Bundesländern vorhanden, zurzeit sind nur etwa 65 Prozentpunkte der dt. Haushalten an das Stromnetz angebunden, DSL ist zu mindestens 95 Festnetz. Nur Konsumenten, in deren Gebiet beide Techniken zur Auswahl stehen, haben die Möglichkeit zu wählen. Ein DSL- und ein Kabelanschluss bieten in Kombination mit einer Pauschale gleichbleibende Übertragungsraten.

So stellen z. B. Kabelnetzbetreiber einen Vertrag mit 500 Mbit/s zum Download bereit, während ein DSL-Anschluss mit 100 Mbit/s wesentlich schwächer ist. Kabelgebühren erreicht aktuell eine Upload-Geschwindigkeit von 50 Mbit/s, bei DSL-Anschlüssen sind bis zu 40 Mbit/s möglich. Auf jeden Falle ist es ratsam, einen Geschwindigkeitsvergleich im Netz vorzunehmen, um die exakten Transferraten zu überprüfen.

Unabhängig davon, ob Sie sich für DSL oder DSL entscheiden, sind die Preise jetzt vergleichbar. Bei einem Kabelanschluss hat der Konsument keine Wahlfreiheit des Anbieters, sondern muss sich mit dem lokal erreichbaren Anbietern begnügen.

Auch interessant

Mehr zum Thema