Dsl Internet Flat Vergleich

Dsl-Internet Flat Vergleich

Eine DSL-Verbindung bietet schnelles Internet und das kann wirklich Spaß machen. Beim Internet-Surfen gilt die DSL-Flatrate heute als das Maß aller Dinge. Bei sehr einfachen Anwendungen wäre ein Schmalbandzugang über ISDN oder Modem ausreichend, aber das gemütliche Surfen ist nicht viel billiger als die DSL-Flatrate. Prüfen Sie gegen den DSL-Flatrate-Vergleich. Bei welchen Nutzern lohnt sich eine DSL Internet Flat?

Die 1&1 DSL - Internet Flatrates ohne Vertrag

Die 1&1 Telecom ist eine Tochtergesellschaft der Vereinigten Internet AG und offeriert DSL-Flatrate-Tarife mit und ohne Mindestvertragsdauer. Die 1and1-Verbindungen sind im Vergleich zu den monatlichen befristeten Internet-Tarifen von O2 nicht ganz so variabel zu nutzen. Zusätzlich zu den DSL-Tarifen, die nur als Pauschale mit Telefonanschluß und Festnetz-Flatrate angeboten werden, offeriert 1&1 auch Mobilfunk-Flatrates ohne Langzeitbindung.

Die über das Mobilnetz erzielten Laptop- und Tablet-Flatrates können im Unterschied zu den DSL-Angeboten einmal im Monat beendet werden. In allen Paketen sind ein gedrosselter Internetzugang, ein Telefonanschluß und eine landesweite Festnetz-Flatrate enthalten. Mit dem billigsten 1und1-Tarif bekommen Sie einen DSL-Quellanschluss 16. 000, wobei das Herunterladen mit einer Transferrate von bis zu max. 1 MBit/s und das Hochladen mit bis zu 1 MBit/s möglich sind.

Die Verbindung über den WDSL 50 ermöglicht Ihnen eine wesentlich schnellere Datenübertragung. Hier können die Messdaten mit bis zu 50 MBit/s aus dem Internet heruntergeladen werden. Durch den Einsatz der VDSL-Verbindung mit bis zu 10 MBit/s werden auch wesentlich schnellere Uploads aufgesetzt. Mit dem mit Vektorisierungstechnologie implementierten Tarifen von 1&1 ist noch schnelleres Blättern möglich. Wenn es der Sender und die momentane Netzwerklast erlauben, sind hier Downloads von bis zu 100 Mbit/s möglich.

Mit einer Upload-Rate von 40 MBit/s können auch größere Datenmengen ohne lange Ausfallzeiten übertragen werden. Für DSL-Tarife, die ohne Laufzeit angeboten werden, können 1&1-Neukunden im Rahmen des Bestellprozesses zwischen drei Router-Modellen wählen. Allerdings bekommen neue Kunden das Endgerät, das mit Verbindungen für einen verkabelten Rechner und ein Analogtelefon oder ein Analogfax ausgestattet ist, nicht ganz umsonst.

Der Grund dafür ist, dass der Provider bei Abschluss eines unbefristeten Vertrages eine verhältnismäßig höhere einmalige Gebühr für die Hardwaresysteme erhebt. Die Entscheidung für den "1&1 Homeserver" mit mehr Verbindungen und Funktionalitäten kostet 4,99 EUR pro Monat zusätzlich. Obwohl es ab dem I. Aug. 2016 ein Recht geben wird, das es den Konsumenten erlaubt, ihren Router frei zu wählen und welche Dienste in den Verträgen der Internet Service Provider enthalten sind oder nicht, wurde dieses Recht nicht festgeschrieben.

Aktuell werden 1&1-Kunden definitiv eines der drei Router-Modelle bekommen, ob sie es nun wollen oder nicht. Wie alle großen Telekommunikationsgesellschaften stellt 1&1 Verbindungen sowohl zu Geschäfts- als auch zu privaten Verbrauchern her. Der Tarif heißt BUSINESS-FLAT DSL 16, 1&1 Glasfaser 1000 (Versatel Infrastructure), 1. und 50.

Die Geschäftsverträge zeichnen sich im Vergleich zu den Privatkundenverbindungen durch eine erhöhte Grundvergütung, aber auch durch umfassendere Pauschalleistungen aus. Hinweis: Firmenkunden DSL-Anschlüsse von 1&1 sind nur mit einer Mindestvertragsdauer von 24 Monate verfügbar. Auch die " regulären " Preise, die in erster Linie für Privatpersonen gedacht sind, können von Unternehmen bestellt und somit auf Kundenwunsch ohne langfristigen Vertrag genutzt werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema