Dsl Geschwindigkeitsmessung

Geschwindigkeitsmessung Dsl

Sie erhalten die genauesten Messergebnisse, wenn Sie Ihren Computer oder den DSL Speedtest verwenden: Speedtest für eine effektive DSL-Geschwindigkeitsmessung in Deutschland, sehr gut. Die Geschwindigkeit ist umso geringer, je größer der Abstand (und die Hindernisse dazwischen) zwischen Wlan und dem Router sind. Anwendung Speedtest Um die aktuelle DSL-Geschwindigkeit zu messen, klicken Sie unten auf "Start Speedtest". Überprüfen Sie Ihre DSL-Geschwindigkeit online hier.

DSGeschwindigkeit - Leitfaden zur DSL-Geschwindigkeit

Damit Sie zu Haus problemlos im Netz stöbern, strömen oder abspielen können, ist eine bestimmte Schnelligkeit für die Internetanbindung erforderlich. Zahlreiche Dienstleister garantieren Ihnen Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 50 Mbit/s. Auf dem Weg vom Netzbetreiber zu Ihrem Hausanschluss müssen Sie jedoch in der Regel lange Distanzen zurücklegen, was sich nachteilig auf Ihre Übertragungsgeschwindigkeiten auswirkt.

Dies ist in der Regel vergleichsweise unkompliziert und auch kostenfrei. Erkundigen Sie sich über unsere Preise für die Nutzung von Internetzugang und Mobiltelefon! DSL wird in der Regel auch als Sammelbegriff für unterschiedliche Übertragungsarten benutzt. Dazu gehören z.B. die Formate UDSL, UMS und UMS. Die beiden sind vor allem in Bezug auf die Schnelligkeit unterschiedlich. DSL hat gegenüber herkömmlichen Modem- oder ISDN-Anschlüssen den Vorzug, dass Sie einen DSL-Anschluss auf der gleichen Strecke zur gleichen Zeit wie bei der Telefonie nutzen und trotzdem weitersurfen können, was mit den anderen Endgeräten nicht möglich ist.

Gerade in ländlich geprägten Regionen steht entweder gar kein oder nur ein sehr langsam funktionierender DSL-Anschluss zur Verfügung. Allerdings müssen in Bezug auf Schnelligkeit, Datenmenge oder Preise beträchtliche Abstriche gemacht werden. Daher ist es in der Regel sinnvoll, zunächst eine DSL-Verfügbarkeitsprüfung durchzuführen. Tatsächlich ist LTE eine Handy-Technologie, die urspruenglich das schnelle Navigieren per Handy oder Tablett ermoeglichen sollte.

LTE ist auf dem Handy in der Regel mit 4G bezeichnet. Inzwischen gibt es bei einigen Anbietern auch LTE-Lösungen für das Wellenreiten zu Haus. Dazu gehört das Internetnutzen über das Mobilnetz - in der Regel über das LTE-Netz oder das UMTS-Netz. In vielen DSL-Anbietern werden im Tarifbereich mit bis zu 50 Mbit/s die hohen DSL-Geschwindigkeiten angeboten.

Allerdings wird diese Schnelligkeit nicht immer wirklich erzielt. Bei einem DSL Geschwindigkeitstest können Sie überprüfen, wie hoch Ihre aktuelle DSL-Geschwindigkeit ist. So können Sie z. B. einen solchen Versuch völlig kostenfrei und mit wenigen Mausklicks auf der Website der BA durchlaufen. Ein Geschwindigkeitstest misst Ihre aktuelle Webgeschwindigkeit.

Zum Beispiel könnte die Messwertanzeige viel schlimmer sein, wenn andere Applikationen auf Ihrem Computer laufen. Zum Beispiel ist die Drehzahl in der Regel geringer, wenn Sie den Geschwindigkeitstest bei Spitzenlast durchlaufen. Es muss nicht immer Ihre DSL-Verbindung sein, wenn Ihr Internetzugang angeblich verlangsamt ist. Bei einem schnellen Internetzugang sollte Ihre Netzwerkgeschwindigkeit zumindest so hoch sein wie Ihre dLAN-Verbindung.

Die WLAN-Geschwindigkeit wird in erster Linie durch den Fräser und seine Übertragungsleistung bestimmt. Die Position Ihres Roboters kann aber auch die WLAN-Geschwindigkeit beeinflussen. Wenn z. B. der Fräser zu weit von Ihrem Gerät weg ist oder viele Dickwände, speziell Stahldecken, zu überwinden sind, kann es vorkommen, dass die WLAN-Geschwindigkeit stark sinkt oder überhaupt keine WLAN-Verbindung aufgebaut werden kann.

In der Regel können Sie die WLAN-Geschwindigkeit sehr leicht abmessen. Auf einem Windows-PC müssen Sie z. B. nur das Netzwerk- und Freigabezentrum aufrufen, das drahtlose Netzwerk auswählen und dann auf View Statu. anklicken. Zur Überprüfung der WLAN-Geschwindigkeit mit einem Mac-PC ist ein geeignetes Werkzeug erforderlich. Ein kostenloses Programm ist z.B. WiFiSpy. Außerdem gibt es einige Wege, die WLAN-Geschwindigkeit zu steigern.

Wenn Sie Ihr W-LAN z. B. über das 5-GHz-Band statt über das übliche 2,4-GHz-Band betreiben. Als gängiger Mobilfunkstandard wird er auch von anderen W-LAN-Nutzern innerhalb eines Wohnhauses oder einer Wohngemeinschaft genutzt, aber auch von anderen Endgeräten, die z.B. Mikrowelle oder Blue-Tooth nutzen. Die weniger verbreiteten 5-Gigahertz-Frequenzbänder bieten hier mehr freie Sender, was eine schnellere Übertragung erlaubt.

Wenn dies z.B. sehr schwerfällig ist, können Internet-Seiten nur mit dieser verlangsamten Rate erstellt werden. Doch gerade mit Ihrem Rechner können Sie in der Regel viel tun, um die Schnelligkeit zu steigern. Entferne z.B. unnötige, unbenutzte oder sogar duplizierte Programm von deinem Windows. Insbesondere im Hintergrundbetrieb laufende Anwendungen haben einen erheblichen Einfluß auf die Leistung Ihres Rechners.

Wenn Sie z. B. zwei Antivirenprogramme installieren, die gleichzeitig ausgeführt werden, können sie sich gegenseitig blocken, wodurch Ihr Computer verlangsamt wird. Der Grund dafür ist, dass die Dateien bei diesem Prozess nicht endgültig verloren gehen, sondern in der Regel nicht mehr ersichtlich sind. Für das sichere Entfernen von Dateien werden besondere Anwendungen empfohlen - wie z.B. der kostenfreie Gasreiniger für Sie.

Breitbandgeschwindigkeit - Für wen ist welche Breitbandgeschwindigkeit sinnvoll? Abhängig davon, was Sie lieber im Netz tun, wie z.B. das Surfen normaler Webseiten, Streaming-Dienste oder das Spiel von Online-Spielen, können Sie unterschiedliche DSL-Geschwindigkeiten verwenden. Wenn Sie zum Beispiel einen Videofilm ohne Probleme direkt im Netz anschauen möchten, brauchen Sie eine schnellere Zeit als nur Ihre Mails durchzugehen.

Bei gelegentlichen Surfern, d.h. Internetnutzern, die nur wenig oder gar nicht im Netz sind, sind in der Regel nur wenige Mbit/s ausreichend. Wenn Sie also nur ab und zu im Netz surfen und E-Mails abrufen und ab und zu ein paar kleine Files oder Fotos herunterladen, sind Ihnen in der Regel sechs bis acht Mbit/s genug.

Den meisten Internetnutzern, die normalerweise im Netz sind und z.B. E-Mails verfassen und abholen, News auslesen, Internetradio anhören, einkaufen, Chat, Online-Banking machen, in soziale Netzwerke einstellen und ab und zu Kurzfilme anschauen, wird oft ein DSL-Anschluss mit 8 bis 10 Mbit/s empfohlen. Für die Wiedergabe von Reihen- oder HDFilmen per Streaming ist eine recht schnelle DSL-Verbindung erforderlich.

Die üblichen 10 Mbit/s sind für die höherauflösenden Video-Formate in der Regel nicht ausreichend. Streaming-Benutzern werden daher Verbindungen mit mind. 50 MBit/s nahegelegt. Für Online-Spiele sind auch bei hohen DSL-Geschwindigkeiten erforderlich. Diejenigen, die Online-Spiele spielen möchten, sollten daher einen DSL-Anschluss mit mind. 16 Mbit/s nutzen. Jeder, der viel im Netz runterlädt oder Dateien erhebt, sollte in seinem Preis besonders auf die Download-Geschwindigkeit achten.

Andererseits ist jeder, der viel im Netz uplädt, z.B. Fotos und Filme in soziale Netzwerke stellt oder Dateien in der Wolke sicherstellt, besonders an der Upload-Geschwindigkeit interessiert. Mit zunehmender Anzahl der Internetzugänge, die sich eine Verbindung teilt, sollte die korrespondierende Übertragungsbandbreite der Verbindung umso größer sein, damit jeder problemlos navigieren kann.

Wenn zum Beispiel eine Person einen Streaming-Service in Anspruch nimmt, während eine andere Person Online-Spiele ausspielt und eine andere in Social Networks in Bewegung ist, reicht eine Internetverbindung von 16 Mbit/s nicht aus. Daher ist es oft sinnvoll, eine Hochgeschwindigkeitsverbindung mit mind. 50 Mbit/s zu nutzen. Aber nicht bei allen Aktivitäten im Netz sind Maximalgeschwindigkeiten erforderlich.

Bei einfachen Website-Besuchen oder dem Abruf von E-Mails sind in der Regel wenige Mbit/s ausreichend. Meistens erreichst du zu Haus, aber nicht die DSL-Geschwindigkeit, die prinzipiell möglich wäre oder die dir dein Provider mitteilt. Es gibt viele Einflußfaktoren, die sich auf Ihre aktuelle Webgeschwindigkeit ungünstig auswirkt.

So wird ein solcher Prüfungstest z. B. von der BA unentgeltlich angeboten und ist sehr leicht durchführbar.

Auch interessant

Mehr zum Thema