Dsl für Vereine

DSG für Vereine

Als gemeinnütziger Verein benötigen wir eine Dsl-Mitgliedschaft. Existieren spezielle Angebote für. Eingetragene Vereine sehe ich als gewerblich an. Kein SOHO-Vertrag abgeschlossen, der Verein selbst aber schon. Home - Privatkunden - Clubs empfehlen Interessenten - Clubs.

Freiwilliger Verband und Zugehörigkeit

Sie sind ein gemeinnütziger Verband, der bereits einen Telefonanschluß bei T-Com hat. Es gibt keine freiwilligen Zusammenschlüsse. Auch wenn alle Mitgliedsunternehmen auf freiwilliger Basis aktiv sind, ist der Verband selbst nicht auf freiwilliger Basis aktiv (es gibt auch keine viergeschossigen Hausbesitzer). Dabei gibt es nur registrierte und nicht registrierte Vereine sowie Vereine des Bürgerrechts (vulgo GbR's).

Ich hoffe, es ist keine GmbH, denn dort ist jeder Einzelne für alles verantwortlich, das ist nur mit einer sehr, sehr kleinen Runde ohne Mitgliederwechsel aussagekräftig, und auch dort nicht immer.

Wenigstens sollte nach meinem Kenntnisstand jedes ausgewachsene Glied wissen, in welcher Art von Geschäft es sich befindet.

Registrierter Club: Bestellung von DSL als Einzelperson?

Für mich sind registrierte Vereine kommerziell. Sie werden als Einzelperson mit einem "Konsumenten" verglichen. Nach §13 BGB ist ein Konsument "jede juristische Personen, die ein Rechtstransaktion zu einem Zweck abschließen, der weder ihrer wirtschaftlichen noch ihrer unternehmerischen Betätigung zuzurechnen ist". Die Internetverbindung wird nicht für private Zwecke, sondern im Sinn der Verbandsarbeit verwendet, so dass der e. V. als Firmenkunde zu klassifizieren ist.

Besondere Aufmerksamkeit ist dann auch auf das Rücktrittsrecht gerichtet, auf das nur Verbraucher Anspruch haben. Sie können als Einzelperson eintragen. Sie können als Einzelperson eintragen. Der Anbieter ist in der Praxis nur an zwei Fällen beteiligt -> Privatkonto exzessiv benutzt -> Sie können mit starken Treibern oder dergleichen erreichen. Im zweiten Falle, wenn der Kaufvertrag im Privatbereich geschlossen wird und der Benutzer im Falle eines Ausfalls reklamiert, dass er den Zugang aufgrund einer kommerziellen Aktivität unbedingt benötigt -> Keine Rechte.

Vielen Dank für die nützlichen Hinweise.

Vereinsvertrag | O? Community

c2_Sandra schrieb: so: Ein Verbandsmitglied kann keinen SOHO-Vertrag abschließen, aber der Verband selbst kann es. Sowohl die Privatkunden-Hotline als auch die Geschäftskunden-Hotline (jeweils mit Beratung durch Personen im Hintergrund) haben bei T-Mobil festgestellt, dass es exakt andersherum geht. Soll sich der Verbandsvorstand für op2 entschließen, wünsche ich mir, dass weniger Irrtümer entstehen als bei meiner letzen Vertragsunterzeichnung mit op2, wo die Arbeitnehmerin bei der tatsächlichen Vertragsunterzeichnung sechs große Irrtümer gemacht hat, obwohl sie nach eigener Angabe schon seit einiger Zeit für op2 mitarbeitet.

Mehr zum Thema