Dsl Flatrate Tarife

Dsl-Flatrates Preise

Besonders geeignet ist für viele Kunden die Etablierung der DSL-Flatrate, die ein unbegrenztes Surfen zu einer Flatrate ermöglicht. Alternativ bieten sich DSL-Tarife ohne Festnetz-Flatrate an. Einfach: Innovative Überwindung von Flatrate und Volumentarif. Arcor, der zweitgrößte deutsche Telefonnetzbetreiber, bietet seinen Kunden Telefon- und DSL-Anschlüsse aus einer Hand.

Telekom will DSL auslaufen lassen

Bei Überschreitungen einer bestimmten Menge von Daten zieht die Telekom eine Reduzierung der Internetgeschwindigkeit im Netz in Betracht. Daher zieht die Telekom eine Anpassung ihrer Pauschalpreise in Betracht. "Eine Loesung waere eigentlich, das in den Gebuehren enthaltenen Datenaufkommen zu begrenzen", sagte die Telekom am vergangenen Wochenende in einem Blog-Eintrag. "Benötigt ein Kunden mehr Hochgeschwindigkeitsvolumen, könnte er - wie im Mobilfunkbereich - zusätzliche Kapazität buchen", erklärte die Telekom.

Man sagt, dass nur wer wirklich mehr Geld verbraucht, mehr bezahlen müsste. Im Blog steht explizit: "Bislang gibt es keine neuen Tarife." Allerdings hatte der Beitrag "Fanboys" unter Bezugnahme auf Angaben der Telekom gemeldet, dass die Datenplafonds am zweiten Tag nach der Veröffentlichung in Kraft treten sollten. Im Mobilfunkbereich werden jedoch die eigenen oder die von Kooperationspartnern wie dem Musikdienst Spotify angebotenen Dienste in einigen Tarifbereichen nicht zum Datenkontingent hinzugefügt.

Dabei ist davon auszugehen, dass die Telekom die Umsetzung der Datenobergrenzen nicht allein bewältigen wird. Wenn die neuen Planungen wirklich in Erfüllung gehen, könnte dies die Internetnutzung grundlegend ändern.

Risikofreie DSL-Flatrate von Easybell

Easybell traut sich mit einer Kombination aus Flatrate- und Volumentarifen, bei der keine Gefahren für die Nutzer bestehen, in den wettbewerbsintensiven DSL-Markt. Es wird nur für das tatsächlich gesurfte Datenvolumen bezahlt, aber unter keinen Umständen mehr als 6,93 EUR pro Jahr. Easybell stellt mit "FlatbyCall" gewissermaßen eine DSL-Flatrate on demand zur Verfügung.

Jedes Kilobyte Datenvolumen generiert bundesweit 99 Eurocen. Bei der Beschränkung auf maximal 6,93 EUR pro Tag funktioniert der Preis ab dem achten Giga-Byte wie eine Flatrate. Der Kunde muss keine Grundgebühr bezahlen oder eine Mindestvertragsdauer einhalten, und der Preis kann aufgrund von Nichtbenutzung tagesaktuell gekündigt werden. Mit dem neuen Tarifen vertraut die Firma auf " normale Nutzer ", die mit zwei bis drei Giga-Byte monatlicher Datenübertragung zurechtkommen und vielleicht gar nicht von einer klassischen Flatrate profitieren.

Jeder Kundin und jeder Kundin zahlt bei Easybell nur für das Datenaufkommen, das er gerade surft. FÃ?r alle, die sich nicht ganz sicher, ob FlatbyCall auch fÃ?r ihren DSL-Anschlusstyp gilt, gÃ?be es kein Zufall, schwÃ?rmt Easybell. Sie erhalten einen Einblick in ausgesuchte Tarifkampagnen. Für jeden Anspruch stehen den Anbietern im Monat September Doppelappartements zur Verfügung und bieten attraktive Promotionen.

So gibt es beispielsweise bei 1&1 die Möglichkeit, zusätzlich zum Preis einen kostenlosen Fernseher zu erwerben. Unabhängig von der Geschwindigkeit, die der User wählen kann, bezahlt er im ersten Quartal nur noch 19,99 EUR pro Monat und kann ohne Telekom-Anschluss beliebig viele Gespräche führen und mit DSL im Web navigieren. Für das DSL 6000-Paket mit doppelter Flatrate für die Bereiche Breitband- und Festnetztelefonie werden nun fünf EUR weniger, d.h. 39,95 EUR, bezahlt.

Darüber hinaus meldet der Anbieter, dass die Erreichbarkeit erhöht werden könnte: Sämtliche Tarife und Preise sind Bruttopreise.

Auch interessant

Mehr zum Thema