Dsl Deutschland

Deutschland Dsl Deutschland

DSLA in Deutschland: So wird es gemacht. Der Begriff DSL ist ein Begriff, der im Bereich der Telekommunikation weit verbreitet ist. Aber welche Art von Anschluss bevorzugen die deutschen Verbraucher? Erreichbarkeit von Kabel und DSL in Deutschland. Wer sich aber für DSL entscheidet, hat die Wahl zwischen vielen verschiedenen Tarifen.

Internetverfügbarkeit: Wie verlangsamt ist das in Deutschland?

Diese Prüfung wird von M-Lab durchgeführt und überprüft die Schnelligkeit Ihrer Internetzugangsverbindung. Das Unternehmen erfasst die Internetgeschwindigkeit auf der ganzen Weltkugel. Laut Bundesministerium für Verkehr und Digitaltechnik (BMVI) waren die Stadtgebiete Ende 2017 nahezu vollständig mit Breitband versorgt.

Anhand der Ergebnisse ist deutlich zu erkennen, dass Benutzer außerhalb der Stadt oft noch auf dem digital ausgetretenen Weg sind und nicht auf der Straße. In der folgenden Abbildung sind alle deutschlandweit vorhandenen Messstellen des M-Lab dargestellt: Anmerkungen zur Grafik:

Da die stagnierende Breitbandausweitung auch bei den Bundestagswahlen 2017 ein zentrales Gesprächsthema war, hat die Bundesregierung nicht weniger als die Errichtung einer "landesweiten elektronischen Weltklasseinfrastruktur " in den neuen Regierungsvertrag aufgenommen. In jüngster Zeit war Deutschland im weltweiten Wettbewerb nicht einmal unter den Top 20, hinter Staaten wie Bulgarien, Thailand oder Rumänien.

Bereits 2013 hatte Alexander Dobrindt als Bundesverkehrsminister gesagt: "Deutschland benötigt das rasanteste und klügste Netzwerk der Welt", aber CSU-Freund und -Abgeordneter Andreas Scheuer kann nun mit der Implementierung kämpfen.

Dies wurde bereits klar übersehen, wie die folgenden Diagramme aufzeigen. Idealerweise hätten sie keine Lichtblicke - die anzeigen, wo das Netzwerk noch ist. Auf der untenstehenden Deutschland-Karte werden die Ergebnisse des BMVI und des M-Lab verglichen. Die beiden Datenreihen verdeutlichen die Breitbandkluft, die in diesem Land noch immer besteht.

Sie zeigen, dass es unterschiedliche amtliche und unabhängige Messdaten gibt - zum Beispiel im äussersten SÃ??dosten Deutschlands und in den neuen BundeslÃ?ndern. Der offizielle Internet-Geschwindigkeitsatlas des BMVI basiert auf freiwillig von Telekommunikationsgesellschaften bereitgestellten Informationen und wird nur stichprobenartig aufbereitet.

Die beiden Datenreihen belegen, dass vor allem in den ländlich geprägten Gebieten noch erheblicher Aufholbedarf besteht. Laut Bitkom ist der Ausbau des Breitbands in Deutschland mindestens "besser als sein Ruf". Die Gigabit-Gesellschaft in Deutschland, insbesondere in ländlich geprägten Gebieten, ist noch weit entfernt. Für die Forschung stehen zwei Datasets zur Verfügung: Zum einen die Messlabordaten:

Die Daten wurden vom Messlabor, kurz M-Lab, zusammengestellt. Die Off-Net-Methode wird von M-Lab eingesetzt, weil sie davon ausgeht, dass sie der Benutzerrealität angenähert ist. BMVI: Dieser Datenbestand basiert auf Umfragen des TÜV Rheinland und willentlichen Informationen von Anbietern.

Sie sind auch im Internet im amtlichen Breitbandatlas des BMVI zu finden.

Auch interessant

Mehr zum Thema