Dsl Anschluss über Kabel

Dsl-Verbindung über Kabel

Springen Sie zu Wie erreicht DSL die hohen Geschwindigkeiten über das Kabel? je weniger Geschwindigkeit für den einzelnen Anschluss übrig bleibt. Die Verbindung wird umso langsamer, je länger diese Leitung ist. Guten Tag, ich bin noch bei Unitymedia unter Vertrag, möchte aber bis Ende Februar zu einem DSL-Anbieter wechseln, habe mein Haus ein wenig renoviert und meine Telefonleitung in ein anderes Zimmer verlegt.

Kabelverbindung für DSL-Verbindung erforderlich? | Communityseitige Informationen O?

Guten Tag sehr geehrte Community, ich habe einen Kabelanschluß für das Fernsehgerät, den ich nicht nutze, also möchte ich ihn abblasen. Bislang habe ich den Kabelanschluß immer benötigt, damit meine Internetverbindung mit Kabel Deutschland zusammenarbeitet. So kann ich jetzt meinen Arbeitsvertrag stornieren, weil ich auf O2 umsteige und das Netz an die Telefonleitung angeschlossen ist?

Ich wollte nur wissen, warum einige der Monteure für den Anschluss kommen müssen und andere die Montage per E-Mail durchführen lassen? Ich bedanke mich im Voraus für die Antwort auf meine Frage.

Verbindung zu DSL: So verbinden Sie Ihren Computer mit dem DSL-Netzwerk

Deine DSL-Hardware ist aus zwei Teilen aufgebaut. Auf der einen Seite steht der DSLAnteiler, auf der anderen Seite die Zugriffshardware, d.h. ein Funkmodem oder ein WLAN. Weil DSL über die vorhandene Fernsprechleitung implementiert wird, müssen die Sprechpakete der Telefonate von den Leistungspaketen des Internetanschlusses abgetrennt werden - und der Verteiler ist für diese Abtrennung geradezu mitverantwortlich.

Telefonnummer oder Telefonsystem, falls verfügbar der NTBA sowie das Passwort oder der Routenplaner. Dabei kann die DSHardware ein bestehendes Modell sein, ein bestehend aus einem Modemsystem, einem Routersystem, einem WLAN-Router oder einer Kombinationshardware mit VoIP-Funktion. Je nachdem, wie Sie Ihre DSL-Verbindung verwenden wollen, welche Geräte Sie brauchen. Wenn Sie einen Rechner nur über Ihre DSL-Verbindung mit dem Netz verbinden wollen, brauchen Sie nur ein Breitbandmodem.

Bei einem internen DSModem handelt es sich um eine Plug-in-Karte, die Sie ganz unkompliziert in Ihrem Computer installieren; ein separates DSModem wird in der Regel als USB-Gerät mitgenommen. Allerdings werden DSL-Modems praktisch nicht mehr verwendet, DSL-Router sind Teil der Standardausstattung. Der DSL-Router hat das Telefonmodem bereits eingebaut und kann anstelle von nur einem mehrere Arbeitsplätze anbringen.

Wenn Sie mehrere Rechner untereinander vernetzen wollen, ist ein auch als WLAN-Modell erhältlicher SLRouter ideal. Über einen Kreuzschienenrouter können Sie mehrere Rechner mit dem Netz vernetzen, mit einem drahtlosen Kreuzschienenrouter können Sie dies auch drahtlos tun - mit eigener Funktechnologie. Bei den meisten Routern ist eine eigene Brandmauer vorhanden, um Ihr Netz vor unbefugtem Zugang durch Dritte zu sichern.

Die Verbindung von (WLAN-)Routern mit dem PC erfolgt über Netzwerkkabel - das ist inzwischen zum Standard geworden. Für die dann in dieses Netz zu integrierenden Geräte ist entweder eine drahtgebundene Netzwerkverbindung (LAN) oder eine drahtlose Funkkonfiguration (WLAN) erforderlich. Bei den meisten Computern ist bereits ein W-LAN-Modul eingebaut, so dass Sie keine weitere Software für die Online-Suche mit diesen Computern benötigen. Die meisten Geräte verfügen über ein integriertes W-LAN-Modul.

Besonders Laptops und Neonbooks haben diese Technologie bereits eingebaut. Bei älteren Computern ohne eingebautes WLAN-Modul ist jedoch noch ein WLAN-Empfänger oder WLAN-Stick erforderlich, der über USB mit dem PC verbunden ist.

Auch interessant

Mehr zum Thema