Dsl Anbieter Verfügbarkeit

Verfügbarkeit von Dsl-Anbietern

um die Angebote und Tarife der verschiedenen Anbieter zu vergleichen. Wenn Sie sich für einen neuen DSL-Anbieter entschieden haben, sollten Sie auf jeden Fall die DSL-Verfügbarkeit an Ihrem Wohnort überprüfen. Wer bietet DSL in Niedersachsen an? Auf dieser Seite können Sie die Verfügbarkeit Ihrer Stadt online überprüfen. Provider können auf eigenen Wunsch aus der SpeedMap entfernt werden.

1&1 DSL-Verfügbarkeit überprüfen

Die Verfügbarkeit einer schnellen Internetverbindung steht nicht zuletzt in Abhängigkeit vom Provider selbst. Ob der Wunschprovider tatsächlich vor ort eine Verbindung herstellen kann, erfahren Sie in der untenstehenden Verfügbarkeitsabfrage des Wunschproviders. Im letzteren Falle können Sie ganz unkompliziert zur Kapazitätsprüfung des nächstgelegenen Providers gehen.

Neben der Telekom ist Vodafone einer der großen DSL-Anbieter in Deutschland. Größter deutscher Telekommunikations-Konzern ist die DFS. Hier kann neben EWE auch die Verfügbarkeit für Osnatel (Raum Osnabrück) und swb (Raum Bremen) überprüft werden. Hilfestellung bei der Selektion in kürzester Zeit, kostenfrei und umkompliziert.

DSL-Verfügbarkeit der bedeutendsten Anbieter prüfen

Verfügbarkeit oder Zugriff auf eine schnelle Breitbandverbindung über DSL ist bei uns immer noch keine Selbstverständlichkeit. Bevor Sie eine Investitionsentscheidung treffen, sollte daher immer zuerst eine Verfügbarkeitsprüfung durchlaufen werden. Sie können hier für den DSL-Anbieter Ihrer Wunschvorstellung (oder Flatrate) nachsehen, ob DSL bei Ihnen vorrätig ist. Wenn noch kein DSL zur Verfügung steht, werfen Sie doch einen Blick in unseren Leitfaden "Alternativen zu DSL".

Erkundigen Sie sich bei Bedarf noch einmal bei einem anderen DSL-Anbieter. Ein endgültiger Verfügbarkeitsnachweis ist erst nach der Beauftragung beim Anbieter ersichtlich. Achtung: O2, 1und1, Wodafone und die Kabelnetzbetreiber haben eigene Netzwerke oder verwenden neben der Telekom auch Drittnetze. Wenn bei der Telekom kein DSL zur Verfügung steht, wenden Sie sich bitte noch einmal an diese Anbieter!

Die Rufnummer wird häufig in den üblichen Erreichbarkeitstests für DSL abgefragt. Benutzen Sie diese Rufnummer für den Availability-Test. Durch eine positive Verfügbarkeitsrechnung können Sie sich verhältnismäßig sicher sein, dass DSL bei Ihnen ist. Häufig erfolgt die Prüfung der Verfügbarkeit wie oben unter der Rufnummer angegeben. Dies ist möglich bei den DSL-Anbietern O2, Wodafone und unter diesem Menüpunkt mit der Telekom.

Der Verfügbarkeits-Check erfolgt zügig..... Obwohl die DSL-Versorgung in großen Städten und Ballungszentren sehr hoch ist, kann dies jedoch nicht garantieren, dass auch der Anbieter Ihrer Wunschvorstellung dabei ist. Einige Anbieter wie O2 und Wodafone haben jedoch eigene Netzinfrastrukturen und können zusätzlich zu den Verteilgebieten der Telekom zusätzliche Kapazität zur Verfügung stellen.

Es ist also durchaus möglich, dass T-DSL in Ihrer Straße vorhanden ist, aber nicht O2. Teilweise wurden im Boden auch modernste Glasfaserstrecken gelegt, über die das neuere und viel schneller arbeitende "VDSL" oder Glasfaser-Internet zur Verfügung gestellt werden kann. In einigen Gegenden entsteht zum Beispiel die paradoxe Konstellation, dass man DSL nicht kaufen kann (z.B. mit 6 Mbit/s), aber faseroptisches Internet mit sagenhaften 50-200 Mbit/s ist wahrscheinlich der Fall.

Fiber Internet ist derzeit jedoch nur in gut 20 Dezenten der Städte vorgesehen oder erhältlich. Für gut 1/3 der Haushalten ist dagegen schon jetzt eine DSL vorhanden. Es gibt immer noch große Schwierigkeiten mit der Verfügbarkeit von DSL in ländlich geprägten und anderen entlegenen Regionen. Lesen Sie mehr im letzen Teil dieser Website.

Der Breitbandzugang hat sich in den vergangenen Jahren deutlich verbessert. Breitband-Internet mit mind. 1 Mbit/s ist inzwischen für 98,3% aller privaten Haushalten zu haben. Der Service der Telekom (T-DSL) deckt 94% der in Deutschland lebenden Haushalten ab. Das bedeutet, dass rund 1 Million Haushalten noch immer kein schneller und kostengünstiger Internetzugang zur Verfügung steht.

Gut: Nach den Planungen der BA und der Breitbandgesellschaften werden die letzen White Spots voraussichtlich bis 2020 über den LTE-Funk abgeschlossen sein. Nach 10 Jahren schliessen sich allmählich die letzen Versorgungslücken in Deutschland. Ziel der Richtlinie war es, die landesweite Verfügbarkeit bis Ende 2010 sicherzustellen.

Unglücklicherweise wurde dies, wie bekannt, nicht zu 100 Prozentpunkten durchgesetzt. Die Planung sieht bis 2014 für 75 Prozentpunkte der privaten Haushalten gar die Internetbereitstellung mit 50 Mbit/s ("VDSL") vor. Damit soll Hochgeschwindigkeits-Internet mit 50 Mbit/s und mehr per Radio auch an die abgelegensten Stellen gebracht werden. Die LTE ist in immer mehr Gebieten verfügbar und könnte bald fast überall verfügbar sein.

Der LTE-Zugang wird von den Anbietern Wodafone, Telekom und O2 bereitgestellt.

Mehr zum Thema