Dsl 6000

Die Dsl 6000

Die Übersicht über die DSL 6000 Anschlussanbieter und Tarife. Ein DSL-Anschluss mit 6000 KBit/s (6 MBit/s) wird von den folgenden Anbietern angeboten. Mit DSL 6000 steht nun der Einstiegspreis zur Verfügung, der auf fast allen Anschlüssen in Deutschland angeboten werden kann. Im Juli bietet 1&1 seinen Einstiegspreis Surf-Flat 6000 zum Preis von 19,99 ? pro Monat an.

Im neuen Appartement steht jedoch nur ein Maximum an DSL 6000 zur Verfügung und Congstar konnte daher seine Leistung an sich nicht erbringen.

Der DSL 6000 im Gegenzug - bis zu 100? Rückerstattung

Der DSL 6000 war der gängigste DSL-Anschluss und regelmäßiger Standardwert der meisten Komplettangebote. Diese DSL-Verbindung ermöglicht Downloads mit einer Übertragungsrate von bis zu 6016 kbit/s und ermöglicht alle Online-Services. Nicht nur, dass Sie leicht navigieren und plaudern können, sondern Sie können auch Filme ansehen, die reibungslos streamen, Musiktitel herunterladen und herausfordernde und schnellere Online-Spiele im Int.

Mit dieser DSL-Verbindung arbeitet die DSL-Telefonie auch bei mehreren Abonnenten ohne Probleme. Die DSL 6000 Breitband-Verbindung ist optimal für private Netzwerke, in denen mehrere Abonnenten regelmässig Daten herunterladen, Filme wiedergeben oder Telefonate führen. Die DSL-Verbindung ist die günstigste in einem Telefon- und Internet-Kombinationspaket. Besonders attraktiv ist DSL 6000 für alle, die eine eigene Website haben.

Bei DSL 6000 geht der Hochladen mit 576 kbit/s - ein wahrer Pluspunkt für Hobby-Webmaster. Auch in Sachen Telefone und Internetzugang lässt DSL 6000 keine Grenzen setzen. Lediglich wer auf Triple Play angewiesen ist und das TV-Programm auch über seinen DSL-Anschluss elektronisch empfang.

Internet-TV ist nur mit DSL 16000 möglich, da DSL 6000 von vielen Providern lange Zeit als Standard-Geschwindigkeit angesehen wurde. Kein einzelner Provider hat heute einen simplen DSL 6000-Anschluss im Angebot. Allerdings kann es durchaus sein, dass die Betreiber solche Vereinbarungen noch treffen, wenn es nicht möglich ist, eine hinreichende Verbreitung hoher Verbindungsgeschwindigkeiten am eigenen Wohnsitz zu erreichen.

Diese wird jedoch vom Provider unmittelbar mitteilt. Wählt man z. B. den Magenta Zuhause S-Tarif der Telekom und die verfügbare Breitbandigkeit ist nicht mehr verfügbar, erhält man von der Telekom einen DSL 6000-Vertrag. Inzwischen gibt es in Deutschland nur noch sehr wenige Bereiche, die den Zugang zum DSL 6000-Anschluss nicht einmal annähernd haben.

Sollten Sie jedoch Ihre eigene Erreichbarkeit prüfen und feststellten, dass höhere Übertragungsgeschwindigkeiten nicht möglich sind, können Ihnen die einzelnen Provider Aufträge anbieten, bei denen die Höchstgeschwindigkeit 6 Mbit/s beträgt. Das bedeutet, dass Sie mindestens DSL 6000 genießen können, ohne einen bestimmten Preis bezahlen zu müssen.

Auch interessant

Mehr zum Thema