Deutsche Glasfaser Kritik

Glasfaserkritik in Deutschland

Unternehmen, die Gegenstand der Kritik sind, reagieren fast immer so. Die Stadtverwaltung gab die Kritik im persönlichen Gespräch an das deutsche Glasfaserunternehmen weiter. Ich habe in zahlreichen Beiträgen zu Recht die Deutsche Glasfaser für ihre Verlegetechnik kritisiert. Auf Facebook stößt die Expansionsarbeit der Deutschen Glasfaser (DG) in Delbrück auf öffentliche Kritik. Mit der Deutschen Glasfaser hat sich die Gemeinde auf den kostenlosen Glasfaseranschluss für zahlreiche kommunale Gebäude geeinigt.

Rezensionen der Deutschen Glasfaser Reinhard Huber www.deutsche-glasfaser.de Rezensionen ansehen

Die Dienstleistung ist eine Desaster. Während der ersten Hausbesichtigung gab es beträchtliche sprachliche Defizite des Mitarbeiters, die Technik wurde von Mitarbeitern von Vertragsfirmen bereitgestellt, die weder die englische noch die deutsche Sprache beherrschten, das Gleiche galt für den Erdbau. Bei einem Anbieterwechsel im Netzwerk der DG (hier zwischen NEU und DGHome) erhalten Sie 12 Monaten 25 ? Guthaben.

Erst wenn der neue Kontrakt im Back Office freigeschaltet ist, der bisherige abgeschaltet wurde und die Verbindung unterbrochen ist, wird er im Back Office aufgesetzt. Der schlechteste Service aller Zeiten! Binnen 3 Monate haben es die Monteure nicht fertig gebracht, meine Verbindung zum Betrieb zu bekommen. Niemand konnte mir jemals mit der Kunden-Hotline weiterhelfen, E-Mails wurden erst nach wenigen Tagen beantwortet.

Ich bin umgesiedelt und muss jetzt über 70 Euro bezahlen - dafür, dass ich nie einen Anschluß hatte und die Dienstleistungen nie genutzt habe! Dies ist beileibe der mit Abstand schlimmste Dienst und die beste Anmaßung, die ich je hatte! Das ist ein sehr schlechtes Angebot. Unglücklicherweise gibt es in einigen Bereichen keine andere Möglichkeit als die deutsche Glasfaser.

Äußerst freundliche Bedienung. Es handelt sich dabei zum einen um die Kabelverlegung zum Wohnhaus und ins Wohnhaus, da keiner der Mitarbeiter Deutsch sprechen konnte. Zweitens, der Dienst, weil die Mitarbeiter durch eine Pipeline gebohrt haben, als sie mit dem Gebäude verbunden waren, über das wir vor etwa 7 Woche berichtet haben.

Durch zahlreiche Reklamationen und zwei unprofessionelle Versuche, in 17 Monate, seitens der dt. Glasfaser, geht der Prozess nun zu Händen meines Anwalts. Meiner Meinung nach ist der Dienst der Deutsche Glasfaser sehr laienhaft, wenn auch anständig. Dass der Deutsche Glasfaserverein während des Verkaufsgesprächs Äußerungen macht, die nicht gehalten werden, ist nichts Ungewöhnliches, und dann ist man später bei der Hausbesichtigung dummerweise überrascht.

Statement war (und nicht nur bei uns) "...wir ziehen im Hause bis zu ihrem Anschluß, max. 20m, aber das machen sie nicht so genau". Ich habe nach drei Monaten eine Rückmeldung auf meine Beschwerde per E-Mail bekommen, die anscheinend nicht einmal auf meinen Bericht eingegangen ist. Auch die Telekom hat jetzt einen verbesserten Dienst.

Von der Verwendung der Glasfaser in Deutschland würde ich aberaten. Mit einem solchen Vorhaben begann vor Jahren das, was die deutsche Glasfaser dort begann. Schneller Draht, Normalpreis, verfügbarer Dienst. Jeder, der sich über den Dienst hier beschwert, war noch nicht bei solchen Firmen, z.B. deren Name insgesamt 2. Bleib also sachlich, andere waren nicht in der Situation, Glasfaser bis zum Wohnhaus zu verlegen.

Keine Abhängigkeit von der Verbindung!!!! Der deutsche Glasfaserhersteller ist jedoch nicht in der Lage, den Straßenanschluß zu regeln, so dass wir dort ohne Netz sind! Seit mehr als 1 1/2 Jahren verschiebt uns die Deutsche Glasfaser nun, macht immer wieder neue Terminvereinbarungen für den Anschluß, behält sie aber nicht (OHNE ZUSATZ). Zweifelhafte Geschäfte mit Handelsvertretern (Door-to-Door-Shops) für Menschen, die überhaupt nicht in der Lage sind, Geschäfte zu machen und/oder im Alter von 90 Jahren keinen Lichtwellenleiteranschluss brauchen.

Unsere Verbindung ist seit 3 wochenlang unterbrochen und abgesehen von automatisierten Rückmeldungen und Versprechungen der nur mit viel Erfolg erreichbaren Telefonhotline, dass Sie sich um das Thema gekümmert haben, ist bis heute nichts geschehen. Eine 2-wöchige Widerrufsfrist wartete und dann kam die Post, dann sagt man nicht ganz exakt, wann die Linie ist.

Aber per Telefon wurde gesagt: "In 2 Wohnwochen ist alles fertig", so dass ich für die hohe monatliche Gebühr etwas mehr Aufwand erhoffe! Keine deutsche Glasfaser mehr!

Auch interessant

Mehr zum Thema