Connect test Festnetz

Testfestnetz anschließen

it dem Ismaninger Netzwerktestspezialisten zafaco führt connect zum neunten Mal seinen umfangreichen Breitband- und Festnetztest durch. Letzter Platz im jährlichen Festnetztest der Zeitschrift "Connect". vom Vodafone Festnetz ins Vodafone Mobilfunknetz. Für Alexa ist ein Telefonanschluss (Festnetz oder VoIP) erforderlich. Der Testinstanz für Smartphones und Konnektivität.

Die Telekom im Festnetz-Test 2018

Nach dem Sieg von 1&1 in den Festnetz-Tests 2015 und 2017 hat die Telekom wie im Jahr 2016 alle Kräfte eingesetzt, um ihre führende Position wieder zu erlangen. In der Telephonie sowie im Breitband-Internet (zusammen mit Unidymedia und M-net) und Webservices (zusammen mit 1&1) punkten die in Bonn ansässigen Top-Performer in nahezu allen Einzelkategorien dieser Fachgebiete.

Die Telekom nimmt damit bundesweit die Spitzenposition ein und befindet sich nur knapp hinter dem M-Netz, das etwas mehr Punkte hat. Fotobuchbenutzer und Gamer sind bei der Deutschen Telekom ebenfalls in sehr guten Händen. Trotzdem weisen einige gemessene Werte noch Verbesserungspotenzial auf: In den Downloadzeiten der genormten Standard-Referenzseiten des ETSI Kepler und auch in der ganzen Web-TV-Prüfdisziplin belegte die Deutsche Telekom nur den zweiten Platz.

Alles in allem aber gehen die Glückwünsche nach Bonn zu einem souveränen Prüfsieg unter den überregionalen Providern. Unidymedia hat sich signifikant weiterentwickelt, weist aber im Festnetz-Test 2017 noch immer Schwachstellen in der Sprachkommunikation auf. Die Datenresultate im Festnetz-Test zeigten jedoch Nachteile.

Technologie und Sortiment sind im Test überzeugend und machen Lust auf mehr.

UNITMEDIA im Festnetz-Test 2018

Allerdings gibt es noch immer Mängel in der Sprach-Telefonie - zusammen mit EWE steht Unitymedia an der Spitze dieser Rubrik.

Aber auch bei einigen Internet-Nutzungsszenarien gibt es Verbesserungspotenziale - zum Beispiel bei den Ladezyklen der geprüften Websites, beim Hochladen auf Fotobuchdienste in der Mittel- und Höchstbandbreitenklasse und bei den Zwischenzeiten für Videoströme, insbesondere in der Höchstbandbreitenklasse (ab 100 Mbit/s). Dennoch erreicht der Lieferant, der sich derzeit in Übernahmegesprächen mit der Firma Wodafone befand, ein gutes Gesamtergebnis.

Inwiefern sind die Netzanschlüsse in Deutschland gut? Die Ergebnisse des Festnetz-Tests. Der Münchner Stadtnetzbetreiber M-Net hat zum dritten Mal in Folge im Festnetz-Test den Gesamtsieg errungen.

Können Sie hier das Testergebnis 2018 lesen: Kann der neue Besitzer des Nokias 5 die gestiegenen Ansprüche im täglichen Testumfeld, die das High-End-Außenleben mit sich bringt, erfüllen?

Auch interessant

Mehr zum Thema