Connect Dsl test

Dsl-Test anschließen

Telefon und DSL im Verbindungstest. Du siehst die Schuld in einem Software-Bug. Oder in einem guten Jahr oder so, Licht verbindet den ersten. Bei Vodafone gibt es sowohl DSL- als auch Kabelanschlüsse. Ein Fehler in der aktuellen Firmware der von Vodafone verwendeten Router führte zu einer Abwertung des Tests.

Aber auch bei DSL ist dies der Fall, nicht nur vom Anbieter an.

Breitbandtest 2017 - 1&1 mit Testerfolg über die Telekom verbinden

Die positiven Aussichten, alle von der vom Magazin Connect untersuchten Festnetzanbieter erhielten zumindest die Note gut im Test. In diesem Jahr betraten die Connect Tester mit den Testverbindungen Neuland, da pro Betreiber drei verschiedene Internetzugangsgeschwindigkeiten geprüft wurden. Mit dieser Innovation bei Testverbindungen wird die Deutsche Telekom voraussichtlich ein noch schöneres Ergebnis erzielen, da der Marktleader nach wie vor ein gutes Gesamtbild von den bisher nur getesteten Hochgeschwindigkeitsverbindungen vermittelt.

Dazu mehr im Folgenden jedoch zunächst dem Connect Testsieger 2017 1&1. Unter den bundesweit verteten Internet-Providern sicherte sich 1&1 den Testerfolg im großen Connect Festnetztest 2017. Obwohl die Unterschiede zwischen dem ersten und zweiten Rang im Jahr 2017 recht gering waren, konnte sich 1&1 aufgrund der positiven Entwicklung im Bereich Data und Video auch am Ende gegen den Marktleader behaupten.

Die Telekom hatte sich im Vorfeld viel Mühe gegeben und darauf gedrungen, den Telekom Schnellport W925V als Internet-Modem zu verwenden. Am Ende reichte der Arbeitsaufwand jedoch nicht aus, um den Test zu gewinnen, was vor allem auf die suboptimale Leistung bei den geringeren Internet-Geschwindigkeiten zurückzuführen ist.

Die Deutsche Telekom kann auch im Sprachtelefondienst ihre volle Kraft entfalten und steht sowohl bei den überregionalen Anbietern als auch beim Web-TV an der vordersten Front. Wie bereits erwähnt, ist die Tatsache, dass es unter dem Strich nicht genug war, um den Test zu gewinnen, allein auf die langsamere Verbindungsvariante zurückzuführen. Auf den Test 2018 können wir hier sehnsüchtig warten, und die Telekom wird sicher wieder große Anstrengungen unternehmen, um den Test wieder zu gewinnen.

Im Connect Broadband Test 2017 verfolgen die drei Internet-Provider Unitymedia, o2 und Wodafone einander sehr genau. Insbesondere bei Unitymedia konnten die Testpersonen einen Leistungsschub gegenüber dem Vorjahreszeitraum nachweisen. Allerdings geht der Testerfolg von Unitymedia zu Lasten von o2. Obwohl der Münchener Internet-Provider bei der Performance an das Vorjahresergebnis anschließen kann, genügt dies im Gesamtranking nur für den vierten Rang, während der verbleibende fünfte Rang von der Firma Wodafone eingenommen wird.

Dabei konnten die Testpersonen im Gegensatz zur Telekom genau das Gegenteil ausmachen: Die Telekom: Obwohl Wodafone vor allem bei den niedrigeren Banden punkten konnte, gab es im Hochgeschwindigkeitssegment noch viel Raum für Aufstiege. Am Connect Broadband Test 2017 nahmen nicht nur die großen Top-Hunde teil, sondern auch M-net, NetCologne und EWE, drei nur regional tätige Anbieter.

Auch hier ergab sich ein ähnliches Resultat, am Ende gaben die Prüfenden entweder die Note "gut" oder "sehr gut". Aber vor allem hat M-net hier wieder einmal ein besonders hohes Reklamationszeichen gesetzt, da der Anbieter wie 2016 wieder das bestmögliche Testergebnis erreichte. M-net, der vor allem in Bayern tätige Regionalanbieter, konnte sprachlich und datentechnisch besonders überzeugen und wurde in beiden Unterbereichen mit dem ersten Rang im Test ausgezeichnet.

Im Test befindet sich NetCologne etwa auf Augenhöhe und letztendlich kann EWE mit Unicomedia in etwa konkurrieren. Aus den Ergebnissen der kleinen Dienstleister geht hervor, dass in vielen FÃ?llen der lokal zustÃ??ndige Dienstleister ein wettbewerbsfähiges Angebot machen kann. Durch ihre stärkere regionale Verankerung - die sich insbesondere auf den Kundenservice günstig auswirkt - sind die angebotenen Produkte daher eine interessante Ergänzung zu 1&1, Vodafone, Telekom & Co.

Mehr zum Thema