Breitbandatlas Sachsen

Sachsen Breitbandatlas Breitbandatlas

*Eine Energie in Sachsen. *Eine Energie in Sachsen. *Eine Energie in Sachsen. *Eine Energie in Sachsen. Im Breitbandatlas wird die Breitbandversorgungssituation für Sachsen-Anhalt dargestellt.

Breitband-Atlas der Bundesregierung - Bandkompetenzzentrum Sachsen

Was ist mit der Breitbandabdeckung in meiner Stadt? Mit dem Breitbandatlas wird ein präzises Abbild des Breitbandausbaus in Sachsen - bis auf die kommunale Ebenen - erstellt. Aus dem Breitbandatlas geht hervor, wie viele private Haushalten in einer bestimmten Stadt bereits über eine gewisse Internet-Geschwindigkeit verfügt. Sie können beispielsweise erfahren, wie hoch die Breitbandverfügbarkeit mit 50 Mbit/s in Ihrer Gemeinde ist oder ob es dort eine mobile LTE-Versorgung gibt.

Außerdem erhalten Sie Angaben zum Status des Breitandausbaus, bei dem alle Massnahmen bis auf die kommunale Ebene heruntergebrochen werden. Wenn Sie näher darauf eingehen möchten, können Sie diese in der Datenbasis der aktuellen Förderprojekte nachlesen.

Der neue Breitbandatlas für Sachsen geht in Betrieb.

Ein flächendeckendes Angebot an breitbandigen Internetanschlüssen ist die oberste Priorität, damit das Hightech- und Innovationsland Sachsen gut aufgestellt und konkurrenzfähig bleibt", sagte Staatsekretär Stefan Brangs. "Es freut mich, dass wir mit dem Breitbandatlas Sachsen Interessenten aus Bürger, Wirtschaft und Kommune eine Anlaufstelle bieten, um sich noch besser über die derzeitige Lage und den Fortschritt des Breitbandausbaus in ihrer Umgebung zu unterrichten.

Mit einer Messgenauigkeit von 250 Meter wird die Zugänglichkeit von Breitbandverbindungen angezeigt. Wir wollen mit dieser Offenheit auch das Bewusstsein für den Ausbau der Breitbandnetze als wichtige Infrastruktur für Sachsen schärfen." Über den neuen Online-Service für das Gelände jeder Landeshauptstadt erhalten Sie darüber hinaus weitere Auskünfte über den derzeitigen Status des Ausbaus.

Background: In Sachsen betrug die Bandbreitenverfügbarkeit von mind. 30 Mbit/s (Download) in der Jahresmitte 2014 fast 55 Prozentpunkte (Datenquelle: BMVI/TÜV Rheinland). Bei Download-Raten von mind. 50 Mbit/s betrug die Ausfallsicherheit fast 46 Pro-rata. Der Expansionsbedarf ist im Ländervergleich groß, was vor allem in den ländlich geprägten Gebieten erhebliche Investitionskosten erfordert.

Die Beratungseinrichtung DiOS führte im Jahr 2014 im Auftrag des Wirtschaftsministeriums Sachsen über 50 Konsultationen in 76 Kommunen, Städten und Kreisen durch.

Der neue Breitbandatlas für Sachsen geht in Betrieb.

Staatsekretär Brangs: "Digitalisierung ist das zentrale Zeitthema" Ab heute gibt der "Breitbandatlas Sachsen" Auskunft über den Stand der breitbandigen Internetnutzung in Sachsen. Im Zuge der "Digital Offensive Saxony" (DiOS) fördert der Land Sachsen den Aufbau einer leistungsfähigen Breitband-Infrastruktur, vor allem im ländlich geprägten Bereich. Der Breitbandatlas Sachsen veranschaulicht die Ausgangslage, die bereits erzielten und die dabei erzielten Erfolge.

Ein flächendeckendes Angebot an breitbandigen Internetanschlüssen ist die oberste Priorität, damit das Hightech- und Innovationsland Sachsen gut aufgestellt und konkurrenzfähig bleibt", sagte Staatsekretär Stefan Brangs. "Es freut mich, dass wir mit dem Breitbandatlas Sachsen Interessenten aus Bürger, Wirtschaft und Kommune eine Anlaufstelle bieten, um sich noch besser über die derzeitige Lage und den Fortschritt des Breitbandausbaus in ihrer Umgebung zu unterrichten.

Mit einer Messgenauigkeit von 250 Meter wird die Zugänglichkeit von Breitbandverbindungen angezeigt. Wir wollen mit dieser Offenheit auch das Bewusstsein für den Ausbau der Breitbandnetze als wichtige Infrastruktur für Sachsen schärfen." Über den neuen Online-Service für das Gelände jeder Landeshauptstadt erhalten Sie darüber hinaus weitere Auskünfte über den derzeitigen Status des Ausbaus.

Background: In Sachsen betrug die Bandbreitenverfügbarkeit von mind. 30 Mbit/s (Download) in der Jahresmitte 2014 fast 55 Prozentpunkte (Datenquelle: BMVI/TÜV Rheinland). Bei Download-Raten von mind. 50 Mbit/s betrug die Ausfallsicherheit fast 46 Pro-rata. Die Nachfrage nach der dazugehörigen DiOS-Richtlinie ist groß und wächst weiter. Die Beratungseinrichtung DiOS führte im Jahr 2014 im Auftrag des Wirtschaftsministeriums Sachsen über 50 Konsultationen in 76 Kommunen, Städten und Kreisen durch.

Mehr zum Thema