Breitband Nordhessen

Nordhessen Breitband Nordhessen

Die Breitband Nordhessen GmbH wird zunächst die sogenannte "passive Infrastruktur" aufbauen. " Breitband Nordhessen", das schnelle Internetprojekt für die Region, ist besser als nichts. Breitbandausbau ist eine gemeinsame Aufgabe, die wir in Nordhessen in interkommunaler Zusammenarbeit umsetzen: Das Breitband Nordhessen GmbH nutzte die extreme Dürre, um einen Teil der geplanten Strecke für den schnellen Internetzugang im Edersee zu verlegen.

Das schnelle Internetsurfen ist unerlässlich.

Zuerst wird das LWL-Kabel in den Städten (zu den Kabelzweigen) verlegt und wir offerieren eine Übertragungsrate von bis zu 50 Megabit/s (bei Nutzung der Vektorisierung durch den Netzwerkbetreiber sind auch Übertragungsraten von bis zu 100 Megabit/s möglich).

Breitband-Ausbau

Das Angebot an schnell verfügbarem Internetzugang ist in der modernen Zeit eine wichtige Bedingung für das Wachsen und die Leistungsfähigkeit von Unternehmungen. Bis 2020 wird mit diesem Vorhaben wahrscheinlich die Belieferung von Betrieben und Haushalten in den noch nicht mit Breitbandanschlüssen ausgestatteten Kommunen/Dörfern erfolgen. In Kassel beginnt der Aufbau des Glasfasernetzes, der in den fünf Landkreisen gleichzeitig und in Sternform erfolgen wird.

Vom Multifunktionsgehäuse aus werden die Teilnehmer über die KVZ (die blaue Box auf Ihrer Straße) und die so genannte "Teilnehmeranschlussleitung" (TAL) verbunden. Bei einer eigenmächtigen Kündigung Ihres bisherigen Vertrages können wir nicht gewährleisten, dass Ihre bestehende Telefonnummer übertragen werden kann!

In jedem Rundschreiben ist ein entsprechender Abmelde-Link enthalten, so dass Sie sich von unserem Rundschreiben abonnieren können und keine weiteren E-Mails von uns bekommen.

Firmen und Privathaushalte werden über die KVZ und die so genannte "Teilnehmeranschlussleitung" (TAL) - das Kupfersteckkabel der "letzten Meile" - verbunden. Dabei ist die geographische Gruppierung der gleichzeitig in Kraft tretenden Standorte nicht mit den Begrenzungen der Gemeinden gleichzusetzen.

Mehr zum Thema