Blatzheim Telekom

Die Blatzheim Telekom GmbH

Auf dieser Seite finden Sie alles, was Sie über die Blatzheim Networks Telecom wissen müssen: Tarife, Preise, Erfahrungen und vieles mehr. Medienkontakt und Öffentlichkeitsarbeit. bn:t Blatzheim Networks Telecom GmbH. Die oben genannten Bezirke sind Sondergebiete der bn:t Blatzheim Network Telecom GmbH. Leitung des Netzbetriebs bei bn:t Blatzheim Networks Telecom GmbH.

Breitbandausbau durch die Firma bn:t Blatzheim Networks Telecom GmbH im Landkreis Euskirchen in Kleinbüllesheim.

bn:t Blatzheim Netzwerke - DSL-Anbieterpreise

bn:t Blatzheim Networks Telecom mit Sitz in Berlin ist ein mittelständisches Telekommunikationsunternehmen, das seit über 20 Jahren im Bereich der professionellen Modemtechnologie tätig ist. bn:t wurde 1989 gegrÃ?ndet und verkauft nicht nur qualitativ hochstehende Modem- und ISDN-Technik, sondern auch selbst. Zusätzlich zu diesen charakteristischen bn:t-Produkten werden ein kundenspezifischer Entwicklungsservice und eine kostengünstige Anpassung der auf die eigene Hardwaren utzung des Auftraggebers angeboten und damit die kommunikativen Aufgaben der Auftraggeber übernommen.

Eine robuste Konstruktion, exzellente Leistungsmerkmale und eine lange Lebensdauer zeichnen aus. Sämtliche Preise gelten inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer. Die DSL-Experten von uns stehen Ihnen sympathisch, fachkundig und unkompliziert zur Verfügung: Zusammen mit Ihnen ermitteln wir den besten Preis für Ihr Haus - inklusive einer genauen Verfügbarkeitsabfrage. Sämtliche Preise gelten inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer.

Die DSL-Experten von uns stehen Ihnen sympathisch, fachkundig und unkompliziert zur Verfügung: Zusammen mit Ihnen ermitteln wir den besten Preis für Ihr Haus - inklusive einer genauen Verfügbarkeitsabfrage.

bloggen

Informationsseite über die "VDSL-Technologie" als Beilage zur Infoveranstaltung der Blatzheim Networks Telecom in Bonn am Fr. 12.03.2010. Bevor es losgeht: Was ist denn das? Das ist die VDSL-Technologie: Einzelheiten zur VDSL-Technologie: Was sagt Wikipedia über sie? Worin besteht der Unterschied zwischen der Blatzheim Networks Telecom und anderen Unternehmen?

Doch warum plötzlich der Einsatz von WDSL und nicht des (wahrscheinlich billigeren) DSL? Sind die 39,95 EUR für eine "Doppelwohnung" für WDSL 20000 (WDSL 20000 für 7,00 EUR mehr), wie sie BNT bietet, angemessen? Vorab: Diese Informationsseite repräsentiert keine Bewertung des Angebots der Blatzheim Networks Telecom in Bonn und will auch keine Anzeige für das Unternehmen machen.

Nur die Technologie des Verbandes, die technischen Begriffe und das Leistungsangebot von bn:t sollen auf dieser Website wieder eigenständig erläutert werden. Das Besondere an VDSL: Es können bis zu 50 MBit/s im Down- und 10 MBit/s im Down- und Upload-Bereich realisiert werden. Ein DSL-Anschluss bietet derzeit den Endverbrauchern in Deutschland eine Übertragungsbandbreite von bis zu 16 Mbit/s. Die Übertragungsgeschwindigkeit beträgt bis zu 16 mm.

Aufgrund der großen Bandbreiten von WDSL können Ladedauern deutlich reduziert und umfassende Multimedia-Dienste je nach abgerufenen Inhalten fehlerfrei ausgenutzt werden - vorausgesetzt, der Gegenserver ist dazu in der Lage. "bn:t ist ein auf proprietärer VDSL-Technologie und Glasfaser-Infrastruktur basierendes Übernahmeangebot, kein Weiterverkaufsangebot auf einem Telekommunikationsprodukt".

Bei dem schnellen VDSL-Netz hingegen können Triple Play-Angebote leicht genutzt werden. So ist mit dem Einsatz von WDSL sowohl die bedarfsgerechte Videoübertragung als auch die Sendung von Fernsehsendungen in HDTV-Qualität möglich, auch gleichzeitig auf mehreren Sendungen. Vor allem im Rahmen der Triple-Play-Komplettpakete unter der Marke T-Home vertreibt die Telekom ihre WDSL-Anschlüsse. Auch wenn die Netzwerkbetreiber in Deutschland die entsprechende Ausführungsnummer weglassen und nur von "VDSL" reden, ist das Netz VDSL2 in Deutschland bereits im Einsatz.

Somit erzielt WDSL2 prinzipiell bis zu 100 MBit/s stromabwärts, aber nur auf sehr kurzen Strecken. Die Telekom ist, wie bereits angesprochen, mit ihrem Angebot an VDSLs aktuell auf höchstens rund 50 MBit/s stromabwärts begrenzt. Wikipedia über VDSL: Was will die Blatzheim Networks Telecom von anderen Unternehmen unterscheiden?

Weshalb können andere Unternehmen DSL in der Schweiz gar nicht oder nur zum Teil oder nicht ausreichend offerieren und warum sollte/könnte es dieses Mal mit der Gesellschaft bn:t funktionieren? Klartext: Die Gesellschaft bn:t sind keine Simariter und auch keine weißen Springer, die uns selbstlos die DSL bringt. Dieses Unternehmen will und muss auch mitmachen.

Allerdings wollen sie, sofern es genügend Interessierte gibt (bn:t redet von einer Mindestanzahl von 220 in Miel und 100 in Ollheim), erhebliche Summen investieren, z.B. in die Glasfaserkabelverlegung. bn:t hebt sich in der Zukunft von anderen Anbietern ab durch die VDSL-Technologie, die eine zuverlässigere und raschere Anbindung bietet als herkömmlicher DSL.

Daher wird es wahrscheinlich mit aller Wahrscheinlichkeit klappen, aber es muss noch einmal klar gesagt werden, dass bn:t nicht die hohe Bandbreite erreicht, die VBDSL theoretisch in Miel und Öllheim weltweit anbietet. Aber das sagt auch bn:t und gibt die erreichbare Bandbreite für Ihr Offerte "VDSL 20000" in Miel mit 3000 Megabit (Menschen, die weit weg von der Box wohnen) bis 20000 Megabit (Menschen, die unmittelbar daneben wohnen) an, was meiner Ansicht nach (wirklich subjektive Einschätzung und keine Bewertung) ein wirklichkeitsgetreuer Gegenwert ist und mehr als andere Provider derzeit bereitstellen können (siehe Abbildung).

Doch warum plötzlich der Einsatz von WDSL und nicht des (wahrscheinlich billigeren) DSL? Dies wird mit der VDSL-Technologie vermieden (siehe Diagramm). Das ist auf die Technologie von WDSL zurückzuführen und kann daher derzeit nur gemeinsam offeriert werden. Sind die 39,95 EUR für eine "Doppelwohnung" für WDSL 20000 (WDSL 20000 für 7,00 EUR mehr), wie sie BNT bietet, angemessen?

So berechnet T-Mobil derzeit mehr für einen vergleichbaren VDSL-Dienst. Darüber hinaus ist der erforderliche VDSL-Router bei bn:t kostenfrei erhältlich, aber T-Mobil berechnet dafür derzeit Gebühren. Lassen Sie mich noch einmal klarstellen: bn:t sind keine Samen. Doch meiner ganz privaten Einschätzung nach ist das Übernahmeangebot in Ordnung und gerecht und auf mittlere Sicht das einzig Wahre, was wir haben.

Wer bald (in diesem Jahr) eine rasche Internetanbindung wünscht, kommt an diesem Beispiel nicht vorbei. Da ich von diesem Übernahmeangebot fest davon bin, werde ich mich registrieren. Also nagel mich nicht daran, wenn das Ding dann "in die Hosen geht". Wenn du noch weitere Informationen zu diesem Themenbereich hast, schreib mir eine e-Mail.

Endlich kann ich Ihnen den nützlichen Link zur FAQ-Seite (FAQ=Frequently Asked Questions) der Gesellschaft bn:t bereitstellen.

Mehr zum Thema