Aviodsl

AVIVODSL

Zölle Ihr DSL-Anschluss wird Ihnen je nach technologischer Erreichbarkeit über Glasfaser-Hausanschluss, Kupfertelefonanschluss oder per Funkgerät zur Verfuegung stehen. Der Tarif umfasst einen reinem DSL-Anschluss als Basisdienst. Sie können dann dem DSL-Anschluss eine ganze Palette von Zusatzdiensten (z.B. Telefonverbindung, Festnetz-IP-Adresse) hinzufügen.

Sämtliche Preisangaben monatlich inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer zuzüglich einer einmaligen Einrichtgebühr je nach Dauer (siehe Tabelleneinrichtungsgebühr ); bei einer Funkverbindung wird das Radio-DSL-Modem während der Vertragsdauer kostenfrei bereitgestellt (Leihgerät).

Sämtliche Preisangaben inkl. Mehrwertsteuer. Sämtliche Preisangaben inkl. Mehrwertsteuer. Haben Sie noch weitere Informationen zu unserem Angebot oder unseren Preisen? Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. Lösungen für sich wiederholende Fragestellungen gibt es auch unter[FAQ].

Fußwehen kurz vor dem Zieleinlauf

  • Datensicherheit

Da die Telekom, der "rosa Riese", den Alpdörflein 0chsenwang auf der linken Seite gelassen hat, ist die Kommune auf der Suche nach einer anderen Möglichkeit, die DSL der schnellen Datenübertragung an die Spitze zu drängen. Richtungsfunk von Overturn Technologies wäre eine so kostengünstige, schnell zu implementierende Technologie. Aber wie sich bei der letzten Ratstagung herausstellte, wollen die Ochsenwangers weder weitere Sender an ihren Wohnungen noch Sendemasten in der Stadt.

Der Oberbürgermeister von Bissingen, Wolfgang Kümmerle, vertraute auf Informationstransparenz und erwarb bei den 90 Ochsenwangener Hörern Verständnis, Enttäuschung und Nervosität. Erst am Ende des rund dreistündigen Tagesordnungspunkts "Breitbandversorgung im Kreis Ochsenwang" wurde deutlich, dass der Wettlauf um die Kommune bereits auf der Grundlage einer Aufforderung zur Einreichung von Angeboten durchgeführt worden war.

Die Administration sowie die Verrechnungsstelle Baden-Württemberg und das Breitbandberatungsunternehmen Baden-Württemberg bevorzugen den AvioDSL-Radio-Relaisanbieter Overturn Technologies aus Langenbach bei Freising, mit 19? EUR der günstigste Mitbieter. Wenn Vertreter von Öffentlichkeit und Regierung den Zuschlag an Overturn Technologies vergeben würden, hätten sie mit einer Förderung von bis zu 711 EUR gerechnet. Nach Angaben von Richard Kulzer und Andreas Westermaier, Repräsentanten des Richtfunkanbieters, müsste eine rund drei Meter große Sendeantenne auf dem Gereuten bei der Zielsgelhütte und ein zusätzlicher "Spiegel" auf dem Bühler oder dem Flutermast an der Ochsenwarner Waldorfschule installiert werden.

Außerdem müsste eine AvioDSL-Antenne beim Verbraucher installiert werden, das Internet-Kabel muss innen verlegt und an das Avio-Netzteil angeschlossen werden. "â??Wir können uns innerhalb von drei Monate verbindenâ??, sicherte Richard Mulzer den Ochsenwanger zu. Das Kapazitätsangebot von Overturn umfasst 6 MegaBit/s, wofür Kulzer eine vertragliche Garantie für eine Jahresverfügbarkeit von 98,5 Prozentpunkten gibt.

Die Mehrheit der potentiellen Internet-Kunden von Öchsenwanger mißtraut jedoch offenbar einer Funkverbindung und spielt noch immer mit dem DSL. Die Garchinger Fa. mlvox stellte der Kommune eine DSL-Schnellverbindung zur Alp über das Internet zur Verfügung. Mit der ersten Variante werden 1 bis 2 MBit/s angeboten und kosten die Kommune 25? EUR, die zweite - nicht im Paket enthaltene - bietet 6 MBit/s und wäre somit zweimal so hoch.

Dies ist prinzipiell möglich, da die Telekom seit 2009 Wettbewerbern den Zugriff auf ihre lokalen Schaltanlagen ermöglichen muss. "Wir können dann mehr als 1 Mrd. Bit zur Verfügung stellen, wenn die Telekom mitmacht", sagt Libor Studnicka und weist auf praktische Erfahrung hin. Oberbürgermeister Kümmerle ging auf die Anfrage von Andreas Allmendinger, Mitglied des Rates Ochsenwangen, nach der Genehmigung von Radiosendern im Naturschutzgebiet Gereut davon aus, dass das Niedersächsische Naturschutzamt diese freigeben würde.

Er beantwortete die Anfrage von Joachim Maszurim mit der Aussage, dass er seit einem Jahr mit der Gemeinde Weilheim über Breitband in Hepsisau und den Ochsenwanger Anschluß gesprochen habe. Nach der kalten Seite des rosafarbenen Kolosses wollte der Bissinger Verwaltungsleiter nicht mehr auf den rosafarbenen Koloss und auf "mehr Wenn und Aber " warteten.

Wenn das Niedersächsische Naturschutzamt jedoch einen Richtfunkturm im Naturschutzgebiet um das Ochsenwanger Gebiet nicht segnet, wären Funkamateure wie Overturn, eifel-net oder Telekom mit einem Griff aus dem Spiel und müssten ihn wieder ausschreiben. Daher hat sich die Administration verpflichtet, diese Angelegenheit unverzüglich mit dem Bezirksamt zu abklären.

Lassen Sie das Unternehmen das Netzwerk überprüfen. "Sie hätten es schon früher regeln können", schwärmte ein wütender Ochse, der schwanger war. "â??Dieser Angriff brachte der Stadtrat Rainer Merkle die Wut ins Gesicht: "Die Behoerden haben den gÃ?nstigsten Anbietenden prÃ?sentiert, was auch die gröÃ?te Bewunderung zur Folge hat. Das zweite Angebot kostete 50? EUR oder mehr und die Kommune hat dieses nicht.

Dazu holen die drei Stadträte der Gemeinde in der nächsten Handelswoche die Meinung der Internet-Interessierten aus dem Mörike-Platz ein und repräsentieren diese am kommenden Freitag, den 24. Mai, beim wichtigen Beratungsgespräch.

Auch interessant

Mehr zum Thema