Antennengemeinschaft Großschönau

Die Antennengemeinschaft Großschönau

Die Österreichische Antennengemeinschaft Großschönau e. V. Antennengemeinschaft Großschönau e. V. Antennengemeinschaft Großschönau e.

V. mit Sitz in Großschönau ist im Vereinsregister in der Rechtsform des Vereins eingetragen. Die Antennengemeinschaft Großschönau in Großschönau is active in the antennas and antenna systems industry. Die Antennenanlage: Antenna system: Antenna community Großschönau e. V.. Die Antennengemeinschaft Nord e. V. Bernsdorf.

Antennengemeinde Großschönau

Sehr geehrte Damen und Herren der Antennengemeinde, wir wünsche Ihnen ein glückliches und glückliches Jahr 2019, in dem wir uns weiterhin darum kümmern werden, dass Ihr Radio- und Fernsehempfang so reibungslos wie möglich verläuft. Wir haben nun, wie bereits im Monat Oktobert angekündigt, die restlichen Analogfernsehprogramme ausgeschaltet. Wer einen alten Fernseher weiterverwenden möchte, benötigt auch einen Digitalreceiver, der sich um den Erhalt kümmert.

Auf dem Satellit Astra, von dem wir einige unserer Sendungen erhalten, wurden an den Transponderzuordnungen Veränderungen vorgenommen, die die von uns übertragenen Sendeanlagen beeinflusst haben. In der aktualisierten Kanalzuordnungstabelle sind die nun verwendeten Funkfrequenzen aufgeführt, die Sie brauchen, wenn Ihr Receiver nicht sofort einen Transmitter sucht und Sie die Messdaten manuell eintragen möchten.

Liebe Antennenbesitzer, heute einige Hintergrundinformationen. Bedauerlicherweise gab es bei unseren Mitgliedern einige Irritationen, vor allem durch Veröffentlichungen in der Fachpresse zum "Sächsischen Privatrundfunkgesetz", das die Verbreitung von Analogprogrammen in Kabelsystemen nach dem 31.12.2018 untersagt. Als einer der ersten Kabelnetzbetreiber betreibt die Antennengemeinschaft Großschönau (AGG) seit Jahren einen kontinuierlichen Wechsel vom Analog- zum Digitalfernsehen, so dass in Großschönau nur wenige Analog-TV-Geräte (meist Zweitgeräte) in Gebrauch sind.

Das AGG muss jedoch aufgrund des oben genannten Rechts die sieben verbleibenden Analog-TV-Sender zum 1. Januar 2019 ausmustern. Die Aufnahme mit älteren Analog-TV-Geräten ist dann nur noch mit einem zusätzlichen Digitalempfänger möglich. Der Großteil der Digitalprogramme kann in unserem System sowohl in Standardauflösung als auch in hoher Auflösung empfangen werden. Nur noch wenige unserer Mitgliedsunternehmen sind von dieser Gesetzesänderung in ihrer Gesamtheit tangiert.

Das bisherige UKW-Angebot wird die AG Großschönau auch in der Folgezeit weiterführen, auch wenn die Gesetzesänderung verworfen wird. Einige große Kabelnetzbetreiber bemühen sich im Rahmen der bestellten analogen Abschaltung, Free-to-Air-Kanäle in Standardauflösung durch kostenpflichtige HD-Kanäle zu ersatz. AGG wird die über Satelliten angebotenen Free-to-Air-Kanäle sowohl in SD als auch in SD und HDR ohne zusätzliche Mehrkosten ausstrahlen.

Vor einiger Zeit hat Sky alle seine Angebote vom Astriumtransponder 09 auf andere Sender umgestellt. Infolgedessen konnten die Himmelsprogramme E 360 HP8, Fox, Sky Sports 10 HP, Liga 9 HP und gespiegelte Historie HP nicht mehr auf ihren traditionellen Programmplätzen ausgestrahlt werden. In dem dadurch freigesetzten Programm von AGG werden die Himmelsprogramme Elsass 360 DS 7, Himmelssport DS und 9 DS, Himmelssport Liga 8 und DS und Spiegelgeschichte DS ab dem 15. Oktober 2018 mit 256QAM und einer Symbolrate von 6900 kSymb/s wiedergegeben.

In der Regel benötigen Sie die Übertragungsdaten nicht, da die meisten Fernseher die Kanäle selbstständig suchen. Es kann jedoch eine Suche nach Ihrem Empfänger erforderlich sein, um die Kanäle zu empfangen. Sie können bei Bedarfen immer diese exakten Angaben in der Kanalzuordnungstabelle nachlesen ( "wenn Ihr Fernsehgerät keinen Kanal findet"). Abschließend eine Anfrage des Vorstands der Antennengemeinschaft: In jüngster Zeit gibt es zunehmende Anforderungen an die Verlagerung von Antennenanschlüssen aus Privathäusern und Privatbesitz.

Weil diese Entwicklungen bei der Vereinsgründung 1988 und auch in den ersten Jahren danach nicht vorhersehbar waren, weil viele Abgeordnete den Bau der Einrichtung mit Begeisterung vorangetrieben haben, wurde diese Option weder in der Satzung noch in Einzelvereinbarungen mit dem Haus und den Grundeigentümern berücksichtigt. Weil eine Gebührenerhöhung sicherlich zu weiteren Abbrüchen führen würde, bitten wir alle Haus- und Wohnungseigentümer, dies im Sinne des Fortbestands der Antennengemeinschaft und damit auch der Erhaltung des originalen Stadtbildes zu beachten.

Antennengemeinde Großschönau e.V.

Mehr zum Thema