Antec True Power 550

Die Antec True Power 550

Netzgerät Antec TruePower Classic TP-550C (550W) 80+ Gold. Das schwarze Antec ea550g pro-ec 550 W ATX Netzteil Energieeinheiten. Der Antec TruePower Classic TP-550C, 550W ATX 2. 55 ?) mit rot beleuchteten Lüfter und der Antec TruePower New TP-550 (ca.

80 ?) mit DC-DC. Die Antec EPS 550 Watt Stromversorgung ist baugleich mit der bereits getesteten Antec 550 Watt TruePower.

Das Antec True Power 550W-Netzgerät wird derzeit getestet| Überprüfungstest

Einer der bisher recht wenigen Gäste bei unseren Stromversorgungstests war sicher Antec. Mittlerweile haben drei unterschiedliche Typen den Weg in die Versuchsabteilung eingenommen. Das erste ist die True Power 550 (Modell TP550) mit einer Leistung von 550W. Im Rahmen dieser neuen Baureihe sind auch die Leistungsklassen 650 W und 750 W verfügbar.

Der Antec TruePower Classic 550W im Testbetrieb: Leistungsstark und wirtschaftlich.

Bei der Antec TruePower Classic 550W prüfen wir wieder ein Netzgerät mit 80Plus Gold Effizienz und festverdrahteten Leitungen. Anstelle einer umfangreichen Ausrüstung und einer langen Funktionsliste verlässt sich Antec auf eine qualitativ hochstehende elektronische Lösung. Durch Verschraubungen, Kurzbedienungsanleitung und Netzanschluss ist der Leistungsumfang minimal, aber trotzdem für die unverzügliche Inbetriebsetzung ausreichen. Bei Antec kommen zwei +12 Volt Leitungen zu je 30 A mit einer Gesamtleistung von 12 Volt zu 540 W zum Einsatz.

Der Schienenverlauf ist im Kurzhandbuch und im Manual beschrieben und gut gelöst: Die beiden Grafikkartenverbindungen werden über die zweite Tragschiene gespeist. Dank der hohen Zuverlässigkeit des True-Power Classic müssen wir keine Probleme melden. Sämtliche Schutzkreise, einschließlich des optionalen Überhitzungsschutzes, sind vorgesehen. Es ist eine vernünftige Wahl, die Tragfähigkeit der +12 Volt Leitungen auf je 30 A zu erhöhen.

In unserem Beitrag "How we test power supplies" werden die einzelnen Schutzbeschaltungen erläutert.

Der Antec TruePower Classic 550W im Testbetrieb: Leistungsstark und wirtschaftlich (Seite 3)

Der TP-550C wird von Sea Sonic gefertigt und ist uns bereits in modifizierter Ausführung aus dem Sea Sonic G-550 bekannt. Der Eingangsfilter ist komplett und besitzt einen aktiven überspannungsschutz (MOV). Um Störsignale in den Ausgängen zu vermeiden, ist die zusätzliche Platine der Eingabefilterung mit einer Cu-Folie geschirmt. Antec vertraut bei der Montage auf Qualität: Als primärer Kondensator kommt ein 105-Grad-Elektrolytkondensator mit 330 Mikrofarad-Kapazität und 420 Volt Isolationsfestigkeit von Nippon-Chemicon zum Einsatz. Bei der Montage wird ein 105-Grad-Elektrolytkondensator von Nippon-Chemicon verwendet.

Sekundärseitig werden Elektrolytkondensatoren von Nippon-Chemicon, Rubycon und Polymer-Festkondensatoren eingesetzt. Auch wenn der OEM Sea Sonic mit den High-End-Modellen (z.B. Platin oder KM3-Plattform) noch genauer zusammenarbeiten kann, ist die Löt-Qualität gut.

Auch interessant

Mehr zum Thema