Anschluss Dsl

Verbindung Dsl

Zahlreiche Anbieter in Deutschland haben einen DSL-Anschluss im Programm. DSL-Anschlüsse sind nicht mehr vom Telekom-Netz abhängig. Heutzutage kommt ohne DSL-Anschluss so ziemlich niemand mehr aus. DSL (Digital Subscriber Line), digitaler Teilnehmeranschluss. DSL-Anbieter von BelWü für den DSL-Datentransport (entfällt bei T @SCHOOL);

einmalige Einrichtungsgebühr (abhängig von Bandbreite und Schultyp) Ein DSL-Anschluss stellt heute in vielen Haushalten den Anschluss ans Internet und damit an das digitale Leben zur Verfügung.

Wofür brauchst du einen DSL-Anschluss, DSL-Splitter, Kabel, Modems, Router? Auf dieser Seite finden Sie alles Wissenswerte rund um das Thema

Was brauche ich für einen DSL-Anschluss? Die DSL-Verbindung gibt Ihnen den Zugang zum digitalen Zeitalter frei und erlaubt Ihnen, mit rascher Geschwindigkeit auf die gewünschten Daten zuzugreifen. Die erste Anforderung an einen DSL-Anschluss ist ein Anruf. Wenn Sie in eine neue Ferienwohnung einziehen, finden Sie in der Regel bereits einen Telefonanschluß.

Ist kein DSL-Anschluss vorhanden, kann auch ein DSL-Anschluss über den Fernsprechanschluss bestellt werden. Das ist aber nur in den wenigsten Ausnahmefällen sinnvoll, da komplette Pakete in der Regel bei einem einzelnen Provider billiger sind. Zwischen der Inbetriebnahme des DSL-Anschlusses und der Aktivierung liegen je nach Provider und Wohnsitz einige Tage bis wenige Wo.

Wenn Sie über einen Kabelanschluss verfügen, können Sie möglicherweise auch das kabelgebundene Netz (auch bekannt als "Kabel-DSL") benutzen. Ein DSL-Modem oder ein DSL-Router ist zwingend erforderlich. Mit einem DSL-Modem oder Router wird das örtliche Netz mit dem Netz verbunden. Befindet sich nur ein Computer im Haus, genügt ein dsl-Modem. Wenn jedoch mehrere Computer über einen Internetanschluss verfügen sollen, muss ein DSL-Router geordert werden, da an diesen mehrere Computer angebunden werden können.

Die praktischste Lösung ist ein Wireless LAN-Router, denn dann sind alle PC's kabellos mit dem Verteiler vernetzt, so dass keine zeitaufwändige Kabelführung erforderlich ist. Mit WLAN-Routern müssen Sie jedoch darauf achten, dass Sie die bestmögliche Chiffrierung so einstellen, dass Außenstehende sich nicht mit dem Netz in Verbindung setzen und auf den PC ausspionieren oder die Internetverbindung sogar für strafrechtliche Verdachtszwecke ausgenutzt wird.

Der Anschluss des Splitters und des Modems oder Routers ist sehr einfach. Der Anschluss ist sehr unkompliziert. Es gibt nicht viel, was Sie beim Anschluss tun können: Schließen Sie dazu lediglich das Modell an den Verteiler an und schließen Sie den Computer über das Netzkabel an das DSLAmodem an (oder schließen Sie alle Computer an den Router).

Nach einer Unterbrechung der Leitung wird sich der Kreuzschienenrouter selbstständig einschalten. Wenn Sie mit einem DSL-Modem navigieren, muss die Internetzugang jedes Mal wiederhergestellt werden. Fahren Sie mit Punkt 3 fort: Was bringt mir ein DSL-Anschluss?

Auch interessant

Mehr zum Thema